Autoupdate für gluon 0.5 Ruhrgebiet läuft nicht an

Hallo,

für das Ruhrgebiet steht nun schon eine Weile die Version 0.5 zur Verfügung.

  • Weshalb wird das Autoupdate nicht durchgeführt?
  • Wird das Autoupdate ab Version 0.5 funktionieren?

Gruß
apo

…und wird auch nicht von alleine anlaufen.

Dies hat sofort mehrere Hintergründe.

Die 0.4 war bei uns nie als „stable“ eingestuft, sondern „experimental“. Entsprechend hätte man den Autoupdater für Updates auf „stable“ einstellen müssen, um auf die nächste, in diesem Fall sogar erste stable Version automatisch updaten zu lassen.

Einige wenige hatten dies auch so getan.

Aber selbst bei denen gibt es kein Autoupdate, warum nicht?

Da die 0.4 Probleme mit den DNS Auflösungen hatte, neben diversen anderen Dingen, waren wir so schlau und haben uns auf IP Adressen für die Update Server konzentriert.

Alles wurde aufwendig getestet, auch die Autoupdate Funktion.

Nun stellte sich heraus, dass das Autoupdate nur über die IP Adressen lauffähig ist, wenn man statische öffentliche IP Adressen in der WAN Config hat, so wie es bei den Routern in unserem Oberhausener LAB der Fall war und ist.

Man kann die Router nun mittels diverser Eingriffe dazu überreden den Autoupdater funktionsfähig zu aktivieren, da dies jedoch für den einzelnen Nutzer komplexer und aufwändiger wäre, als stumpf ein manuelles Update anzuwerfen, haben wir uns letztlich dagegen entschieden.

Seit der Version 0.5 läuft unser Autoupdate nun über DNS aufgelöste Namen, die nur noch auf IPv6 Adressen zeigen, besitzt als erste stable Version den Autoupdate Branch stable und wird sich fortlaufend automatisch aktualisieren!

Um bereits vor der Version 0.5 ausgerollte Router auf diesen Stand zu bringen sind 2 kurze Eingriffe nötig:

Zuerst aktualisiert man die Firmware des Routers, entweder im Config Mode OHNE Konfigurationsdaten zu löschen oder Möglichkeit zwei, bequem (aus der Ferne, ohne sich zu bewegen) per SSH Zugriff. Wer keinen SSH Zugang auf seinen Router hat, da er kein SSH Passwort oder SSH Key über die Experteneinstellungen gesetzt hat, muss Möglichkeit 1 nutzen.

Per SSH geht das Update so:

auf http://images.freifunk-ruhrgebiet.de/stable/sysupgrade/ ein passendes Image raussuchen, dann (in diesem Beispiel für einen wr841 v9) folgende Befehle in der SSH Konsole eingeben:

cd /tmp/
wget http://1.updates.services.ffrg/stable/sysupgrade/gluon-ffrg-0.5-tp-link-tl-wr841n-nd-v9-sysupgrade.bin
echo 3 > /proc/sys/vm/drop_caches
sysupgrade gluon-ffrg-0.5-tp-link-tl-wr841n-nd-v9-sysupgrade.bin

wobei folgende Update Server möglich sind:
1.updates.services.ffrg IPv6 direkt im Freifunk Netz
images.freifunk-ruhrgebiet.de IPv4 im „Internet“

Wenn der Router nach dem Reboot wieder oben ist könnt ihr den Branch für den Autoupdater noch festlegen:

uci set autoupdater.settings.enabled='1' 
uci set autoupdater.settings.branch='stable'
uci commit

Das stable Release ist immer die jüngste stabile Version der Firmware für Produktivsysteme. Seit der Version 0.5 ist der Autoupdater mit dem stable Branch automatisch bei Installation aktiviert, so dass die Router sich automatisch aktuell halten.

Dies, wie auch weitere Sachen die man mittels SSH ändern kann, hatte ich auch bereits über die Mailinglisten geschickt, liegt aber auch noch einmal in der Wiki vor: Freifunk Rheinland e.V.

Grüße

Chris

4 Likes

Ei, verbibscht…

Welchen Zeitdruck gibts für die manuellen Updates ?

Ist zu erwarten, dass die „4er“ bald Probleme entwickeln/nimmer supported sind ?

Cheers,
Ralf

Hallo Chis! Erstmal vielen Dank für deine Anleitung. Ich habe 2 Stk. WDR3600 und habe dummerweise nur bei einem der beiden einen SSHkey vergeben (dort hat das Update nach deiner Anleitung prima funktioniert). Könntest du für den anderen Router die Variante 1 (Config Mode) nochmal näher erklären oder hier einen Link zu einem HowTo veröffentlichen? Vielen Dank!

Hi Till,

Dir geht es um die „nicht remot oder SSH“ Methode, richtig ?

Da hätten wir ne Anleitung im Wiki:
https://wiki.freifunk-rheinland.net/Router_Update_Web

Hi Till,

das ist ganz simpel:

  • Kabel an LAN Port anschliessen
  • Taste auf der Rückseite drücken bis der Router anfängt merklich zu rebooten
  • warten bis der Router komplett in den Config Mode gebootet hat, er ist dann wieder auf der 192.168.1.1 erreichbar
  • Webbrowser starten und auf 192.168.1.1 gehen
  • in Experteneinstellungen wechseln, wenn nicht vorhanden am besten auch sofort SSH Key oder Passwort setzen
  • dann in den Punkt „Firmware aktualisieren“ wechseln
  • dort dann das zum Router passende Sysupgrade Image einspielen

Soweit so gut. Im Anschluss entweder anhand der SSH Anleitung oder wieder über den Config Mode in den Experteneinstellungen noch den Autoupdater Branch auf stable festlegen und aktivieren. Muss man natürlich nicht, nur wenn man zukünftig die Updates automatisch bekommen möchte…