Richtfunkstrecke: Offloader davor oder danach?

Situation, ganz banal, Internet bzw. Freifunk über Richtfunk zum Nutzer bringen

  1. Unitymedia Router <-> Offloader Freifunk <-> Richfunkstrecke <-> Switch <-> einmal oder zweimal Loco per Mesh on Lan <-> Nutzer
    oder
  2. Unitymedia Router <-> Richtfunkstrecke <-> Offloader Freifunk <-> einmal oder zweimal Loco an die Lan Ports des Offloaders <-> Nutzer

Was macht Sinn und warum ?

Ich glaube das ist Jacke wie Hose…

Wenn du in beiden fällen nicht das Mesh über den Richtfunk jagst, sondern nur Client Netz dann sollte es egal sein

Ich denke mal, dass ich das besser hier nicht diskutieren möchte, da es eher ein sprachliches Thema wäre als ein technisches.

ansonsten: 2, weil dann der OGM-Traffic nur einmal über den Funklink muss und nicht für jeden einzelnen Node.

1 Like

OGM wäre Batman-Traffic!?

Mit dem sprachlichen Problem, hab ich gerade ein Verständnisproblem :wink:

Mir geht es um den nicht gekapselten Anteil auf dem lokalen LanMesh.
Das würde ich schlicht nicht x-fach über die gleiche Funkstrecke ziehen wollen, wenn es sich denn vermeiden lässt. Eben weil da „Kosten“ in Form von Airtime vorhanden sind.

Tja, damit wäre das dann schon beantwortet.
Vielen Dank.

Schon schlimm hier die ganzen Spezialisten, die aber auch keinerlei Informationen rausrücken :wink:

1 Like

Ja OGM ist Batman-Traffic.

Kommt auch drauf an ob du den entfernten Standort trauen kannst. Wenn der Offloder neben dem Unitymedia Router steht kann er nicht von der gegenstelle maipuliert werden und den VPN umgehen.

1 Like

Ich schlage die Möglichkeit 1 vor, denn die ist genau das was wir machen: Freifunk. „Airtime“ ist wurscht, da der Anschluss ans Internet der limitierende Faktor ist. Diese Richtfunkstrecke kann man in naher Zukunft beliebig erweitern, wenn sie BATMAN-adv transportiert. Sprich: sollte auf der Seite mit dem Internetanschluss noch eine Richtfunkstrecke in andere Richtungen aufgebaut werden, gibt es eine kohärente FF-Wolke und die ist das eigentliche Ziel.

Batman über Tunnel zu senden ist eher doof als Batman über die Luft zu senden; von daher hast Du mit einer Batman-Richtfunkstrecke mehr, als irgendeine Außenstelle mit Internetanbindung zu versorgen.

Vergiss nicht die MTU der Richtfunkstrecke auf die Batman-Paketgröße zu erhöhen.