Freifunk hilft Geflüchteten

Hallo Zusammen,

Nazis haben eine Karte mit allen Flüchtlingsheimen erstellt. So weit, so verwerflich.
Ich finde wir sollten diese Karte einfach gleich nutzen um den Leuten vor Ort zu helfen.

https://www.google.com/maps/d/viewer?hl=de&authuser=0&mid=zq_B9NOyTOSI.kRxisXsTixkw

Danke ihr Nazis, wir machen was draus ! :wink:

11 Likes

Auf die Idee bin ich auch schon gekommen - „leider“ nur die Standorte drin, die sowieso bekannt waren. :smiley:

Habe gestern schon mit Gemeindevertretern gesprochen und das wir sie unterstützen Freifunk für Flüchtlinge in der Gemeinde bereit zu stellen. Wurde positiv aufgenommen.

1 Like

Sieht für mich wirklich typisch dafür aus, für was denk befreite Menschenhasser so produzieren können: Müll^10!

Für unsere Region ist „Die Karte“ unbrauchbar, weil nicht einmal alle im offiziellen Themenstadtplan verzeichneten Orte eingezeichnet sind, außerdem viele falsche Orte, wie z.B. ein angeblich geplanter „Holzcontainer für 60 Asylanten“ mitten auf einem Verkehrskreuz, ist klar. :cop: Außerdem unterscheidet die Karte nicht in bereits existierende Unterkünfte und erst Ende 2016 oder später geplante. Ich habe in unserer Region zu mindestens den Eindruck es sollen möglichst viele rote Punkte erzeugt werden, um „besorgte Bürger“ noch „besorgter“ zu machen? Es reicht mir persönlich zu, dass die ihre geistige Leere jeden Montag zur Schau stellen dürfen. :angry:

2 Likes

Das hat Google wohl deaktiviert