Komme nicht auf Router TP-Link TL-WR741ND Ver. 2.4

Ich hab einen
TP-Link TL-WR741ND Ver. 2.4
mit einer Freifunksoftware von vor Jahren, lange nicht benutzt wegen unzureichender Reichweite.

Wie immer ich auf den Router komme, scheine ich vergessen zu haben, im LAN finde ich ihn nicht, aber im WLAN wir er angezeigt.

Nun will ich ihn neu flaschen. Software runtergeladen:
http://images.freifunk-ruhrgebiet.de/stable/sysupgrade/gluon-ffrg-0.6.1-tp-link-tl-wr741n-nd-v2-sysupgrade.bin
und nach Anleitung
http://images.freifunk-ruhrgebiet.de/stable/sysupgrade/gluon-ffrg-0.6.1-tp-link-tl-wr741n-nd-v2-sysupgrade.bin
Router verkabelt (gelben LAN port)

Ergebnis: keine Verbindung, eggal, was ich probiere.

versuch mal einen ping auf 192.168.210.1 oder 192.168.0.1 oder 192.168.1.1 aber nur über Kabel auf Port1
falls er Antwortet, dann ssh root@ip und hoffentlich hast du dein Passwort nicht vergessen. default war root oder admin

Ich gehe davon aus das da eine wie auch immer geartete OpenWRT Firmware die Basis der alten Firmware ist. Vielleicht klappt der Failsafe Mode ja irgendwie. OpenWrt Failsafe-Modus [Old OpenWrt Wiki]

Bringe ihn um Freifunk-Treffen Deines Vertrauens oder zu einem Chaostreff mit Freifunkenden. Da wird man ihn Dir unbricken können mit einem RS232-Kabel.

Über Telnet hatte ich bei meinen Routern mit unbekannter FF Firmware aus 2012 und vergessenen Passwörtern Erfolg. Dafür musst du beim Start des Routers im richtigen Moment die WPS-Taste(?) drücken. Oder beim Start des Routers im Halbsekundentakt immer wieder drücken, bis Power(?) schnell blinkt. Genaueres müsstest du hier noch finden.

Das hat funktiniert. Danke!

Genau: Ich habe meinem Rechner für die IP-V4 Netzadresse 192.168.1.33 und Netzmaske 255…255.255.0 und default gateway 192.168.1.1 und name server 192.168.1.1 konfiguriert (die letzen beiden sollten erst mal egal gewesen sein) und IP V6 ausgeschaltet. Konsolenfenster auf und Dauer-„ping -t 192.168.1.1’“ gestartet. Dann einen der 4 LAN ports des Routers mit Rechner verkabet, den Router eingeschaltet und gleich im ca. 2Sekundentakt den QSS-Taster gedrückt und wieder losgelassen, bis das sonnenartige Symbol (Position 2, rechts neben dem Eingeschaltet-Symbol) wild an zu blinken fing. Zugleich gabs Antworten auf den Ping.

Mit telnet 192.168.1.1 ohne weitere Angaben bekommen ich eine remote shell auf dem Router.

Nun ist Neuflashen dran.

1 Like

Schön, dass das schon mal klappt. :slight_smile: