Nanostation/Picostation an Tragseil?

Ich brauche dringend einen zündenden Einfall, wie man eine LocoM2 oder meinetwegen eine PicostationM2 an ein Tragseil (8mm Stahlseil) anbringen kann.
Und zwar so, dass es den gängigen Unfallverhütungsvorschriften entspricht, wenn es über einer Fußgängerzone an den Seilen hängt wo sonst die Weihnachtsbeleuchtung baumelt.

Gibt’s da was „ready do use“?
Problem ist, dass das irgendwie abgehängt werden muss, weil der Schwerpunkt ja unter dem Seil bleibt.

Denke da kann man sich in der Lichttechnik umsehen: Stichwort Seilmontage

Nur Überlegungen unabhängig vom Preis:

Vielleicht ein Universal Bracket kopfüber nehmen

Hiermit kann man sich radial bewegen, obwohl kopfüber…

und dann die Bohrungen davon mit etwas entsprechendem Material versehen:

http://www.polymehr.com/shop/befestigungssysteme/seilmontage.html?limit=32

Denke ähnliche Komponenten wird man auch im Baumarkt finden können.
…das was ich auf die schnelle gefunden habe

Wenn man es dann richtig machen will, kann man es schon nicht selber machen. Fängt schon damit an, dass man zwar einen Safety drum machen kann fürs gute Gewissen, aber die Hardware hat in der Regel keine abgenommene Öse um den Safety dort zu befestigen.

Ich würde gucken, ob man Schäkel oder Ähnliches sicher an der Hardware befestigt bekommt. Dann muss man das noch gegen Verrutschen sichern und einen Safety unterbringen. Abgenommen ist das dann trotzdem nicht!

Das Problem ist, dass die LocoM nur dann dicht ist, wenn sie senkrecht hängt. Wenn sie über kopf baumelt, dann läuft das Regenwasser hinein und nicht wieder heraus.

dann kannste ja fast nur eine Stange herabhängen lassen und die Geräte daran festmachen.
Problem nur: Wie die Stange an dem Seil befestigen…

Genau das… Stange, ggf in Form eines umgedrehten Fragezeichens, um den Masseschwerpunkt der LocoM unterhalb des Anschlagpunktes (am Seil) zu haben, damit der Krempel keine Schieflage bekommt und man auch kein „Gegengwicht“ auf der anderen Seite braucht.

Frage wäre halt: Gibt’s soetwas irgendwo „fertig und zertifiziert“?

Da ich noch nie ein Ubiquiti Produkt in der Hand hatte: Kann man da überhaupt etwas dran befestigen ohne dass es undicht wird?

Option 1: Irgendwas an der Oberseite befestigen, wenn möglich und von der Unterseite zum Trageseil zwei Schnüre zum Ausrichten spannen. Safety dran.

Option 2: Pipe in irgendeiner Form am Trageseil festmachen (das hier plus das hier plus Schäkel am Seil oder irgendwie intelligenter und kleiner) und dadran die Universalhalterung. Wobei da auf jeden Fall ein Safety drum muss. Es ist eine Sache wenn einem ein Stück Plastik aufn Kopf fällt, eine ganze andere wenn es eine Pipe ist.
Gibt es bei dir in der Gegend keine Technikfirma (mit Bühnenmeister!), die dich da beraten kann?

zur Ideenfindung…

https://www.google.de/search?q=antenna+mount+rail&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ei=6B6tVNubE8KCPZPygbAB&ved=0CAgQ_AUoAQ&biw=1577&bih=1262

Was ihr sucht ist ein Truss Spacer mit Safety und Versatz.

Die die ich kenne werden jedoch vom entsprechenden Veranstaltungdistri nach Maß angefertigt, damit der Schwerpunkt des Geräts genau mittig unter der Traverse liegt.

Musste ich mir für meinen Laser auch anfertigen lassen, hat so um die 60 Euro gekostet.

Kann im Internet dazu nix finden, sieht so ähnlich aus wie auf dem Bild nur mit zwei 90° Winkeln in die Alu Stange gebogen:

Ich könnte mir vorstellen dass das beim Metallbauer um die Ecke relativ günstig zu haben sein dürfte. Safeties für das Gewicht über das wir da reden kosten 3-4 Euro.

Was allerdings passiert wenn einem das dann auf den Kopf plumpst ist natürlich eine andere Geschichte.

Da kann man dann besser zwei LocoM2 „gegenüber“ an eine gerade Stange hängen, dann spart man sich die zwei Winkel und die Maßanfertigung… und wird mit besserer Funkversorgung belohnt.

Ich persönlich würde allerdings keinen Half Coupler an einem Seil befestigen wollen. Das hat meiner Meinung nach zu viel Spiel.
Mal davon ab, dass ich gar nichts in einer Fußgängerzone über den Köpfen von Menschen an einem Seil befestigen würde :smiley:

Dito.

Aber hängt die Weihnachtsbeleuchtung wirklich nur an einem einzelnen Seil und nicht zwischen zwei Seilen?

Der Metallbauer hat mit Sicherheit auch ne Idee wie er selber eine Öse mit Madenschraube biegen kann, wenn sowas nicht sogar schon fertig im Materiallager liegt.

Das ganze muss ja nicht als Traversensystem mit Coupler und Rundrohr ausgeführt sein. Eine Alu-Platte entsprechend gebogen, die dann oben über das Seil nur drüber gestülpt wird und mit zwei Schrauben festgeschraubt wird, sollte sogar noch bessere Dienste leisten und wird nochmal massiv günstiger sein.

Wenn man es dann übertreiben will kann man direkt noch unten und die Seiten biegen lassen, um die Nanostation zu schützen. Macht im Falle einer Picostation natürlich nicht sehr viel Sinn. :smiley:

4 Likes

Ich würde noch ein Loch für einen Safety bohren lassen, damit ich gut schlafen kann.

Wahrscheinlich ist am Ende das Tragseil mit zwei winzigen Haken in der brüchigen Fassade von irgendeinem Haus festgemacht und die brechen schneller raus als die Hardware runterfällt, aber dann hat man sich wenigstens nichts zu Schulden kommen lassen.

1 Like