Heinsberger Freifunker im Forum?


#1

Hallo zusammen,

in Heinsberg ist fast noch nichts los in Sachen Freifunk. Ich komme aus Heinsberg-Karken und würde mich mit anderen gemeinsam engagieren. Unser Handynetz ist in weiten Ortsteilen grauenhaft, (direkte Grenze zu den Niederlanden) dafür haben wir Internet über Glasfaser.

Wer macht mit?

Darüber hinaus gilt: Wenn Heinsberger Interesse an FF-Routern haben. Ich hab immer welche zum flashen hier und gebe die zum EK ab.

Gruß

Ulli


Schwarzer Fleck im Freifunk-Land. Gründe und was kann man tun?
#2

Willkommen im Forum,
ich bin zwar nicht in Heinsberg, hatte aber hin und wieder Kontakt zu dortigen Freifunker.

Unter anderem über die Kontaktdaten hier:
https://wiki.freifunk-rheinland.net/wiki/Kreis_Heinsberg

Dort sollten aber mal ein paar Sachen aktualisiert werden, da wird Heinsberg beispielsweise der Domäne Ruhrgebiet zugewiesen.

Es gibt auch schon http://heinsberg.freifunk.net/ das sollte aber auch etwas aktualisiert werden.

Es lohnt sich auf alle Fälle mal ein Community Treffen zu starten und das über Presse und Radio bekannt zu machen. Dabei klarstellen dass es auch gleichzeitig ein Beratungsangebot ist.

Es kommen meist ein paar Leute.

Wenn ihr Veröffentlichungen produziert, wir verteilen die sehr gerne über Aachen weiter.

Ich lade dich auch gerne zum Aachener Slack sein, der ist sehr aktiv.

LG
MM


#3

Hi Ulli,
nu, bin auch Freifunker und ganz aktiv, hab schon einen Knoten installiert…
:wink:
Komm von der anderen Seite von Heinsberg, Birgden, eher Kreis Heinsberg.
Hier müssen aber noch mehr Freifunker sich rumtreiben, auch etwas aktivere, kenne aber leider auch keinen.
Gruß,
HJ


#4

Hallo Uli.

Grüße aus Granterath. Ich hatte dich mal wg. deines HowTos fürs Tunneling an den FTTH-Anschlüssen der DGF angeschrieben.

Schön das Freifunk im Kreis Heinsberg weiter voran kommt.

VG

Hagen

PS: Zum Dennis (@impressum) hatte ich auch schon Kontakt. Vielleicht setzen wir uns mal zusammen.


#5

Hallo
ich bin hier im Selfkant mit Freifunk sehr aktiv.Habe ca. 25 Knoten online. Habe bereits in den Flüchtlingsunterkünften in Höngen ,Schalbruch und Tüddern Knoten inst. Wer Fragen hat kann sich gerne bei mir melden

Gruß
Harald


#6

Hallo,

seit gestern ist in Heinsberg-Karken bei uns ein weiterer Knoten in Betrieb gegangen.
Danke an den Threadstarter für die Hardware und Beratung.

Unglaublich schlecht sind immer noch alle Handynetze hier in diesem Bereich von Karken:
als wir hier mal die Einweihungsfete feierten, guckten die Gäste im Hof fassungslos auf ihre Smartphones und in die Röhre,
nix ging!
Ok, im Obergeschoss gings schon.
Der Knoten wird am ersten Tag schon von drei fremden Clients angenommen.
Und das im “ländlichen Raum” und die Kiddies noch in der Schule.

Da hab ich nix verkehrt gemacht.

Gruß!


#7

Wir haben hier in Aachen eine Anfrage aus Hückelhoven bei der ich denke es wäre gut wenn da ein kompetenter Freifunk Mensch mal bei schauen würde.

Fühlt sich da jemand berufen?

Falls ja, dann bitte eine E-Mail an kontakt@freifunk-aachen.de mit dem Betreff “Hückelhoven” an mich senden, ich würde dann den Kontakt bzw. die Daten zusammenführen / herstellen.

Danke!

Viele Grüße, Fx


#8

Ich hab es geschafft. Der Knoten heisst phrapikanet und tut seine Dienste. Gern mach ich aber weiterhin mit. Vielleicht gründe ich eine Gruppe hier in Heinsberg mit. Wenn sich einer meldet.


