FFDUS: Stand der Dinge 07/2016

@PetaByteBoy hat am HopGlass weiterentwickelt.

Karte
Es gibt nun auf
http://karte.ffdus.de zusätzlich

a) für Linkverbindung in der Tabelle die Richtung (Senden/Empfangen, mit getrennter Qualittät, damit man sehen kann, wo die Störungen sind, meist auf Empfängerseite). Gestörte Ethernetlinks (Kabel, Paketcongestion) findet man so auch.
b) Für Linkverbindungen in der Tabelle die Angabe „Wifi“ oder „Kabel“ (wobei das WDS-Links mit einschliesst)
c) Kabellinks werden in blauer Farbe dargestellt, so dass man sehen kann, wenn das MeshOnLan funktioniert.
d) per Default OSM-Kacheln mit höhrerer maximaler Zoom-Stufe und Beschriftungen plus clients auch in der höchten Zoomstufe sichtbar.

Firmware

Nach reichlich Vortests läuft das Update auf „Gluon 2016.1“-stable seit heute abend.
Neu mit an Bord ist

  • RogueNet-Filter von @CyrusFox
  • KeepRadioChannel von Freifunk-Frankfurt, @Jason
  • ein Wificheck, der bei teilabgestürztem Wlanchip einen Reboot macht.
  • ein wöchentlicher Reboot Freitag nacht zwischen 3 und 6h.
  • Die Routinen, um mit einem UCI-Befehl „ClientAP-aus“ per Uhrzeit und/oder „VPN-Bandbreitenlimit per Uhrzeit“ scharf schalten zu können.

3 Likes

Nachtrag:

  • Firmwareupdate auf die „2016.1-stable“ ist gelaufen. Lediglich im KGV „Im Brühl“ hat es mehrere Verluste gegeben, da war vorher ein ziemlich böser Master-Build drauf, der schon semi-broken war. Der hatte vermutlich noch den Bug aus Problems after autoupdate · Issue #585 · freifunk-gluon/gluon · GitHub

  • Migration vom Wupper-Backbone auf den Twin-Server ist angelaufen. Es hat daher ab Freitag 16 Uhr etwas gewackelt und wird das auch noch mindestens bis Samstag nachmittag tun, bis alle (die meisten) Router einmal durch die Zwangstrennung sind.

2 Likes