Gluon Target A5-V11 8$ Router

Hallo! Ich möchte gerne Gluon für einen A5-V11 Router kompilieren.
Ich denke es wäre eine coole kostengünstige (kostet aus China 8$) und mobile Plattform um das Freifunk Netz zu erweitern.

OpenWrt gibt es für diesen Router schon:
https://wiki.openwrt.org/toh/unbranded/a5-v11

Der Router hat ein MediaTek/Ralink RT5350F SoC und verwendet das ramips_rt305x Target zum kompilieren.

Auch für Gluon gibt es dieses Target bei github: github.com/freifunk-gluon/gluon/tree/master/targets/ramips-rt305x
Allerdings steht in der profiles.mk nur ein Profil für den VoCore Router der anscheinend nahezu identische Hardware wie der A5-V11 hat, allerdings mehr kostet (war ein kickstarter).
VoCore: A coin-sized Linux computer with wifi [Old OpenWrt Wiki]

Meine Frage lautet deshalb:
Kann ich ein Firmware-Image mit dem Target VoCore für den A5-V11 kompilieren oder wird diese dann nicht darauf funktionieren?
Wie geht man bei neuer Hardware vor? Ist es möglich ein neues Profil für den A5-V11 im ramips-rt305x Target anzulegen?

Sonstiges:

Ebay link zum Router: www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_sacat=0&_sop=15&LH_BIN=1&_nkw=3g%20router&rt=nc&LH_PrefLoc=2&_trksid=p2045573.m1684

Laut einem anderen Freifunk Forum kann der Chipsatz RT5350F nicht Ad-hoc und Infrastruktur Modus gleichzeitig, weshalb man ihn wahrscheinlich besser zur Erweiterung des Meshs verwenden würde. Dann könnte man aber auch einfach OpenWrt mit Batman-adv anstatt Gluon installieren
hannover.freifunk.net/forum/viewtopic.php?t=1244

Ein neues Profil würde man wohl so hinzufügen?
http://gluon.readthedocs.org/en/v2015.1.2/dev/hardware.html

Danke für die Initiative.
Ich habe den Thread mal von „Hardware“ nach „Gluon“ geschoben, damit es auch diejenigen mitbekommen, die nur dort mitlesen. („Mail-Abonnenten“ könnten es jetzt trotzdem noch übersehen, da nicht „neu“…)

Okay, vielen Dank.
Kann man den Thread auch löschen und ich stelle ihn „neu“ im richtigen Forum (Technik Gluon) rein?

Mit 802.11s Mesh kann hier was gehen. Mit IBSS + AP nicht.

Bevor du da allzuviel Gehirnschmalz reinsteckst:

Welche Reichweite habe die Teile?
Haben die eine deutsche Zulassung?

Wenn du durchrechnest, dass du auch noch ein USB-Steckernetzteil dazukaufen musst, ist das schnell kein Deal mehr…

Bei 4Mb Flash würde ich auch alle „FF-UMTS in eins“-Ambitionen in den Wind schreiben.

Prinzipiell soll der Router nur als weiterer mobiler Mesh-Knoten im FF-Netz zum Einsatz kommen, selbst AP sein muss er nicht. Auch die Firmware soll nicht besonders umfangreich sein.
Nur damit ich das nicht falsch verstehe, nur IBSS ohne AP sollte doch funktionieren oder nicht?

Reichweite ist natürlich nicht soo super gut, schon alleine weil keine gescheiten großen Antennen dran sind. Wird wahrscheinlich eine kleine aufgelötete Antenne im Gehäuse sein.
Habe es noch nicht wirklich getestet, außer mit der China FW die dabei war… Bin erst vor kurzem darauf gekommen dass OpenWrt darauf läuft.

Deutsche Zulassung? Das ist eine gute Frage^^. Wäre die Frage wie das festzustellen ist, da es offiziell ja eigentlich noch nicht mal eine richtige Bezeichnung für den Router gibt (der Name steht laut OpenWrt Wiki innen auf dem PCB). Man könnte die VoCore Router oder die Hardware Plattform überprüfen.

USB-Netzteil stimmt wohl, allerdings braucht das Teil im Betrieb nicht viel Leistung, daher wird wohl auch ein einfaches Netzteil reichen bzw. Powerbar oder USB vom Rechner. Werde mal messen wieviel der Router genau benötigt (Beim VoCore steht 5V 200mA).

Mir fehlt immernoch die Nische, den das Gerät füllen soll.
4MB-SPI, kein Netzteil dabei, kein Mimo, kein AR-Chipsatz, keine ordentlichen Antennen.

Pluspunkte sind nur „klein“, und „etwa 2 Euro billiger als ein WR841“

Naja, es ist super klein und sehr mobil (bezüglich Größe und Stromverbrauch). USB 5V ist halt auch praktischer als 9V die so ein TP-Link Router benötigt.

Dass die billigsten TP-Link so günstig sind (9€?) war mir allerdings auch noch nicht klar, bzw. habe ich so noch nicht gesehen.

Ich will den Router jetzt auch nicht schönreden oder endlos verteidigen, sondern einfach mal ausprobieren was damit so geht im Bereich Mobilität.
Gibt es denn evtl. andere portable Router auf denen Gluon läuft oder so etwas schon versucht wurde?
Ein Raspberry Pi (besonders der neue Zero) wäre auch eine Alternative. Falls ein Interface nicht AP+IBSS gleichzeitig kann steckt man halt ein zweites dran :smiley:

Vielen Dank für die konstruktiven Antworten!

TL-MR3020 werf’ ich mal in den Raum.

Der trifft zwar nicht den Preisrahmen, aber was die Mobilität angeht… :wink:
Läuft bei mir als „Zimmernode“, mit USB-Stromversorgung. Allerdings hab’ ich damit nun auch keine Reichweitentests gemacht…

Gruß,
CBK

Ich sehe weder einen Vorteil hinsichtlich der Leistungsaufnahme (unter 2 Watt bei 841), noch die Notwendigkeit für 9V, da die 841er auch mit 5V laufen, wenn man einen Lötklecks hinbekommt.

Das bezog sich auf „inklusive Netzteil“. 500mAh USB-Netzteile mit „echtem“ CE sind nicht unter 6€ zu bekommen, wobei man dann bei rund 14€ wäre für den A5-V11 wäre.