#9

Heinsberg wird von Dennis (aus Erkelenz) verwaltet und ist eine Untergruppe von Aachen, also ohne eigene Firmware.
Ist auch nicht nötig, weil aus Aachen die Gruppe scheint technisch mit auf dem besten Stand bzw. Höhe zu sein :smile:
Hier in meinem “Dorf” haben wir identische Probleme - keiner macht mit, weil es keiner weiß. Darum habe ich hier in den letzten Wochen immer mal beim Einkauf gefragt.
Alle hätten es gerne endlich gelöst.
Alle sind begeistert und würden einen Router aufstellen.
… und somit lege ich hier und da bald los :smile:

Wenn Du bei Dir in der Ecke für Freifunk eine Gruppe machen möchtest dann ist es immer gerne gesehen und perfekt.
Damit man jedoch nicht gegeneinander arbeitet, sondern zusammen, solltest Du Dich einmal über Freifunk Heinsberg bei Ihm (Dennis) melden.
z.B. wird gerade aktiv an einer Zusammenarbeit mit dem Gewerbe- und Händlerverein aus Heinsberg gearbeitet. (Stand März/April - hier gab es Treffen)
Genauere Informationen bzw. einen aktuellen Stand habe ich nicht und darum war es auch genau richtig hier einfach mal zu schreiben.
Wenn Ihr nun die Idee hättet dort mal einen Brief zu schreiben, weil Ihr natürlich nicht informiert seid, dann ist es ggf. nicht nur doppelte Arbeit sondern alles kommt durcheinander :stuck_out_tongue:

Einen Stammtisch und Gruppe kannst Du also immer gründen. Um so mehr Leute, um so besser - denn wenn Fremde kommen um eine Firmware auf Ihren Router zu erhalten und niemand ist am Stammtisch anwesend (z.B. 1x im Monat) dann wird die Person evtl. nicht wieder kommen und hat keine Lust mehr auf Freifunk.


#10

Vielen Dank

Ich werde dem Dennis schreiben. Bis nach Erkelenz komme ich ja auch mit dem Fahrrad.

Ich habe Kontakte zu den Gewerbevereinen in meiner näheren Umgebung. Beim Friseur oder in der Fahrschule macht sich ein offenes Netz immer gut.

Aber ich knüpfe zunächst einmal Kontakte.


#11

Hallo,

seit heute wird Gangelt verstärkt.

ich bin auf FreiFunk durch einem Vortrag auf dem WebMontag Heinsberg aufmerksam geworden, bzw. habe dort mit Dennis und Hagen zwei super Unterstützer gefunden, die eine Erstberatung gemacht haben.

Als Mitglied der Gewerbegemeinschaft Gangelt will ich zusammen mit dem Vorstand Edwin Otten das Thema Freifunk bei den Gewerbetreibenden in Gangelt platzieren. Mal schauen was draus wird.

Die ersten Aha-Erlebnisse habe ich bereits hinter mir, z.B. wird beim empfohlenen kleinen TP-Link Router TL-WR841N nur noch die nicht unterstützte Hardware-Revision 13 ausgeliefert. Dennis hat mir darauf hin den D-Link DIR-860L empfohlen, den ich heute in Betrieb genommen habe. Der D-Link sieht übrigens wie ein Amazon Echo aus und dürfte den WAF (woman acceptance factor) entsprechen.

Ich freue mich ein teil dieser community zu sein.

Grüße aus Gangelt
Andreas


#12

Hallo,

willkommen beim Freifunk in der Region!

Auf welchem weg wurde die v13 denn geliefert? Ich hätte Interesse daran ihn gegen einen älteren kompatiblen 841er aus meinem Bestand zu tauschen um Firmware für den v13 testen zu können.

Viele Grüße aus Aachen
Malte


#13

Sorry, erst jetzt gelesen.

Bestellt bei amazon und geliefert von OKluge. Habe den innerhalb des 14-tägigen Rückgaberecht zurückgeschickt und ohne Probleme den Kaufpreis erstattet bekommen.

Mit dem D-Link DIR-860L bin ich bisher sehr zufrieden und würde den auch hier bei den Gewerbetreibenen in Gangelt platzieren/anbieten.

Grüße
Andreas