Freifunk für Flüchtlingsheime

Hallo Zusammen,
in anderen Freifunkregionen gibt es die Bestrebungen Freifunk für Flüchtlinge in oder in der Nähe von Flüchtlingsheimen zu ermöglichen.
Wesentliche Motivation ist, dass es schwierig ist einen Mobilfunk-Zugang ohne einen (deutschen) Ausweis zu bekommen. Außerdem sind die finanziellen Möglichkeiten der Flüchtlinge ja eher begrenzt. Wobei wir alle wissen, dass wohl jeder von uns das Geld für ein Smartphone berappen würde - aber das sollte an dieser Stelle nicht unser Problem sein.
Freies Internet wäre auch Bestandteil der Willkommens-Kultur in Wuppertal.

Wurden solche Überlegungen hier bereits angesprochen? Wer hätte Interesse sich zu engagieren? Wie sehen die technischen und organisatorischen Möglichkeiten aus: Montage, Netzanbindung, Genehmigung der Heimbetreiber, Hardwarespenden zu diesem Zweck…

Ich nehme mal an, diesen Thread hast du gesehen?

In Wuppertal gibt es 6 Übergangsunterkünfte, danach wird in normalen Wohnungen untergebracht.

Hardware hat wohl TP-Link Deutschland für alle gespendet.

Aktuell sieht es hier so aus bei uns: Ist ne super Sache, können wir machen. Wer kümmert sich drum?

Steht bei vielen Freifunkern auf der Agenda: http://freifunk.net/blog/2015/01/lieber-fuer-menschen-als-gegen-irgendwas/

Hauptherausforderungen:

  • Uplink finden

Nette Anwohner aktivieren oder selbst sammeln für Zweijahresvertrag

  • Ansprechpartner finden

Ohne persönlichen Draht kommt man sehr schlecht in das Geflecht aus Trägern und Betreibern hinein. Ist die Stadt Träger und findet die Stadt Freifunk doof, ist auch automatisch damit Freifunk im Heim doof.

Zur Zeit habe ich diesem Thema in Arbeit und die ersten Kontakte hergestellt.
@DSchmidtberg: Hatten wir auch letztens so besprochen!

Gruß
Heiko

Jetzt wo du es sagst :frowning:

Ja klasse. Dann wurde ja schonmal eine Hürde in Angriff genommen.

Wie war das denn mit Richtfunk über die Grundstücksgrenzen hinweg? Bekommen wir das die Heime auf diese Art versorgt? Ein Lageplan wäre interessant. Vielleicht nicht gleich öffentlich im Forum…

Einen Zweijahresvertrag zu finanzieren ist vielleicht auch eine Option. Für ein Projetkt mit festem Zeitfenser und klarem Ziel lassen sich oft leichter Spender finden als für eine Dauerbaustelle. Und Zwei Jahre wäre ja immerhin ein Anfang. Bis dahin könnte sich Freifunk weiter etablieren und möglicherweise das „Mesh“ die Versorgung übernehmen.

Hallo Benni,

ich bitte um Verständnis, dass ich zum Schutz der Einrichtungen zur Zeit den Standort nicht bekannt geben werde und darf. Eine Verbindung der Heime per Richtstrecke, welche zur Zeit in Betracht kämen, ist aus topografischen Gegebenheiten nicht möglich. Die Versorgung einer Einrichtung wäre eventuell über einen Kooperationspartner zu realisieren.

Viele Grüße
Heiko

1 Like

@Heiko:
Wenn du dieses Thema in Arbeit hast und bereits erste Kontakte aufgenommen hast ist das ja auch schonmal ein tollter Anfang. Da die Stadt ja wohl das Aufstellen von Routern in öffentlichen Gebäuden erlaubt hat, scheint es ja dchonmal keine grundsätzliche Abneigung zu geben.

Wenn Hilfe benötigt wird packe ich gern tatkräftig mit an.
An sonsten würde ich mich dann auch mal beim nächsten Treffen am 18.9. im Mirker Bahnhof blicken lassen.

