[FFDUS] Stand der Dinge 10/2016

Aus der letzten Woche

  • Die HopGlass-Karte von @PetaByteBoy hat das beta-Stadium verlassen und wird nun auf die standard-map umziehen

  • In der Karte gibt jetzt auch Graphen für die Linkqualität „im Tages/Wochenverlauf“ siehe Posting

  • Gluon 2016.1.1 wurde als stable released: Downloads incl. site.conf, site.mk und modules (Git)

  • Die beiden FastD-Supernodes „ff11“ (Flingern-1) und „f12“ (Flingern-2) sind nun endlich auch per IPv6 für die Plasterouter fürs Meshvpn erreichbar. Wer also natives IPv6 hat kann IPv6 im Expert-Setup abschalten, dann muss der Traffic z.B. bei (neuen) Unitymedia-Consumer-Anschlüssen nicht über die CGN-Gateways vom DSLite.

  • In der Unterkunft Benrodestraße in Benrath wurde

  • die MeshOnLan-Verkabelung von Issam weitestehend saniert,

  • darüber hinaus hat er zwischen Block 6 und Block 3 eine 150MBit 5GHz-Strecke (UBNT Airgrid5HP) gebaut.

  • leichte Sorgen bereiten uns derzeit zahlreiche ständig (teilweise mehrmal pro Stunde) rebootende Router. Die machen das Netz schlicht instabil und sorgen für sich ständig ändernde Routingtrees (und tote „Äste“ bis zur Änderung) für massive Verfügbarkeitsprobleme. Da die Reboots auch nach Tausch der 841er bestehen bleiben und nach Netzteiltausch verschwinden haben wir leider einen neuen potentiellen Verdächtigen bei solchen Effekten.

  • In der Unterkunft Meineckestraße wird nun Struktur hineingebracht.

    • Das Konzept der „Router-Twins“ auf unterschiedlichen Kanälen sorgt zwar für eine gute Ausleuchtung, aber leider für weniger Durchsatz als für die vielen Nutzenden erwartet wird.
    • Stattdessen geht es nun über
      • einen 5GHz-Link vom Uplinkspender @wurstbrot zum Verwaltungsbau und
      • von dort über zwei in unterschiedliche Richtungen schauende CPE210er „mesh-Only“
      • auf outdoor841 auf den Dächern der Blocks, die über die Sat-Kabeleinführung
      • jeweils zwei MeshOnLan-Router versorgen, die im Waschmaschinenraum des Halb-Blocks hängen. Diese sind zum einen AP, und zum anderen versorgen sie per Wifimesh
      • je einen „Füllrouter“ im Eingangsbereich des jeweiligen Halb-Blocks.
      • Zudem gibt es noch einen per MoLan angeschlossen Wifimesh/AP außen im Bereich des Spielplatzes
      • einen normalen Wifimesh-AP beim Pförtner.
  • In der Unterkunft Grünewandstraße (am Aquazoo) gibt es

    • seit letzter Woche eine CPE210 als normaler AP auf dem Dach des Pförtners.
    • Futro und 841er für die Verwaltung wurden am Sonntag „geliefert“, konnten aber wegen „Kein Schlüssel dafür beim Pförtner“ noch nicht installiert werden.
    • Versorgung der Blocks mit Indoor-Freifunk noch nicht konkret beplant.
    • Mithelfende werden hier gesucht!
  • für die Unterkunft „zur Lindung“ (Angermünd)

    • gibt es eine Uplinkspende von @PharmaJoe
    • In Vorbereitung der Versorung der Unterkunft wurde für den Uplink ein Futro samt Switch installiert
    • 140m Cat7-Installationskabel durchs dornige Buschland gelegt (exceeding spec…)
    • ein 5GHz UBNT-AirgridHP auf ca. 8m höhe in eine Brike gebracht, um über die Bahnstrecke „nördlich vom Flughafen“ hinwegfunken zu können, damit die Zugfrequenz von ca. 600 Bewegungen/24 nicht jedes mal den Link unterbricht.
    • nächster Aufbau-Termin Samstag nachmittag und Sonntag (12/13.03)

(Das war jetzt, das was weitgehend „Stand“ ist. Planungen fürs Wochenende und die nächsten Tage hat leider noch reichlich Arbeit…)

Hopglass-Karte mit Linkquality-Graph

Grünewaldstraße:

Zur Lindung:
https://forum.freifunk.net/uploads/default/original/2X/c/c05062a28e56dc61009b1978bb6a60e56c8b293d.jpg



5 Likes