[Presse] Anfrage der WAZ bis morgen Abend!

Hi Leute,

jetzt heißt es Teamwork! :wink:

Wir haben eine schöne Anfrage der WAZ für Freifunk in NRW, dort geht es aber speziell um Düsseldorf. Ich hab mir gedacht, wir machen ein Pad auf und jeder schaut, dass er ein bisschen was schreibt, so gut es geht. Ich kann ansonsten die Fragen auch morgen allein beantworten und bin mir sicher, dass wir uns da nicht sonderlich uneinig bei werden. Ist leider auch sehr kurzfristig, aber wird.

https://titanpad.com/qhcN4fgjH1

Ich habe mal ein wenig gesenft.

WZ oder WAZ?

Ich kann ’s mir echt nicht verkneifen: Journalismus heute: Fragenkatalog selber ausfüllen lassen … nicht ein mal ein Interview … und dann auch noch „bis morgen Abend“, weil man beim Schreiben gemerkt hat, dass was fehlt *mutmaßohnegewährundnichtbösgemeint, statt im Chaosdorf vorbeizuschauen. Ich wette, dieser Artikel wird sich mehr auf Unitymedia ihr Projekt beziehen als auf den FFD.

1 Like

Und über Freifunk steht in dem Artikel dann etwa so viel:
„Selbst andere Wlan-Initiativen sehen in Unitymedia keine direkte Konkurrenz und erkennen an, dass sich das neue Unitymedia-Angebot in vielen Punkten deutlich vom Mitbewerb zu unterscheiden vermag“
<g>

Sorry, da habt ihr mich gleich erwischt. Es ist tatsächlich die WAZ! :wink:

Das sieht schon super aus, danke! Ich werde gleich mal noch gucken, dass ich es rund mache. Die Negative Speech von mir müssen wir noch wenden und uns über die 200/400 Zugangspunkte einig werden! :wink:

„Wir freuen uns darüber, dass nun etwas für den WLAN-Ausbau im öffentlichen Raum getan wird. Wir sehen aber auch, dass Unitymedia als Wirtschaftsunternehmen natürlich mit rein kommerziellen Interessen auftritt. Wir sehen es als sehr wichtig an, dass wirklich jeder am Netz teilnehmen kann. Also auch der Tourist, der unsere Stadt besucht und keine deutsche Handynummer zur Anmeldung besitzt, oder ein körperlich benachteiligter Mensch, dem es große Probleme verursacht das mehrschrittige Anmeldeprozedere zu navigieren. Wir legen darum Wert darauf, dass die Anmeldung im Freifunknetz so einfach wie möglich erfolgt, und damit auch komplett barrierefrei ist. Eine solche Anmeldeprozedur wie Unitymedia sie fordert ist übrigens auch rechtlich gar nicht notwendig.“

Wie wärs damit?

2 Likes

Meine Text Vorschläge stehen unter Michael1 drin . Das ist
eine Change und die sollten wir gut nutzen.

Negativer Kommentar und gebshe bringt dort nix, das will
keiner lesen.

Besser positive Kritik ! und unsere Vorteil raus stellen ,
aber kurz und knapp, kein Mensch liest eine Text der zulange ist aufmerksam


  • Wie schreitet der Ausbau von freiem WLAN in Düsseldorf voran?
    Nach unserem Kenntnisstand ist Freifunk der einzige freie, providerabhängig
    Waln Provider in Düsseldorf, ohne Werbung . Ein Netz von Bürgern für
    Bürger mit soziale Idee.
    Freifunk ist in Düsseldorf früh gestartet und freut sich insbesondere seit Mitte 2014 über explosionsartiges Wachstum.

Gibt es Nutzerzahlen?
Alleine in den letzten 6 Monaten ist die User Anzahl von einigen Hundert auf weit mehr als 1000 Benutzern pro Tag angestiegen. Freifunk
ist durch seine Struktur extrem schnell in der Implementierung von
neuen Hotspots , so haben wir sehr kurzfristig den Bewohnern von den
meisten Flüchtlings Unterkünften in Düsseldorf innerhalb von ein paar
Tagen zu freiem Wlan verhelfen können.

