Nano Station M5 Firmware installation Error

Hallo zusammen,
da ich heute nun endlich meine Nanostation erhalten habe, wollte ich mich direkt daran setzen und diese auf diie Firmware des FF Ruhrgebietes http://images.freifunk-ruhrgebiet.de/stable/factory/gluon-ffrg-0.6-ubiquiti-nanostation-m.bin flashen.
Jedoch erhalte ich bei dem Flashversuch über das Webinterface der Station den Fehler: Firmware image check failed. Error code: -6.
Ich habe mich schon etwas im Forum rum getrieben jedoch keine wirkliche Lösung zu meinem Problem gefunden und wollte daher mal fragen ob jemand dieses Problem ausser einem User hatte und wenn ja wie er dieses umgangen hat?

Ich freue mich sehr über konstruktive Vorschläge.

LG
Patrick

Bist du dir sicher, dass du eine Nanostation M2/M5 hast und keine ohne M?

Du hast bestimmt die neuere Hardware-Version und brauchst dafuer die XW-Firmware, die scheints aber da nicht zu geben (im experimental-Verzeichis gibts die, seh ich grad)

Ich rate ab die M5 mit OpenWrt/Gluon zu bespielen, da es nicht alle Merkmale des AirOS unterstützt insbesondere DFS und TPC. MMn ist es besser den Batman-Datenstrom nach Anpassung der MTU durch die beiden M5s durch zu jagen. Mehrere Kilometer mit 100 Mb/s sind so möglich.

1 Like

@hexa ja es ist def. die M5 und ich denke wie es hier auch schon vermutet wurde das es sich um die neuste Version mit einem anderen Chipsatz handelt.

@nerdpunk wäre es möglich das du mir einen Link zum Firmwareverzeichnis postest?

@phip leider muss ich sagen das ich absoluter Neuling auf dem Bereich des FF bin und leider recht wenig mit deinen AUssagen anfangen kann. schäm

Du brauchst Dich nicht zu schämen … jeder fängt klein an. MTU, DFS und TPC sind in der Wikipedia erklärt. Die Treiber in Gluon können es nicht wirklich. AirOS basiert wie Gluon auf OpenWrt, jedoch hat der Hersteller dafür gesorgt, das da alles reibungslos läuft.

Erstmal eine Frage an Dich: was willst Du mit dem M5 anstellen? Es ist ein 5 GHz-Gerät. AdHoc-Meshing ist im 5 GHz-Band (aufgrund der Auflagen [DFS und TPC]) eine Kunst für sich und es macht kaum jemand. Also kannst Du nur noch den M5 als AP nutzen. Für einen AccessPoint ist es aber viel zu schade und die 2,4 GHz Nutzer haben nichts davon. Es bleibt also nur noch Richtfunk über und da rate ich die original Firmware des Herstellers zu behalten (AirOS), um mit einem anderen M5 eine Richfunkstrecke aufzubauen und somit die weißen Flecken auf der Landkarte ohne Internettunnel miteinander zu verbinden.

Zum eigentlichen Thema kann ich Dir nicht viel erzahlen, warum die Installation nicht klappt. Gluon macht vielleicht auf einer M2 Sinn aber nicht auf einer M5.

Danke für deine aufmunternden Worte,
im Grunde sollte es als AP in meiner näheren Umgebung dienen um das FF Netzwerk in meiner Nähe zu erweitern.
Auf 5Ghz bin ich gekommen da es eine höhere Bandbreite unterstützt und immer mehr Geräte den 5Ghz Standart unterstützen somit eine gewisse Zukunftssicherheit gegeben sein sollte.
Für Richtfunkstrecken liegt mein Haus leider in einer zu schlechten Lage als das ich eine Verbindung mit einem FF Router in der Umgebung herstellen könnte.
Es sollte vielmehr dazu dienen die Einkaufsstraße in Bochum Linden mit gratis Wlan zu versorgen und somit vielleicht auch etwas Aufmerksamkeit auf das FF Projekt zu ziehen und ggf. den ein oder anderen neugierig zu machen.

Du könntest die M5 auch Freifunk verteilen lassen, ohne die Firmware zu verändern, in dem du sie hinter einen Freifunk-Router stellst. Dann wäre sie allerdings nur ein Radio, dass Freifunk verteilt. Meshen könnte man damit nicht.

Tja, leider verloren…
Denn 5GHz darfst Du leider nicht outdoor machen mit OpenWRT.
Sprich: Weiterverteilen nur „Im Gebäude“.
(Du kannst es natürlich auch illegal machen und hoffen, dass dich die hier mitlesenden Funkamateure nicht jagen werden…)

Fakt: Original-Firmware drauf lassen und als reine Link-Strecke „zwischen Freifunk-Wolken“ nutzen. Dafür ist das ideal.
Aber eben NICHT mit Freifunk-Firmware.

1 Like

Danke adorfer für deinen Hinweis,
denke dann werde ich das ganze Zeugs besser zurück schicken und auf 2.4 Ghz umsatteln. Damit sollten dann auch die Firmware Probleme ausgemzert sein.

Ich danke trotzdem ganz herzlich allen die mir hier versucht haben zu helfen. :smile:

LG