DHCP-Probleme in Mettmann und Velbert (Was: Probleme mit DIR-505-Node in Mettmann)

Ich bin gerade auch etwas ratlos. Ich habe jetzt iPad, iPhone, MacBook Pro sowie ein Dell-Notebook mit Windows XP durchprobiert und bekomme keine IPv4-Adresse, nur eine IPv6-Adresse. OS X weist sich dann irgendwann eine IPv4-Adresse aus dem Bereich 169.254.x.y zu, das hilft nur beim Zugang zum Internet nicht. Windows XP kann ja von sich aus erst einmal kein IPv6 und hat daher keine Verbindung.

Der Internet-Zugang über IPv6 funktioniert aber problemlos.

Die Statusseite bekomme ich auch aufgerufen, hab da die Klammern vergessen, mein Fehler. Ist das richtig, dass dort keine IPv4-Adresse angezeigt wird? Dort steht nur

IP-Adresse
fe80::c2a0:bbff:fef0:eb8a
2a03:2260:300e:10:c2a0:bbff:fef0:eb8a

Hier mal der Paket-Mitschnitt auf dem Windows-Rechner, vielleicht hilft das ja weiter.
wireshark.zip (1,7 KB)

Vom Router aus kann ich sowohl IPv4- als auch IPv6-Adressen anpingen.

Ich habe heute mal den Node mit auf die Arbeit genommen um mal ein anderes Netz zu testen. Ergebnis: Gleiches Problem. Was aber funktioniert: Eins unserer Firmennotebooks mit Windows 8! Beim suchen im Netz bin ich dann auf Mein iOS / OS X verbindet sich nicht | bekommt keine IP Adresse - Gluon - Freifunk Rhein-Neckar Forum gestoßen was mein Problem recht genau treffen würde. (Bis auf die Ausnahme dass es mit einem Windows XP-Rechner auch nicht funktioniert, aber das mag andere Gründe haben.)

Leider gibt es dort aber auch nicht mehr Informationen als

Die Kurzfassung ist, dass der DHCP Prozess zum erhalten einer v4 Adresse soweit läuft bis das OSX oder iOS Gerät einen DHCP Request senden müsst. Das tun diese Geräte aktuell nicht und wir wissen noch nicht warum.

Im Github habe ich dazu bisher auch noch nichts gefunden, ich recherchiere aber mal weiter…

Hm, da kann ich leider auch nichts auffälliges erkennen (Hinweis: Mit Windows-Rechnern habe ich nur begrenzt Erfahrung): Rechner quittiert die erhaltene Adresse (DHCP ACK) und macht diese dann per Gratuitous ARP Request bekannt und benutzt diese um sich per SMB unter dem Hostnamen bekannt zu machen.

Allerdings würde ich davon abraten, Windows XP im Freifunk-Netz zu betreiben: Die IPv6-Adressen dort sind öffentlich und davon, dass Windows XP inzwischen angreifbar ist, würde ich ausgehen.

Was sagt „ifconfig“ unter MacOS X (oder ipconfig /all, falls es denn Windows sein muss)?

Witzig. Ich hatte gerade die Benachrichtigungs-E-Mail von dir gelesen und wollte die gewünschten Informationen aus ifconfig liefern. Siehe da:

en0: flags=8863<UP,BROADCAST,SMART,RUNNING,SIMPLEX,MULTICAST> mtu 1500
ether 60:03:08:9c:29:92
inet6 fe80::6203:8ff:fe9c:2992%en0 prefixlen 64 scopeid 0x4
inet6 2a03:2260:300e:10:6203:8ff:fe9c:2992 prefixlen 64 autoconf
inet6 2a03:2260:300e:10:5dfc:d422:6da7:1b35 prefixlen 64 autoconf temporary
inet 10.1.194.114 netmask 0xfffff000 broadcast 10.1.207.255
nd6 options=1<PERFORMNUD>
media: autoselect
status: active

Das Notebook (OS X) hat sofort eine IPv4-Adresse bekommen. Ich habe allerdings auch heute nachmittag mal die beta-Version auf dem Node installiert. Beim iPhone funktioniert es jetzt auch, ich werde das mal im Auge behalten!

Hallo,

ich habe das selbe Problem nur mit einen WR841N v10 und bei mir kann ich das ganz klar auf Apple Geräte begrenzen.
Habe hier 3 unterschiedliche iPhone Model und ein Macbook sowie einen Mac Mini alle Geräte bekommen keine IPv4 Adresse per Wlan bzw. nur die 169.253.x.y.
Ein Laptop mit Windows 10 und ein Android Telefon gehen hingegen Problemlos.
Mein Node ID ist 60e327be0a72 https://karte.neanderfunk.de/#!v:m;n:60e327be0a72
Habe auch mal die Beta aufgespielt aber die ändert bei mir nichts.
Es ist mein erster Freifunk Router also entschuldigt falls ich irgend was vergessen hab.

