Flashspeicher upgraden - exemplarisch am TP-Link TL-WR841v9


#21

Hallo begin,
Danke für das Update. Freut mich, dass es mit etwas Gefriggel dann doch noch gepasst hat. Im Wesentlichen basiert das ja auf den Anleitungen von @Manawyrm und @Tarnatos. Auf github ist auch noch ein Patch für die v12, den ich gerade mit dem anderen “verheirate” und dann wieder auf github hochlade.
Mangels schneller Verfügbarkeit der 16MB Chips war die Modifikation für 16MB nicht im Vordergrund, dito. für die v10. Werde das noch nachreichen - 16MB chips sind jetzt bei uns in ausreichender Menge von aliexpress eingetroffen.
Wie Du vielleicht gemerkt hast (siehe github), probiere ich auch an LEDE herum, das ist aber noch nicht soweit. Offiziell gehören die Images für den 841 ja dann zu ar71xx-tiny, aber Sinn macht die Erweiterung eher für das ar71xx-generic Target.
Wie Du ggf. gesehen hast, gibt es da auch ein Skript, das die Modifikation des u-Boot-Images mit Linux-Bordmitteln vornimmt, man benötigt die Software für den TL866 also nicht (wenn man nur den EZP2010 besitzt).

Grüße
Hermann-Josef (bk9050)


#22

Hi,
der Patch ist nun so geändert/erweitert, dass v8 … v12 in jeweils 3 Versionen (4MB, 8MB und 16MB) gebaut werden. Werden noch weitere benötigt?

@begin Du hast über Probleme beim “opkg update” geschrieben, welche Pakete waren das?
Das würde mich interessieren, denn damit das dann geht (= mehr Software installieren), macht man ja die Bastelei…

Danke
– Hermann-Josef (bk9050)


#23

Hallo bk9050,

Wunderbar, vielen Dank!
Meine vorherige Anmerkung war nicht als “Kritik” zu verstehen, sonder vielmehr als Hinweis, dass keiner enttäuscht ist, wenn nach dem Gluon Build-Vorgang einige Images fehlen.

Alle unterstützten 841er sollten jetzt enthalten sein. Sehr schön.
Für mich würde ich mir noch etwas für den TP-Link TL-WA860RE v1 wünschen.
Aber macht im Moment keinen Sinn, da es (noch) kein pepe2k u-boot für diesen Router gibt.
Mal schauen, was daraus wird.

Ja, den Rest hatte ich mir auch schon angeschaut.
Sind einige nette Dinge dabei. Nur leider verstehe ich nicht genug davon um alles nachvollziehen zu können.

Es war:

 opkg install mtr

Beim testen mit:

 mtr google.com

ist mir der Router mehrmals abgeschmiert und hat neu gebootet.
Würde ich aber nicht überbewerten. Habe bestimmt beim Gluon Build-Vorgang etwas bei den Versionen durcheinander gebracht. Hatte gluon-2016.2.5 kompiliert, aber die verwendeten Community nutzt im Moment /modules/gluon-2016.2.4/ar71xx/generic/Packages.gz
War mir auch nicht wirklich sicher, ob das Paket vorher lauffähig war, da ich es bei 4MB Flash nie installieren konnte.

Da es ja eh’ nun ein “Sonderling” ist, habe ich mal ein wenig herum gespielt.
Via pepe2k u-boot lässt sich ja jedes sysupdate image installieren. Also habe ich das aktuelle “tp-link-tl-wr841n-nd-v11-sysupgrade.bin” meiner verwendeten Community installiert. Das funktioniert, auch wenn dann als Modell TP-Link TL-WR841N/ND v11 angezeigt wird.
Auch das “mtr” Paket lässt sich jetzt nachinstallieren und funktioniert.

Habe dann via luci Config Interface versuchsweise einige ältere Versionen (z.B. v2016.1.5 u. v2016.2.3) installiert, die hier noch auf der Platte herum lagen. Nach der Erst-Konfiguration schlägt dann auch nach kurzer Zeit der “autoupdater” zu und installiert die aktuelle Version v2016.2.4 der Community, ohne mein zutun. Sehr schön!
Anscheinen wird die modifizierte HW-ID/BoardID im u-boot bei einem sysupgrade nicht ausgelesen/ausgewertet.

Dadurch ermutigt, habe ich via luci Config Interface auf TP-Link Interface mit “wr841nv11_stripped_3_16_9.bin” zurück geflasht. Auch das funktioniert, solange der pepe2k u-boot Loader nicht dabei überschrieben wird.
Wieder zurück zu Gluon mit einem “normalen” factory Images meiner verwendeten Community hat funktioniert.
Es bezieht sich aber alles auf OpenWRT basierende Images und nur auf den TL-WR841N/D v11 mit 16MB Flash (WinBond) mit U-Boot 1.1.4 Build: 2017-05-10. Mit LEDE habe ich noch nicht herum probiert.

cu
begin


#24

Hi begin,

Danke für das umfangreiche Feedback.

Nee, wurde nicht als Kritik verstanden, auch wenn ich mich in punkto Gluon-Build-System nicht als “fähigen Kopf” bezeichnen würde, hat mich das dann angespornt, es doch noch zu versuchen. Waren allerdings mehrere Iterationen nötig, alle Fehler zu finden und auszumerzen.

opkg install mtr

und laufen lassen hat bei mir auf der 8MB Version klaglos funktioniert.

@Tarnatos schreibt, dass der Patch auto-updater fähig sei. Insofern wundert es mich, dass sich dann bei Dir wieder die 2016.2.4 “eingeschlichen” hat. Und sollte es nicht so sein, dass nicht das u-boot sondern die aktuelle Firmware das auto-aupdate durchführt? Aber momentan verstehe ich den Mechanismus wohl noch zu wenig.

@begin, ja solche Spielchen mit anderen Images habe ich auch schon gemacht, geht auch schon mit dem Original-uBoot. Mein erstes Modell habe ich nämlich sehr schnell “gebrickt”

Noch eine Frage an alle, auch wenn das nicht ganz hierher gehört: Gibt es schon Communities, die gluon basierend auf LEDE produktiv einsetzen?

Danke
Hermann-Josef (bk9050)


#25

Wenn Du dafür irgendiwie (egal wie!) Lede-Support organisiert bekommst, (oder “nur” Gluon-Support), dann schulde ich Dir eine Getränkemarkt-Pfandkiste mit Füllung Deiner Wahl.
(Denn ich sehe nicht, dass ich hier bis zum Jüngsten Tag Lede/Gluon-Patches hineinlinken werde, insbesondere weil ich auch mal Router an andere Communities gebe und dann stünden die dort mit einer nicht mehr updatefähigen HW-ID da…)


#26

Wenn die Entwickler-Community den erweiterten Exoten akzeptiert, sehe ich keinen Unterschied zu einem WR841N v13, heisst ähnlich und ist doch völlig anders. Wenn es nur einige wenige FF-Communities unterstützen, gebe ich Dir recht.
Ich fragte nach einer Community mit bereits eingesetzten LEDE, um es da zu testen. Das Bauen (siehe @Manawyrm) ist für mich der einfachere Teil, mit den site-spezifischen Sachen hapert es bei mir.
– Hermann-Josef