Freifunk und das Internet der Dinge

Hallo miteinander!
Ich bin ein völlinger Neuling bei euch und ich bin am überlegen ob ich bei mir nicht auch Freifunk installieren soll (aber dazu später).
Was mir i8m Moment durch den Kopf geht ist das „Internet der Dinge“.
Im Normalfall ist es ja so, dass man zu Hause seinen Internetzugang so einrichtet das nicht jeder Hinz und Kunz über meinen Anschluss ins Netz kann. Soweit so gut…, damit steht der Kühlschrank ohne Möglichkeit da um ins Netz zu kommen, und so sollte es auch sein!
Sobald jetzt aber Freifunk ins Spiel kommt so schafen wir doch jedem vor sich hin plapperndem Gerät seinen Mist ins Internet zu senden!
Ich sehe das sehr bedenklich und möchte gerne wissen, ob es Überlegungen gibt die evtl. sehr auskunksfreudigen Geräte am petzen zu hindern.
Grüße
Fred

Normalerweise muss man solche Geräte erst konfigurieren, sodass sie WLAN nutzen. Und selbst wenn sie das dann nutzen: Deine IP haben sie nicht :wink:

Nicht anschließen?!?!

Das Internet der Dinge hat den Zweck Geräte ans Internet anzuschließen, schmeißt du das gerade mit Heimautomation/-steuerung durcheinander?

Ich glaub ich muss ich etwas präzisieren auf was ich hinaus will…
Ich nehme jetzt mal einfach an, dass immer mehr Geräte über das W-LAN ins Internet gehen wollen. Jedes Gerät bekommt ja vom Hersteller eine Gerätenummer mit dem das Gerät identifizierbar ist. Über Freifunk wenn es kommuniziert kann der Hersteller nicht feststellen wer ich bin. Soweir so gut.
Aber oft ist es ja gerade bei teureren Geräten der Fall, dass die Gerätenummer schon beim Kauf durch den Händler erfasst wird, bei Kauf evtl. auch mein Name (Versandhaus). Und schon kann der Hersteller genau nachvollziehen wer ich u.U. bin, kennt meine Adresse usw. Das Gerät selber wird sich doch sicherlich mit seiner Gerätenummer bei seinem Herrchen melden um Bericht zu erstatten.

Welches Gerät bucht sich denn einfach in ein Netzwerk ein? Ob es ein Gerät doch macht kann doch ganz einfach überprüft werden.

Viel einfacher dürfte es für die Hersteller sein ein eigenes Netzwerk aufzubauen und hoffen das jemand nur ein Gerät mit dem Internet verbindet.

Meinst du Geräte wie die Bügeleisen mit WLAN, die nach WLANs gescannt haben und sich in offene WLANs eingebucht haben? Das gilt für jedes offenes WLAN, aber du kannst es kontrollieren, wenn es dein eigener Node ist, in der Liste der verbundenen Clients :wink:

Ja, ich dachte so, dass die Geräte einfch nach offenen W-LAN’s suchem um sich dann mit dem Internet zu verbinden.Die Hersteller von Gertäten wollen doch, genau wie die Internetkonzerne, immer mehr über ihre Kunden wissen und speichern. Daten sind ja bekanntlich bares Geld wert und heute kann man ja so gut wie alles an Daten verkaufen und verwerten.

Das ist nicht „Internet der Dinge“, wie vom Titel assoziert

1 Like

Ok, wenn dann hab ich das Thema falsch getroffen, sorry!
Aber was ist es dann? Wenn die Kaffeemaschine mit seinem Herrchen telefoniert oder der Kühlschrank oder sonst fur ein „Ding“.
Wie dem auch sei, irgendwie finde ich es nicht ok, dass Hersteller von solchen Geräten über so eine Art von „Spionage“ nachdenken und diese ggf. (fast) unbemerkt implementieren.

Wenn Du einen Internetfähigen Toaster besitzt, dann musst Du den anhand seiner Mac Adresse ausschliessen.

Ein Rückschluss auf Dich wäre dennoch nicht möglich, da alle Geräte über identische IPv4 im Internet auftauchen und er bei IPv6 eine eigene IP-Adresse hätte, die ebenfalls keinen Rückschluss auf andere Deiner verbundenen Geräte zulässt.

Das ist noch und zum Glück Sciene Fiction - noch bist du mit Freifunk ein wenig anonymer als du denkst :smile:
Von außen sieht jeder nur die selbe IP Adresse (aus dem Internet wenn du im Freifunk bist)

Wenn ich minderwertige Nahrungsmittel gekauft habe (belastet mit x, y und z), dann kann ich das Problem nicht dadurch lösen dass ich besseres Geschirr und Besteck verwende.

Von daher: Wenn Du Produkte hast die „nach Hause telefonieren“, dann sollte das nicht im Router per Firewall gefixt werden, sondern durch Kauf von Geräten vertrauenswürdiger Hersteller.
Und das aus vielerlei Gründen.

Also ich bin an sich ziemlich technikaffin und offen für neue IT Produkte.

Allerdings würde ich mir NIEMALS bewusst ein Haushaltsgerät kaufen was „einfach so“ im Internet hängt.
Geräte die über Lan/Wlan mit einem im eigenen Netzwerk befindlichen Server verbunden sind, gerne.
Direkt im Netzt, niemals.

Da ich dann noch ein wenig paranoioder bin als der Durschnittsbüger, vertraue ich den Herstrellern solcher Geräte nicht das sie nicht doch irgent eine Form von „nach Hause telefonieren“ machen,
Daher Bastel ich mir diese Dinge selbst!

Ich weiß: Das werden 99% der Menschen nicht hinbekommen und sich vielleicht irgentwann trotzdem ein solches Abhörgerät mit Bügelfunktion kaufen, aber das ist eher ein Gesellschaftliches Thema als ein Freifunk Thema

TLDR:
Eine sehr Interressante Frage die in Zukunft noch spannend wird. Meine Antwort ist:
KAUF SO EINEN SCHEISS NICHT

:stuck_out_tongue:

1 Like