Gluon Support für TP-Link EAP110


#1

Moin Freifunker,

gibt es konkrete Pläne zum Support des EAP110? Dieser ist preislich doch sehr attraktiv und hat auch einen benötigten Atheros Chip.

@neoraider

Gruß
Tarnatos

Links:
https://geizhals.de/tp-link-auranet-eap110-a1248077.html?hloc=de
http://www.tp-link.de/products/details/cat-4908_EAP110.html



#2

Bilder lassen auf einen Qualcomm Chipsatz schließen, die sind im 802.11n Segment ja gut unterstützt. Hab leider spontan keine weiteren Details gefunden.


#3

Das war auch mein Eindruck.

Drauf ist ein QCA9533-BL3A ich tippe mal ins blaue und sage es ist das gleiche Schema wie beim 841er BL3A für Asien BL3B für Europa.

Also wäre der Chip schon mal mit dem 841 identisch…


#4

Hab mit Neo gesprochen. Er bekommt ein Gerät von mir und schaut es sich an. :smile:

##Edit
Gerät ist unterwegs.


#5

Wie schaut es hier aus? Die Geräte gibt es inzwischen im Saturn zu kaufen.


#6

Es gibt einen experimentellen Support der es bisher nicht in den Gluon Branch geschafft hat.

Ist aber sehr schwierig, da der Router einen Fw Lock hat und man zum flashen das Gerät öffnen und mit der seriellen Konsole ran muss.

@Neoraider hast du mal Lust den Support in ein git zu pushen oder hast du vielleicht sogar schon einen Patch fertig?

Unabhängig davon wird die Kiste Gluon technisch keine Zukunft haben.


#7

Es könnte evtl. mit dem SSID-Hack funktionieren, die Firmware auch ohne öffnen des Geräts zu flashen. Man benutzt das SSID-Feld quasi als Konsole und kann darüber Befehle ausführen.


#8

Gibts da was zum anschauen? Kann mir gerade nichts darunter vorstellen.


#9

https://wiki.openwrt.org/toh/tp-link/tl-wa801nd

Unter “Firmware Workaround” wird die Vorgehensweise beschrieben.


#10

Ach ist ja drollig, wollen wir hoffen, dass dieses Loch nicht gestopft wird.


#11

Äh, warum?          


#12

Das habe ich so aus einem Gespräch mit @neoraider vor einigen Monaten entnommen. Durch den hohen Aufwand bei flashen und den komplizierten Firmware Lockdown wird es wohl nicht so ohne weiteres möglich sein, das Gerät mit Gluon zu bestücken. Ergo stecken die Devs da keine weitere Energie mehr rein.


#13

Das ist schade, aber verständlich :frowning: