Für günstige Hardware Software?

Hatte grad in der email ein Angebot für einen Wlan-Router für unter 10 € … was müsste passieren, dass man solche Teile auch für freifunk nutzen könnte?

dafür müsste das Gerät einen Atheros 9k-Chipsatz haben, oder Atheros10k.

Ansonsten „derzeit nicht für Freifunk“.
Das kann sich in vielleicht 3-4 Monaten ändern, wenn wir den Funkstandard ändern.
Problematisch bei den „kleinen“ Routern ist aber, dass die häufig nichtmal Linux (OpenWRT) fahren, sondern ein schmaleres Betriebsystem (Nein, Linux ist eben nicht schlank, sondern ein kleiner pummeliger Pinguin). d.h. die haben dann 2MB Flash-ROM und da passt kein Freifunk-GLUON hinein.

Der 841N ist häufig für 15,90 (nach Mitternacht versandkostenfrei bei Mindfactory…) zu bekommen.
Und angesichts der wirklich guten (langen) Antennen und des funktionsfähigen 2xMIMO ist das Ding "eigentlich"™ sogar zu billig…

Günstiger hab ich den auch noch nicht gesehen, bei Amazon ist der Einzelpreis hin und wieder bei 18 € oder knapp drunter inkl. Versand, bei den Piraten ist das Teil für 15,50 € zzgl. Versand zu haben, wenn man größere Anzahl kauft, dann lohnt das trotz Versand. Aber wenn Mindfactory die Preise auch so an den EK Preis ran bewegt, dann ist das natürlich auch eine gute Möglichkeit zum Einkauf.

wie gesagt: Das Feilschen um den letzten Cent ist natürlich schon etwas absurd, aber derzeit steht er auf 15,42 und ist versandkostenfrei. (Paypal kostet aber extra.)

Ja, kein Einwand, ich hab beim anderen Link ein paar von den Dingern gekauft, aber ich kann verstehen, dass einzig der Preis entscheidet.

Manchmal geht es echt um den Preis, wenn man nicht nur einen Router irgendwo hinstellen will … bei 10 Routern sind 10 € Preisunterschied gleich mal 100 € :wink:

Lg
Mike

1 Like

Bei Amazon liegen die bei 18/19 € … ist eigentlich kein Ding (mit Prime). Aber wie schon gesagt sind bei einer Versorgung eines Stadtgebietes mit 20 und mehr Routern knapp 10 € Preisunterschied schon eine Hausnummer, die man erwirtschaften muss. (Leider!)

Lg
Mike

Du solltest eben nicht die Router aufstellen, wenn die Leute Freifunk unterstützen wollen, dann sollen sie das selber machen, wenn sie es einfach wollen, dann biete ihnen an, dass du für 20 € einen Router kaufst und das Image drauf lädst, aber verschenke die Dinger nicht. Mindfactory verkauft die Router wahrscheinlich ohne Gewinn, ich habe mal gehört, dass sogar Großhandelspreise bei 15 € liegen.

Manchmal muss man eben auch so grossartige Projekte wie FREIFUNK erst mal anschieben.

Ich bin nun auch kein Verkäufer, der Leuten für 20 € einen Router verkaufen kann … ich hoffe aber immer noch, wenn es erstmal paar Zugangspunkte gibt, dass man dann auch mehr Mitstreiter / SPonsoren finden kann.

Konkret: Wenn ich 20 Router a 10 € kriegen könnte, wäre damit schon mal ein Anfang gemacht und das Geld kriegt man auch irgendwie zusammen. So wie ich aber mitbekommen habe, kriegt man mit solcher Hardware kaum einen grösseren Umkreis versorgt (und genau das halte ich für das grösste Problem).

Übrigens hoffe ich, dass ich durch das Forum LÖSUNGEN 8oder Vorschläge) finde… neue Probleme oder solche Posts helfen (auch noch zögernden Mitlesern) nicht wirklich weiter.

Liebe grüße
Mike

Um welchen Router (Model) für 10€ geht es denn hier überhaupt? Die Info könnte bei einer realistischen Einschätzung ob und wann mit Unterstützung von OpenWRT zu rechnen wäre hilfreich sein.

Aus welcher Stadt kommst du denn? Gerne auch per PM, dann schau ich morgen mal was nach.

Ich versteh das Problem schon, aber ich denke das läuft eben auch dem Freifunk zu wieder. Wobei ich das nicht so eng sehe, aber es ist wahrscheinlich deutlich besser wenn die Leute die Router aufstellen wollen und bezahlen. :wink:

z.B.

JCG JHR-N926R, 300 Mbps für 10 €

WLAN Router JCG JHR-N805R, 105 Mpbs für 8 €

ist ja schon ein Unterschied im Preis, oder?

Lg
Mike

Ja aber das sind 2 Aufgaben: Ersten jemanden zu finden der einen (geliehenen) Router aufstellt und ihn vielleicht sogar noch mit Internet versorgt und Zweitens jemand, der auch noch insgesamt knapp 30 € für die Technik ausgibt.

Lg
Mike

Ist mühsam zu finden, aber das Einzige, was ich zum Thema Chipsatz gefunden habe, ist „Ralink“:
https://wikidevi.com/wiki/JCG_JHR-N926R

Der Hersteller selbst scheint mir über die Chipsätze nichts verlauten zu lassen…

Inzwischen werden die drei JCG-Modelle, die Pollin anbietet, von OpenWRT unterstützt:
https://forum.freifunk.net/t/billigster-ap-gesucht-auch-ohne-openwrt/8839/20