Mesh on lan 1034 + nano

Ich habe bei mir folgendes Problem. An einem 1043V2 hängen an den gelben Ports 2 Nanostationen. An dem 1043er ist das Mesh on Lan eingeschaltet und er hängt bei mir im Heimnetz an der blauen Buchse. An den Nano habe ich das VPN ausgeschaltet. Zweck der übung ist das der 1043 die Arbeit übernimmt.

Dummerweise habe ich jetzt an den Nanostationen Inet - an dem 1043 nicht. Reboots und ähliches hilft nicht. Alle 3 Router kann ich über IPV6 ansprechen komme sogar per ssh drauf.
Jemand ne Iddee?

naja der 1043 kann keine Rechenarbeit übernehmen, da das Internetz nicht durch die Nanos zu ihm durchgeschliffen wird…das musst du direkt am 1043 machen…geht nicht anders. So meine Erfahrung, man möge mich korrigieren…

Oh Missverständniss. (Fritzbox - 1043 - Nano)
VPN also nur auf dem 1043
Die beiden NANOs verteilen nur

ruf mal an… dann erzähle ich dir von den 20 Zeichen…

Weist meinst du mit „habe Inet“? - Kannst dich an der 1043 nicht an der SSID „Freifunk“ anmelden?

So, dass läuft jetzt ja, wie geschmiert. Als Hausaufgabe musst du jetzt noch einen Erfahrungsbericht schreiben :smile: – Wie weit sind wir jetzt von den theoretischen 34 Mbit/s weg? Denk Link zu den Benchmarks habe ich übrigens wieder gefunden. Man muss nur in Ruhe suchen:

https://projects.universe-factory.net/projects/fastd/wiki/Benchmarks

Zur Erinnerung: 34 Mbit/s war das, womit früher mal die ganze Uni in Münster angebunden war. Und bei Telefonica wurde um 2000 herum so manch eine Stadt von x * 2 Mbit/s auf 34 Mbit/s umgestellt. Und das hat dann auch ein paar Jahre gehalten. Heiliger Westinghouse!

Ausgangsituation:

Fritzbox mit 50 mMbit Telekom Leitung. Dahinter Switch mit 1
x 841 und 2 x Nanostation. Alles unter dem Dach in einem Radius von 10 Metern.
Durchsatz durchgängig unter 5 Mbit – Uplink immer höher. (so 5 -8)

Jetzt ist der Aufbau so:

Die 1043 hängt per Lan an der Fritzbox. Hinter der 1043er
hängen die beiden Nanos. Das VPN läuft nur noch über den 1043. Die beiden Nanos
haben einen so starken Sender das diese den 1043 eh überstrahlt haben obwohl
der dahinter steht. Deswegen habe wir das Wlan auf dem 1043 ausgeschalten. So
konnten wir die Geschwindigkeit noch ein bisschen erhöhen Da sich die Geräte
nicht gegenseitig stören.

Die Werte sind auf eine Laptop entstanden (jeweils mehrere Messungen) Mit eine Iphone durchgängig etwas schlechtere Werte (natürlich nur per Wlan)

Getestete Geschwindigkeiten

An Fritzbox per LAn : 45 Mbit

An FritzBox per Wlan : 45 Mbit

An 1043 hinter Fritzbox per lan: 34 Mbit

An 1043 hinter Fritzbox per Wlan: 32 Mbit

An 1043 hinter Fritzbox über Freifunk per Wlan (Kanal1) 8 Mbit

An 1043 hinter Fritzbox über Freifunk per Wlan (Kanal9) 14 Mbit

An Nanostation hinter 1043 (meshen auf der 1043) : 17 Mbit

Habe gerade eine 3600 günstig erworben. Testen wir dann auch noch mal.

Der WDR3600 hat ne schwächere CPU als der 1043v2. Wird damit also nicht besser.

Das war mein schnellster: Speedtest by Ookla - The Global Broadband Speed Test

Gut Danke. Der Link zur 34 steht - ohne Antenne auf der Straße 141 Meter bei 55% - da geht aber noch was…