Angeschlagene 841er (Reboot&Co)

Fortsetzung der Diskussion von PoE und andere Fernspeisung über (zu) dünne Kabel:

Ja, Austausch des Elkos gegen einen mit 20V-Typ nicht wirklich viel bringt, der der AM3502EM nur für 18V spezifiziert ist.

Wobei durchaus auch die Elkos im Steckernetzteil (zusätzlich) kaputt gehen können.
Entweder bei „Rückspannung“, wenn man das Steckernetzteil hat stecken lassen, wenn man gleichzeitig 24V direkt auf den PCB gegeben hat.

Resultat auch dort:

Wobei im Netzteil offensichtlich öfter Sturzschäden anzutreffen sind. Vermutlich von Steckernetzteilen, die „hart“ auf den Boden aufgeschlagen sind, wo die Elkos dann schlicht von der Platine reißen oder Haarrisse an den Lötaugen/Kupferbahnen auftreten.


3 Likes

Ich fledder hier mal. @adorfer gibts hier Neuigkeiten? Was war damals der Grund für die Ausfälle und konnte er beseitigt werden oder musstest du die Geräte austauschen?

Rir haben eine größere Anzahl von 9V-Netzteilen gegen 12V- und 15V-Typen getauscht. Insbesondere solche, die irgendwie vernehmlich gesummt/gezwitschert haben. Silas hatte da mal eine größere Kiste voll bestellt.