[erledigt] Problem mit WR940N v3: Verbindung friert ein

Nachdem ich nun mit dem zweiten WR940N v3 das gleiche Problem habe, glaube ich nicht mehr an ein defektes Gerät.

Symptome: WR940N verliert die Verbindung zur Außenwelt und ist weder unter seiner IPv6 noch unter seiner lokalen IPv4, welche er von meinem Hauptrouter bekommen hat, erreichbar. Ich kann mich noch per WLAN verbinden. Wenn ich dann per SSH eth0 neu starte, dann geht alles wieder wie es soll. Bis die Verbindung irgendwann wieder einfriert.
Ich habe bereits das Netzwerkkabel getauscht, die Steckdose gewechselt und den LAN-Port meines Routers gewechselt, ohne, dass sich etwas geändert hat. Ein WR840ND v8 am gleichen Router lief ohne Probleme.

Ich habe das Problem bereits auf github im Gluon-Repo gemeldet, dort ist auch die (leider imho wenig sagende) logread-Ausgabe zu finden.

Hat hier vielleicht jemand noch eine Idee, wie ich dem Problem weiter auf die Spur kommen könnte?

Ich kann nur sagen, dass ich beim 941v5 ähnliches beobachten musste.
Dagegen habe ich jetzt ein „hotfix-Package“, dass vom Knoten aus regelmäßig eine IPv6 anpingt (eine Alias-IP, die auf allen Gateways erreichbar ist).
Wenn die IP einmal erreicht wurde nach dem Boot, dann muss die erreichbar bleibne. Wenn sie in 5Min-Abstand mehr als 2 mal nicht erreichbar ist, dann bootet der Router neu durch.

Das ist jetzt Lösung der Ursache, sondern schlicht ein Herumdoktern an den Symptomen. Hilft haber hier.

Habe mit dem TL-WR841N v11 genau das gleiche Problem. Gut, dass ich davon 21 Stück hier habe :smiley: Hoffentlich wird der Fehler bald gefunden. Ich versuche bereits, beim Debugging zu helfen.

Ich bin jetzt dank tcpdump immerhin einen Schritt weiter: Offenbar ist die Empfangsseite des Knotens irgendwann gestört und es kommen keine eingehenden Pakete mehr an. Der Knoten sendet fleißig ARP-Requests, die auf meinem Router auch ankommen. Mein Router antwortet, aber die Antworten kommen scheinbar nicht beim Knoten an.

2 Likes

Gibt’s hier schon was neues zum dem Freeze? Gerade sind die Geräte wieder preisgünstig zu haben.

Das Problem ist verschwunden, woran es genau lag, kann ich nicht sagen. An dem Gerät selbst aber nicht, da ich mit einem 841N ähnliche Probleme hatte. Du kannst also bedenkenlos zugreifen :wink:

2 Likes