Hallo zusammen,

ich habe mich dem Thema auch mal angenommen und wollte zunächst mal von der Stadt wissen, wie die derzeitige Versorgungssituation mit Internet denn aussieht.
Dazu habe ich mit der Stadt Kontakt aufgenommen, eine freundliche Rückmeldung erhalten und werde nun einen Termin mit den zuständigen Fachbereichsleitern vereinbaren.
Ich werde euch auf dem Laufenden halten, welche Informationen ich bekommen habe und ob und wie die Stadt sich eine Kooperation vorstellen könnte.

@Heiko, @benni und @rootroot_de bitte setzte euch zusammen und koordiniert euer vorgehen mit der Stadt.

Heute haben wir @phip, @sn0wdiver und ich einen Termin beim Gebäudemanagement der Stadt Wuppertal wo wir besprechen werden welche Gebäude für Freifunk interessant sind.

Gern. @Heiko @benni wie können wir am besten kommunizieren?

Bedeutet das dann nicht, dass die Frage, OB Freifunk überhaupt gewollt ist, schon geklärt ist?
Das herauszufinden war eigentlich meine Idee. Aber wenn das Gebäudemanagement schon konkrete Gespräche vorschlägt…?

Sehr gut, dass auch der Weg über das Gebäudemanagement beschritten wird. Leider habe ich über meinen Kontakt bisher keine Rückmeldung bekommen. Anfang der nächsten Woche würde ich mich, wenn es keinen neuen Status gibt, mit Dr. Kühn (Sozialdezernet) in Verbindung setzen.
Vorher sollten wir uns jedoch noch einmal abstimmen.

Bei dem Gespräch geht es um alle Ca. 800 Gebäude der Stadt Wuppertal. Schwerpunkt wird wohl heute die Quatiere Oberbarmen-Schwarzbach, Wichlinkhausen-Süd und Wichlinghausen-Nord (kann so bei Google Maps eingegeben werden).

@DSchmidtberg alles klar, danke für die Info, hätte ich auch selbst drauf kommen können :smile:

@Heiko Ich glaube, eine Kontaktaufnahme mit Herr/Frau Kühn ist nicht nötig. Herr Lemmer (Ressortleiter Zuwanderung und Intergration) und Herr Friese (Fachbereichsleiter Zuwanderung und Integration → Finanzmanagement und Objektverwaltung) laut Auskunft der Stadt die besseren Ansprechpartner, eine Einladung zum Gespräch liegt mir vor. Jetzt ginge es um die Terminfindung. Ich nehme an, du würdest gern an dem Gespräch teilnehmen? :wink: Wie stimmen wir uns ab, bevor ich einen Termin vereinbaren würde?

Schön das ihr Fortschritte macht.
Ich würde bei der technischen Umsetzung behilflich sein, durchaus auch im Outdoorbereich bei der Montage zur Verfügung stehen.

Gruß
Daniel

Habe gestern erfahren, dass es am Sonntag einen Termin zum Thema Flüchtlingsheim in Vohwinkel geben wird. Von daher läuft die Sache. Genaueres kann ich jedoch nicht sagen, da ich hier keine weiteren Infos bekommen habe. Wichtig ist nur, dass wir hoffentlich bald mit dem Thema weiterkommen.

Am besten den @sn0wdiver anrufen wenn du am Termin teilnehmen willst.

@DSchmidtberg Danke für den Hinweis, Alexander H. hat sich der Sache angenommen und mir mitgeteilt, dass auch die nötige Kompetenz aus Vohwinkel gegeben ist. Zu viele Köche verderben den Brei! :wink:

1 Like

Mit wem fand denn ein Termin statt, wer hat teilgenommen? Wo fand das Treffen statt? Was sind die Ergebnisse? Wie ist das weitere Vorgehen?

Ich habe dann jetzt mal im Sekretariat von Herrn Lemmer abgesagt :wink: