Openwrt: I2C an GPIO/LEDs ("WR841 Solar" etc)

Ich würde für einen WR841/WR3020/WR3040 „mit Solarpanel“ gern ein Monitoring bauen, wie es denn aktuell um den Akkupegel bestellt ist.
Ladewandler, Tiefenentladeschutz, Reset-Schaltung etc… bekomme ich alles hin.

Der Router soltle jedoch auch in der Lage sein, sich auf seine Batterie schauen zu lassen. Und das mit minimalem Hardare-Aufwand. (Die Modellflieger haben da superDuper-Lösungen… präzise, teuer,nicht besonders energiesparend.)

Warum? Damit ich abschätzten kann, ob das Panel zu klein/zu gross oder die Puffer-Batterie nicht ausreichend dimensioniert ist.
Einen Analog-Digitalwandler „auf I2C“ findet sich auch zu Centpreisen.

Was fehlt: I2C am WR841 und ein Script, was den PCF8591 ausliest.
Vermutlich ganz simpel, aber ich hab’s noch nie gemacht. (Gluon komplieren kann ich, gehört aber auch nicht viel KnowHow dazu…)
mag mir da evtl. jemand unter die Arme greifen?

Ausgangspunkt wäre I2C [Old OpenWrt Wiki]

3 Likes

Hallo adorfer,
hast du schon Fortschritte bei deinem Vorhaben gemacht? Ich würde gerne etwas ähnliches machen (1-wire Temperatursensor am WR841 zur Temperaturüberwachung meiner Outdoorbox). Es gibt da die Kernelmodule w1-gpio und w1-therm. Für ein paar Hinweise zur Verkabelung an den LED/GPIO Pins wäre ich sehr dankbar.

http://jjmz.free.fr/?p=124

Vielleicht hilft das? =)

Leider nicht. Ältere Hardware-Versionen vom WR841 haben noch USB, v9 leider nicht mehr (vgl TP-Link TL-WR841ND [Old OpenWrt Wiki] )

Nein, ich bin leider nicht weitergekommen.
Man kommt wohl um gezielte Kernelpatches nicht umhin.

Die Hardwareseite ist kein Problem für mich, ich habe nur keine Ahnung, wie das vom Kernel aus gemacht wird.