Freifunk im Zooviertel

Hallo und vielen Dank für die Aufnahme ins Forum,

ich könnte mit einem schnellen Uplink (25/1 Mbit Kabel) und einem Fenster im Zooviertel mitfunken (unweit Schillerplatz). Ist das für Euch interessant?

3 Likes

Der Upstream ist zwar etwas dünne. Aber wenn der Domainsplit irgendwann demnächst „durch“ ist, dann sollte das wieder reichen.

3 Likes

An eine Wolke könnte ich mich noch nicht hängen - damit wäre ein Uplink wohl gut. Ich würde in den Block Schiller-Lindemann-Schumann-Achenbachstraße senden - da gibt es bis jetzt noch nichts. Die Router von der Herder- und der Schumannstraße kommen nicht bis hier…

Ich kenne allerdings noch andere in der Gegend - vlt lässt sich hier etwas hochziehen.

1 Like

Das ist auch derzeit besser so, da ordentlich stabil funktioniert Freifunk nur an Nodes, die direkten Internet-Uplink („MeshVPN“) haben.

Wahrscheinlich ist meine Sicht etwas noobyhaft, aber ich dachte, im Optimalfall hat man eine WLAN-Cloud mit mehreren MeshVPN-Uplinks, damit Traffic sich verteilt und die Uplinks redundant werden.

Zurück zum Thema: Einen ersten Schritt kann ich hier machen :slight_smile: - Zugang zum Dach oder zur Hausfront habe ich leider nicht. :frowning:

So ist es gedacht und solle es auch sein. Funktioniert derzeit aber nur, wenn die Wlan-Links zwischen den Routern stabile 150MBit+ sind. Weil der Hintergrund-Traffic halt nicht nur mehrere GB am Tag ausmacht, sondern wegen der Milliarden kleiner Päckchen schlicht die Airtime auffrisst, so dass die Luft „aufgebraucht“ ist, obwohl es von der Datenmenge eigentlich kein Problem sein sollte. Die Paketrate kneift aber.

Das hört sich ja garnicht gut an.

Sollte ich dann nem Router mit 4×mimo und 600 mbit nehmen. Oder sinkt der Background-Traffic mit dem Domain-Split?

Mit dem Split wird der Background auf vermutlich 1/10 bis 1/100sten sinken.
Der steigt mit der Anzahl der Nodes und Clients fast exponentiell.

Und wenn wir dann „für Düsseldorf“ in vielleicht einem Jahr wieder „zu groß“ (>400 Nodes) würden, dann haben wir hoffentlich bis dahin ein besseres Protokoll verfügbar, welches besser skaliert.

Was die Frage „was heute nehmen“ anbelangt:
Lieber drei billige 841er „per Schrotschuss“ als große Pläne mit 4300ern, die dann nicht sauber umzusetzen sind.

1 Like

Und wenn ich Eure Firmware aufspiele, nutzt der 841 automatisch das Freifunk-VPN als Uplink?

Nein, per default ist MeshVPN deaktiviert. Du musst es auf der Config-Seite manuell einschalten wenn Du es nutzen möchtest.

https://github.com/ffrl/sites-ffrl/blob/v2015.1/site-rheinufer/site.conf

1 Like

Ich habe schonmal einen 841 bestellt, danke für die vielen Infos. Hoffentlich klappt das mit dem Domainsplit gut.

Gegebenenfalls „einen neben den Zwangsrouter“ und „einen drinne/draußen ans Fenster“.
Dann spart man sich das Gehudel mit den Lankabeln quer durch die Wohnung.
Und der „drinnen“ kann sogar noch „privates Wlan“ machen, mit effektiv mehr Durchsatz als die meist internen Antennenstummel von Fritzbox&Co, wenn man mal einen Raum weiter sitzt.

Hi,
wie ist der Stand der Dinge ?
Vielleicht käme ich ja von der Herderstr. zu Dir rüber … ? (5.OG bzw. direkt unter dem Dach)

VG Jörch

Der Router ist da, aber ich hab ihn vor meinem Urlaub nicht mehr in Betrieb genommen. Melde mich, wenn ich wieder im Lande bin.

Heyho,

@Rick zu mir (Schumann01) wirst du wohl nicht kommen, wenn du „nur“ in den Innenhof blicken kannst, aber vielleicht findet sich ja ein/mehrere Nachbar/n der/die mit dir meshen und ein Fenster zur Straße haben :wink: .

Bin auf jeden Fall dabei, wenn ein potenzieller Freifunker Unterstützung braucht.

Die „Markthalle“ am Kreisverkehr Schumann/Humboldt werde ich die Tage ausstatten. Muss mal schauen was an Aufklebern / Flyern da in Frage kommt untergebracht zu werden.