  • Auch Unitymedia bietet in Düsseldorf mittlerweile kostenloses WLAN an, ergänzt dieses Angebot das WLAN-Netz der Freifunker?
    Freifunk begrüßt es sehr das in Düsseldorf neue Anbieter und Hotspots entstehen, denn das ist immer von Vorteil für Düsseldorf.Leider
    ist das Angebot von Unitymedia nicht ohne größere Hürden zu nutzen. Die
    Nutzer müssen sich erst einmal registrieren, was zB einer Person die
    keine Emailadresse hat bzw keine Zugriff darauf nicht möglich ist .
    Außerdem gibt es ein Limit auf die Datenmenge / Tag das echte Nutzung
    sehr stark einschränkt

  • Was halten Sie von dem Angebot des Anbieters?
    Durch die Anmeldeprozedur ist das Angebot mit einer sehr hohen Barriere ausgestattet. Auch das Limit an Surf Kontingent kann viele User in der Nutzung behindern. Das
    Angebot ist leider nicht frei, da es die Userdaten kommerziell
    auswerten möchte und dem User unerwünschter Werbung einblendet.

  • Wissen Sie viel Prozent des freien WLANs die Freifunker in Düsseldorf etwa stellen?

Das
kann keiner wirklich beantworten, denn es gibt auch noch andere
Provider im Markt wie zB Fon ,Wall und diverse kommerzielle / Private . Aber
was wir mit Sicherheit zum jetzigen Zeitpunkt sagen können ist das wir
in Düsseldorf der Provider mit den meisten freien Hotspots und Usern
sind.

1 Like

wieso lese ich ständig „Bürger“? Dürfen Ausländer nicht am Freifunk teilnehmen, weil es „von Bürgern für Bürger“ ist?

Ausländische Mit-Bürger.

Stimmt das so? Oder sind das einfach gleichzeitig verbundene Clients? Die Zahl der Benutzer pro Tag ist vermutlich im vergleich wesentlich höher.

Danke übrigens für die Stichworte - unser Lokalredakteur der Recklinghäuser Zeitung hat auch vorhin angerufen und wollte wissen, was die Freifunker vom UM-Angebot so halten. Die Einleitung mit

fand ich sehr sympathisch.

1 Like

es gibt keine ausländischen Mitbürger. Es gibt Bürger oder Ausländer. Und bevor es einer falsch versteht: Ausländer zu sein ist nicht schlimm, das bin ich auch, wenn ich mich nicht in Deutschland aufhalte. Ihr wisst, was für Rechte und Pflichten die Bürger genießen, die ein Ausländer nicht hat. Im Ausland bin ich im Übrigen kein Mitbürger der Menschen, die dort leben …

Danke für euren Input. Wir glauben, dass wir die Fragen dadurch bestmöglich beantworten konnten! :slight_smile: Jetzt warten wir mal, was draus wird!

1 Like

Die scheinen von der WAZ im Schrotschuss heute auf allen nur denkbaren Kanälen Freifunk kontaktiert zu haben.
Bin echt mal gespannt was dabei herauskommt. Ich kann noch nicht so recht glauben, dass sich so viele Leute Mühe machen, wenn da nicht in Wirklichkeit es in eine ganze andere Richtung geht als wir derzeit vermuten.

Hallo Zusammen!

Mir ist vollkommen unklar was die WAZ hier für ein Ziel verfolgt. Ich habe heute für den Vorstand mit der WAZ gesprochen und wusste nicht das scheinbar etliche Communities kontaktiert worden sind.

Ich werde Morgen erneut bei der Redaktion anrufen und nach Hintergründen fragen!

Gruß,
Philip

Die sollen ruhig mal ne schöne halbe Seite zum Freifunk Ausbau in NRW machen, jetzt wo wir uns so viel Mühe gegeben haben! :smiley:

ach nö. Würde ich nicht machen. Welchen Sinn sollte das haben?

Spannend wäre aber schon zu erfahren was bei dem Gespräch herausgekommen ist.

1 Like

Vielleicht dass der Artikel nicht veröffentlicht wird? :lollipop:

http://www.derwesten.de/politik/das-revier-bleibt-vorerst-wlan-wueste-id10998951.html

1 Like