Router-Montage an Fenster-Innenseite (Loco, CPE, ...)

Hallo,

hat jemand von euch schon eine Lösung für eine Routermontage an der Innenseite von Fenstern?
Wir haben hier eine Altstadt in der sehr auf Denkmalschutz geachtet wird, Außenmontage fällt daher flach.
Innen kann man eine Loco/CPE natürlich direkt flach an die Scheibe kleben, dann strahlt man aber senkrecht nach vorne - mit nur 60° vertikaler Abstrahlung einer Nanostation Loco M2 ist das eher schlecht, da wäre es besser wenn man sie nach unten abwinkeln könnte. Das geht aber mit doppelseitigem Klebeband oder Powerstrips dann nicht mehr.

Ich freue mich auf eure Vorschläge oder Erfahrungen.

Viele Grüße

rotanid

Einfachste Version: hängen!

Brett „dreimal zu breit, doppelt so hoch wie der Router“.
Löcher in die Ecken. die oben zum Hängen, die unten als Zugentlasung für die Kabel.
Router an der (fast) unten Kante des Brettes aufhängen.

(Egal ob jetzt 841er oder CPE)
Weiter Löcher für Kabelbinder etc. natürlich gern gesehen…
Spanplatte 9mm, Balsa… was gefällt.

Wenn das zu wackelig ist:
Dachlatte quer hinters Fenster nageln vor der Dachgaube…

Oder eine „Teleskop-Klemmstange“, Modell „Duschvorhang“

1 Like

Dünnes Alublech geht auch hervorragend, in dem man es oben zwei mal abwinkelt, um es von innen an die Oberkante des Fensterflügels zu hängen.

Das ganz dünne Alublech wird dann zwischen Fensterflügel(dichtung) und Fensterrahmen eingeklemmt.

Am Blech bieten sich dann weitere Befestigungsmöglichkeiten an (z.B. Kunststoffleerrohr hängend, dazu Alublech abwinkeln, Loch rein, Kunststoffleerrohr durch, Schraube oder langer Nagel durch Kunststoffleerrohr als Abrutschsicherung; an dem Rohr wird der Router befestigt etc. - seid kreativ) Abstrahlwinkel nach unten kann durch Distanzstücke (Kunststoffleerrohr :wink: ) gebildet werden, in dem man unten das senkrecht hängende Rohr von der Fensterscheibe weghält. Von der Seite gesehen bildet sich ein Dreieck.

1 Like

Die Lösung von adorfer dürfte den meisten Mietern/Besitzern zu invasiv sein…
Der Vorschlag von ffksBeteiligter klingt schon besser, aber klingt eher nach Ideen denn nach Erfahrungsbericht - und zudem nach sehr viel handwerklicher Arbeit.
Immer bedenken: Zeit ist Geld, auch im Ehrenamt möchte ich mit Zeit sparsam umgehen :wink:

Meine Idee wäre gewesen, an die vordere Oberseite des Geräts einen Saugnapf (oder zwei) zu kleben und unten an der Vorderseite irgendetwas als Abstandhalter zu kleben um den Winkel zu erreichen, nicht zwangsweise aber zur höheren Stabilität evtl. erneut mit Saugnapf?

Inzwischen gibt es das für die Nanostation als Original Zubehör Varia-Store
(für die Nanobeams gibt es andere)
Ich habe es aber noch nicht getestet.

1 Like

Eine simple Deckenstütze aus dem Baumarkt sollte es auch tun. Wenn man einen Winkel braucht, muß man an der CPE etwas zwischen Halterung und Rohr klemmen.

@netminion Hatte ich auch mal im Saugnapf-Modus- ist nach 5 Stunden leider runtergekommen.

die werde ich mal testen, vorher Scheibe ordentlich reinigen, dann hält’s hoffentlich länger als bei @dit

Moin.

Um den Ädhisionseffekt zu erhöhen könnte man den Saugnapf noch mit einem Fett/Öl bestreichen. Geeignet sind Silikonöl/Fett, tech. Vaseline oder als Notlösung aus dem Haushalt Sonnenblumenöl. Kein Rapsöl, es greift das Gummi an.

Wichtig!!! Das Hilfsmittel muss Harz.- u. Säurefrei sein!

Gruß