Router ohne Tunnel ? "Freifunk klassisch"

Hallo zusammen !

Mir ist das Gerücht zu Ohren gekommen, dass es Freifunker gibt die auch heute noch ohne Tunnel die Daten ins Internet bringen. Oder ist das nicht eher eine Geschichte aus dunkler Vergangenheit ?

Und dann habe ich in einem Podcast gehört dass es Webseiten gibt welche nur im Freifunk-Netz erreichbar sind. Funktioniert das im kompletten Freifunk-Netz ? Das muss doch nach Art der Denic irgendwie gemanagt werden: wer macht denn das ? Wie kommt man dran ?

Liebe Grüße
Christian

Gibt es noch und ist manchmal sogar Absicht.

Beispiel Paderborn

Ich denke mal, dass man sich in Pb irgendwo in ein Pad oder Wiki eintragen muss. Oder man meldet sich bei denen im IRC, da sind die gut erreichbar.
Bei uns kann man sich z.B. im Wiki feste IPs sichern.

Ich hab mal einen Minecraft Server im Freifunk betrieben. Hab mir einfach im Wiki eine statische IP geben lassen, die dann aufm Tablet eingestellt und den Server gestartet. Fertig.

1 Like

Das ist ein anderes Szenario.

Es gibt Leute, die die Störerhaftung gern per negativer Feststellungsklage aus dem Weg räumen möchten.
Ob das Erfolg haben kann: Die Erfahrung lehrt, dass es geht, aber viel Arbeit macht. Aber auch gute PR, wenn man’s richtig macht.

Aber wer auf PR-Stunts steht, für den ist das sicher was.

Wenn ein Hamburger mit einem Münchner (z.B.) zocken will, müssen beide Communities am sog. Intercity-VPN angeschlossen sein. Machen leider nicht alle Communities mit.

Vermutlich weil der Skill Level dafür recht hoch ist. Zudem nur Englische Mailingliste. Ja, es gibt Menschen die können kein Englisch fließend.