Gruss
Dennis

Ich habe den Verdacht, dass das Problem ähnlich dem in Probleme mit DHCP in Arnsberg geschilderten ist. Könntet ihr mal probieren, ob diese Probleme auch auftreten, wenn ihr die Firmware für Erkrath flasht (dort gibt es momentan keine Nodes, also auch keinen Traffic)?

Damit sieht es besser aus. Jetzt bekommen alle Geräte eine IPv4 Adresse.
Nur denk ich ja mal das kann ich nicht so lassen oder?

Ich kann das Problem analog @tri_klops nachvollziehen. WR841N mit Beta gluon-ffnef-met-201603122259-stable-tp-link-tl-wr841n-nd-v10. Android und Windows 10 kein Problem, MacBook bekommt 169.254…
Aktuell haben wir 110 Nodes und knapp 100 Clients. Die Domäne sollte also nicht überlastet sein.

Das ist keine langfristige Lösung, nein (wobei bei dem Standort könntest Du eventuell theoretisch sogar mit Heiligenhaus oder Wülfrath meshen, aber da wird das Problem wohl auch auftreten, sobald ein paar Nodes mehr dazu kommen). Wir müssen mal schauen, wie sich das Problem dauerhaft sinnvoll lösen lässt.

@plaste Hast Du ein Apple-Gerät zur Verfügung, womit du in den nächsten Tagen testen könntest?

könntet Ihr dann bitte mal mit dem Threadstarter ein passenders Subject für diesen Thread verhandeln?
Denn offensichtlich ist es kein Problem spezifisch mit dem Dir505.

Ich habe vorhin ein Testgerät zuerst mit dem Mettmann-Image geflasht, da habe ich das gleiche Problem und bekomme keine IPv4-Adresse. Nach der Umstellung auf das Erkrath-Image habe ich direkt eine gültige Adresse bekommen.

Wie sieht denn die DHCP-Vergabe derzeit aus?

Was genau meinst Du?

Habe jetzt mal folgendes eingetragen:

option space MSFT;
option MSFT.disable-netbios code 1 = unsigned integer 32;
option MSFT.release-lease-on-shutdown code 2 = unsigned integer 32;

class „MSFT“ {
match if option vendor-class-identifier ~= „^MSFT“;
vendor-option-space MSFT;
option MSFT.disable-netbios 2;
}

subnet 10.11.80.0 netmask 255.255.240.0 {
option interface-mtu 1364;
range 10.11.88.126 10.11.92.60;
default-lease-time 300;
max-lease-time 600;
option domain-name-servers 10.11.80.255, 8.8.8.8, 141.1.1.1;
option routers 10.11.80.3;
interface br-vel;
}

Kursiv = Neu. Vielleicht hilft’s ja (insb. die MTU).

Volltreffer! Ich habe mit dem MacBook die IP 10.1.194.143 bekommen und das sehr schnell. Node ist ein WR1043 V2 mit 201603122259-stable. :smile:
Ich werde das auch noch mal mit der aktuellen Beta testen und berichten.

Hallo Leute,
in Haan haben wir auch anscheinend auch ein DNS-Problem:
TP-Link TL-WR841N/ND v10
https://karte.neanderfunk.de/#!v:m;n:60e327c7b236

Kann mich bitte jemand unterstützen? Danke.

Viele Grüße
Udo
Tel 02129-9509900

Das Problem ist mit umgekehrten Vorzeichen wieder da. Bei Nodes ohne Uplink gibt es bei Android die 0.0.0.0 und bei Windows 169.254…
Das MacBook dagegen bekommt die erwartete IP.

Bist Du sicher, dass es an den Betriebssystem liegt? Wie groß sind die jeweiligen Stichproben? Könntest Du ein paar mal mit macchanger o.ä. Dir neue Mac-Adressen würfeln und gucken, ob es danach immernoch klappt/nicht klappt? Dann muss dein Rechner in jedem Fall eine neue IP anfragen und nicht nur nachfragen, ob die IP, die er sowieso schon hat(te), weiter benutzt werden kann.

P.S.: Ich habe heute nur begrenzt Zeit. Wenn Du eine Idee hast, darfst Du dich gerne auf neander-1 und neander-3 (neander-2 liegt in irgendeinem Backup von @adorfer) austoben.

1 Like

Meinst Du DHCP oder DNS? Letzteres machte bisher keine Probleme.

Hall Admins,

Danke es geht jetzt wieder :smile:

Bei uns lag es daran, dass ich über DHCP zwar eine IP, aber keinen DNS erhalten habe.

Viele Grüße
Udo

Ich hab jetzt auch wieder auf Velbert Image gewechselt mit dem Ergebnis das ich wieder nur ne ipv6 Adresse bekomme.
Dieses mal aber egal ob Apple Gerät oder nicht.