Einfache Lösung um einen Futro S550 Offloader zu Flashen ( Windows / Linux / OS X )

Okay - die Sache mit dem Reset macht Sinn.

Wenn ich den ganzen Kram noch einmal mache mit dem Gluon2Futro Image, wo muss ich denn dort den SSH Key hinterlegen?

Im Grunde muss ich ja jetzt sehen, dass ich die komplette Karte wieder gelöscht bekomme… und es dann noch mal machen.

Oben rechts auf erweitert und dann hast das irgendwas mit „Remote“, vielleicht Remoteadministration? Dort kannst du den Schlüssel reinkopieren, also den öffentlichen Teil als eine Zeile.

Jop, ich weiß. Danke!!!

So, der andere Ebay Futro scheint kaputt zu sein. Piept häufig… kein Monitor Signal und die Tastatur funktioniert auch nicht.

Recht durcheinander hier…

Dort auf dem Gluon2Futro Stick wird kein SSH-Key hinterlegt.
Das machst Du, wenn der Futro frisch geflasht wurde und Du DANACH die Konfigurationsseite per Web-Browser geöffnet hast.
Dort gibt es wie @MPW beschrieben hat, oben rechts einen Reiter „Expertenmodus“ (oder ähnlich).

Genau!
Wenn Du den Futro geflasht hast und er das ERSTE mal neu bootet, hab ein Auge drauf, was er dann, und nur dann anzeigt.
Es MUSS am Ende etwas mit „br-setup“ zu lesen sein!

Hat jemand noch ne schnelle Idee, wie ich die interne CF Karte schnell (ohne Ausbau) gelöscht bekomme?

Warum löschen. Einfach ein neues Image drüberinstallieren.
Da ist dann das alte wech und überschrieben.

1 Like

Für dein Verständnis:
Immer wenn Du den Gluon2Futro Stick (oder ähnliche Disk-Image-Schreib-Tools) anwendest, so wird die CF-Karte neu ÜBERSCHRIEBEN.
Es werden keine Gluon-Einstellungen des vorher installierten Images übernommen.

Für euer Verständnis:

Der Gluon2Futro-Stick ist nichts anderes als ein angepasstes Linux-Live-System (Tiny Core Linux), welches automatisiert das/ein auf dem Stick abgelegte Image auf die CF-Karte des Futros transferiert.

Das Transferieren geschieht mittels „dd“ Befehl.
Der Automatismus ist hier zu finden:

In Zeile 130 ist der „dd“ Befehl codiert.

EDIT:
Der Trick von Gluon2Futro ist, der Stick ist FAT-16 formatiert. Es kann also mit jedem PC (Windows, OS x, Linux, etc) ein beliebiges Gluon-Image auf den Stick kopiert werden.

3 Likes

Und wenn ich den USB einlege, kommt „Boot Error“, wenn ich vom USB Stick starte.

Diese Dateien sind auf dem Stick:

Oder liegt da der Fehler?

Bitte nimm mal die 16.3 von der Webseite:
https://mesh.ffnord.net/firmware/stable/factory/gluon-ffnord-0.16.3-x86-generic.img.gz

Hier nochmal alles im Schnelldurchgang:
https://wiki.freifunk.net/index.php?title=Fastd_Offloader

USB Stick entfernen und in einen der hinteren USB Ports des Futros stecken

FUNKTIONIERT!

Futro einschalten und ggf. via F12 manuell vom USB Stick booten wenn das nicht automatisch geschieht.

FUNKTIONIERT!

• Gluon wird dann installiert und der Futro schaltet sich anschließend ab.

Der Futro schaltet sich nicht ab. Die letzte Zeile ist [15.960012] br-wan: port1 (eth0) entered forwarding state (wie auf dem oberen Bild)

• USB Stick entfernen und den Futro einschalten

Das habe ich gemacht, auch wenn der vorherige Schritt schon nicht funktioniert hat. Er endet mit [15.960012] br-wan: port1 (eth0) entered forwarding state

http://192.168.1.1/ lädt nicht!

kannst du denn manuell in den Config Mode gehen, oder klappt das auch nicht? Nochmal die Frage von oben: bist du sicher das der PC direkt mit dem Futro per Ethernet verbunden und dazu im richtigen IP Bereich ist?

Das kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen. Wenn er irgendwas was von br-wan etc anzeigt hat es nicht von USB Stick sondern von der CF Karte gebootet auf der schon Gluon drauf ist. Ich schätze mal dein USB Stick ist nicht bootfähig. Nimm mal einen anderen.

Das Ganze sieht normalerweise so aus:

1 Like

Nein, das sieht gut aus. So soll es aussehen.

Ich sehe das gleiche Problem wie von @anon68922371 beschrieben:
Der Futro bootet nicht vom verbundenem USB-Stick sonder von der internen CF-Karte.

Das ist z.Z. Dein Hauptproblem.

1 Like

5 Beiträge wurden in ein neues Thema verschoben: Futro mit USB (keyboard) support

Mit 2 USB-Sticks das Futro-Setup vereinfacht und läuft:
1 kleiner Stick für das Firmware-Update und danach
2ter Stick, um das Image auf die CF-Karte zu spielen.

Getestet mit Futro S550 und S550-2

1 Like

Was habe ich falsch gemacht?

Was für ein Futro? Was für ein USB-Stick und wo reingesteckt?

S550 und nenn Intenso mit 30GB (USB2)
Habs neu den Stick neu beschrieben und jetzt neue Probleme. Ich glaube ich nach den wilden gepiepe nicht einfach den Stecker ziehen sollen.

6 posts were merged into an existing topic: S550 mit PCI Realtek LAN Karte