Gluon-841er nimmt seinen Link down, dhclient-problem? (als Client am Mikrotik)

Er hat oben was von Firmware 0.7.8 geschrieben

ok wir untersuchen gerade einige issues im niersufer nach aktuellem stand gehe ich aber nicht davon aus das die issues die wir untersuchen an der firmware liegen. zumal es sich bei diesem problem um ein lokales zu handeln scheint.

Gruß
Thomas

Könnte es sein, dass Du da in der dhcp-offer Dinge schickst, die nicht so recht dem normalen Heim-Setup entsprechen?
Also z.B. eine /30er Subnetzmaske, oder clevere „option121“-Sachen.
(Das muss jetzt keinen Fehler verursachen, könnte aber zumindest.)

Also Frimware ist 7.8, wobei ich mit 8.2 das gleiche Problem habe.

Jeder Lan Schnittstelle hat einen eigenen DHCP Server mit eigenen IP Range und einer 24 Maske, soweit ist alles default.
Jede Lan Schnittstelle ist isolier und forward der Freifunk Lan Schnittstelle ist ohne Beschränkung nach WAN eingerichtet.

Ein „logread“ ist im „Betrieb“ nicht möglich, da ich nicht per ssh auf den Router zugreifen kann (keine IP).
Der Freifunkrouter funktioniert problemlos an meinem Modemrouter(Gateway).
Windows und Linux Clients funktionieren an der Freifunk Lan Schnittstelle des Mikrotikrouters problemlos.
Die Firmware habe ich bereits neu geflashed, jedoch die Einstellungen dabei behalten.

Eigentlich wäre es interessant herauszufinden, warum der Freifunkrouter den Link up/down nimmst. Irgendetwas muss ihn ja stören.

7:26:58 interface,info eth3-Freifunk link down
17:27:02 interface,info eth3-Freifunk link up (speed 100M, full duplex)
17:27:02 firewall,info INPUT-FREIFUNK input: in:eth3-Freifunk out:(none), proto UDP, 192.168.30.1:33348->255.255.255.255:5678, len 140
17:27:03 interface,info eth3-Freifunk link down
17:27:04 interface,info eth3-Freifunk link up (speed 100M, full duplex)
17:27:04 firewall,info INPUT-FREIFUNK input: in:eth3-Freifunk out:(none), proto UDP, 192.168.30.1:33348->255.255.255.255:5678, len 140

So, das Problem habe ich erstmal dadruch gelöst, das ich die IPv4 Adresse im Freifunkrouter manuell eingestellt habe und IPv6 deaktivert habe.
Ruckizucki war Freifunk online.
Ich habe mehrfach die Adressdaten zwischen manueller Eingabe und meinem DHCP Server verglichen. Beide sind identisch und Windows und Linux Clients bekamen im Test auch genau diese, die auch im DHCP Server eingetragen sind.
Irgendwas muss Freifunk also anders machen.

Trotzdem vielen Dank für eure Hilfe :smile:

2 Likes

Danke für’s Debuggen.
D.h. der DHCP-Client des verbauten OpenWRT hat sich mit den Antworten Deines DHCP-Servers verschluckt.
Klingt nach einem Arbeitsauftrag für Wireshark…

Soweit ich gesehen habe, kann mein Router den Datenverkehr direkt an einen Wireshark Client zum aufzeichnen streamen.
Würde es euch etwas bringen, wenn ich die Daten hier für das Debuggen online stelle?

Nun da das Problem auf ein Zusammenspiel mit dem Mikrotik und dem FF Router eingegrenzt wurde wäre es schön, wenn du den Thread Titel Themenbezogen anpassen könntest, damit man beim suchen den Thread auch wiederfindet.

Was den Mitschnitt angeht einfach reinstellen dann kann jemand interessiertes drüber schauen.

2 Likes

Doch zu früh gefreut.
Heute wollte ich mich der Sache wieder annehmen und Freifunk geht auf einmal wieder nicht. Der Freifunkrouter nimmt den Link up/down, ohne dass ich etwas an der Config für Freifunk etwas geändert hätte.
Zwischenzeitlich hatte ich jetzt nur den Wlancontroller im Router mit den APs in Betrieb genommen und dadurch natürlich auch mal den Router neu gestartet.

Ich habe mal die Logs nach Wireshark gestreamt, aber die Ergebnisse sind auch nicht vielversprechend.

Solang ich nicht weiß´, warum der Freifunkrouter seinen Link down nimmt, werde ich auch Firewallseitig kaum eine Lösung finden können.

Aber magst Du mal den Betreff anpassen?

Hatte ich gestern schon geändert. Ist nicht passend?

Das hat ja nichts mit dem Niersufer zu tun. Ist halt nen Gluon/Openwrt Bug/Feature.

Ich habe es mal zum Gluon verschoben und den Betreff angepasst, dahingehend, dass da wohl wirklcih ein Problem mit dem dhcp-client in Verbindung mit einem Mikrotik als Server auftritt.

Zwischenzeitlich habe ich noch einmal die Freifunk Firmware neu geflashed und die bestehende konfiguration diemal nicht mit übernommen.
Bei Mikrotik gab es auch ein Update.
Mein Freifunk Router läuft jetzt wieder.
Ich weiß leider nicht woran es lag.

Trotdem vielen Danke für eure Hilfe.

Hat Mikrotik Release-Notes zu dem Update?

Ja, Mikrotik hat diese im Downloadbereich, direkt verlinken konnte ich jetzt auf die schnelle nicht:

6.36.2 läuft aktuell bei mir.