Das netmeterproject und Freifunk

bin gerade durch Zufall drauf gestoßen, weil das Euskirchen verlinkt hat:
http://de.netmeterproject.com/wifi
also noch ein Map-Projekt, wird langsam unübersichtlich.

Interessant, die loggen Freifunk schon seit Dez. 2013. Aber die Karte – Stichprobe: Aachen – hat wirklich gar nichts mit der Realität zu tun.

Wenn die Sache Open-Source wäre …
Aber das ist leider nicht der Fall: Die Seite ist kommerziell; daher sehe ich nicht so viel Möglichkeit zur Kooperation.

3 Likes

Aber schon mal erfreulich, dass bei nur drei erfassten Netzwerken neben der Telekom und Kabel Deutschland auch Freifunk dabei ist und zudem beim Aufrufen der Karte als default ausgewählt ist.

Nicht zuletzt hat das netmeterproject die WLAN(genauer Freifunk)-scan Möglichkeit seit Ende 2013 Connexion : comptes Google eingebaut. Vorher war es lediglich für Mobildfunknetze gedacht, aber wenn man einmal herumfährt… :wink:

Die Genauigkeit ist bescheiden. Mein Konten ist ca. 500m nach Süden verschoben :wink:
Da wo der Freifunk in meiner Nähe anzeigen wird ist Freifläche, sprich kein Haus … nur Straße.

Zusätzlich wurde zu „Freifunk“ dann später noch KabelD und Telekom mit „eingebaut“, da sie teilweise auch solche 30 Minuten Netze bieten. Die Projektbetreiber sind sehr umgänglich. :wink: http://de.netmeterproject.com/wifi/dresden

Die Genauigkeit hängt vom jeweilige Mobilgerät ab, in den ersten Versionen der App wurden schlechte GPS Signale (Genauigkeit) noch nicht herausgefiltert.

Leider ist die Karte sehr statisch, d.h. einzelne Fehler bzw. von Netz genommen Knoten lassen sich nur schlecht löschen, allerdings war die Karte ursprüng nur für die Mobilfunkabdeckung gedacht, da werden eher selten Basisstationen vom Netz genommen oder umgestellt, eher lediglich erweitert und modernisiert.

Nunja, nachdem eine geiwwse Anzahl von Samples gesamplet wurden wird ein neues Netzwerk hinzugefügt, daher ist auch Freifunk verteten. Netmeterproject kenne ich schon länger :slight_smile:

Das trifft nur auf Mobilfunknetze du :wink:

Achso, ich dachte das gilt auch für WLAN :wink:

Ich habe es auch damals in der ‚Reichweite mappen‘ (sinngemäß) erwähnt, aber das wurde abgelehnt, da es angebelich nur die Knoten und nicht die Reichweite enthält…

Ich bleibe hier bei http://www.wigle.net
Die habe schlicht die sinnvollste Datenbasis. Es ist open source, die Datenbank ist klar lizenziert und es gibt diverse Clients in allerlei Varianten im Source.