Freifunk Installation - JEDER mit JEDEM?

Hi,

bei größeren Installationen wie dieser hier:

werden einfach alle Knoten über einen Switch in eine Kollisionsdomäne gebracht, so dass Jeder zu Jedem direkten Kontakt hat im batman Mesh. Das missfällt mir.

Ich plane gerade eine größere Installation mit bis zu 10 Endgeräten. Nun möchte ich gerne mit VLANs arbeiten und so dafür sorgen, dass keine Vollvermaschung entsteht, sondern logisch eine sternförmige Topologie. Die physikalische Topologie ist nämlich auch sternförmig. Dazu würde ich für jede virtuelle Punkt-zu-Punkt Verbindung ein eigenes VLAN ins Leben rufen.

Voraussetzung dafür wäre allerdings, dass ich den zentralen Knotenpunkt, der auch die VPN Verbindung betreibt, umkonfigurieren kann, ohne dass bei einem Software Update meine Änderungen wieder „überspielt“ werden.

Inwieweit ist das überhaupt realistisch? Weil wenn das nicht so einfach möglich ist, dann bleibe ich halt bei JEDER mit JEDEM, auch wenn ich das nicht gut finde.

Du brauchst dann nur ein Zentral Router dem je ein Interface zu jedem Router geben und im Batman eintragen und am Besten MoA abschalten und die Kanäle direkt anpassen.
Beispiel:
https://map.ff-en.de/enkreis/#!v:m;n:c46e1f31645c oder https://map.ff-en.de/enkreis/#!v:m;n:30b5c2c2bfc6

Wie man das konfiguriert ist mir bekannt. Was ich nur nicht will ist, dass meine manuellen Änderungen an der Konfiguration von einem Autoupdate überschrieben werden. Ich würde da nämlich schon direkt in /etc/config/network rummatschen :smile:

ist bekanntermaßen nicht vollständig aber ein Anfang :wink:

Ich weiß nicht mehr, wie das Fachwort heißt. Aber ich meine man kann Switche so einstellen, dass die Geräte sich nicht untereinander sehen, sondern alles durch ein Gerät geht. Also statt jeder mit jedem, alle mit einem verbunden sind. Eventuell kann der 841er das auch.

Bedenke aber, dass ein 841er über die CPU nur etwa 50-60 Mbit/s schaffst. Je nach Internetleitung bremst du dich dann selbst aus.

Grüße
Matthias

Clientisolation und dann einen Port (den mit dem Master-Batman-Router) zum Uplink-Port deklarieren.

2 Likes

Ich kriege bei dem Image immer eine Fehlermeldung. Existiert nicht oder sei privat. Könnte mir vorstellen, dass ich das interessant finde. :smile:

1 Like

Das mit der Port Isolation ist ein guter Ratschlag, danke.

Dennoch würde ich gerne meine eigentliche Frage gerne beantwortet wissen: Muss man damit rechnen, dass die /etc/config/network von einem update überschrieben wird?

etc/config/network ist von sysupgrade ausgenommen, aber wenn explizit ein upgrade script neues Zeug da rein schreibt, dann ist das so. - und hat vermutlich auch einen Grund.
Sprich jein, hängt von dem Update (Gluon) und deiner Community ab (extra packages…)

2 Likes