Spezielle Wandhalterung gesucht

Gesucht wird eine Halterung für einen CPE210 oder verleichbaren Router, die sehr klein, unauffällig aber trotzdem stabil genug ist. Die Montage soll an einem denkmalgeschützten Turm (an einer Wand/Türrahmen und nicht auf der Spitze) erfolgen. Die Genehmigung für die Routeranbringung liegt vor, die Halterung muss aber kaum größer sein als der Router selbst. Dazu wäre super eine Neigefunktion bei der Haltung zu haben, um einen Abstrahlwinkel zu optimieren.

Kennt jemand von euch etwas in der Art? Die üblichen Sat-Schüssel-Halterungen sind viel zu groß und selbst die kleinsten wie hier sind auch zu sperrig für den Zweck.

Kann jemand so was basteln?

Darf gebohrt und gedübelt werden?

Zumindest wenn du die CPE210er referenzierst wirst Du schon zu den etwas größeren Modellen greifen müssen, um das von Dir gesetzte Kriterium „kaum größer“ (d.h. „nicht kleiner“) zu erfüllen. Die diversen Nanobrackets fallen damit schonmal heraus.
Ich würde dann in den Bereich der Easybrackets gehen. Nur sind die nicht höhenverstellbar, d.h. ziemlich problematisch für CPE210 im Nahbereich.

1 Like

Also ich könnte mitr da schon was ganz einfaches mit einem Rohr und Lochstreifen vorstellen.

Ich bin grad auf dem Handy unterwegs aber ich versuche es mal zu erklären:

Ein Rohr (so lang wie die Halteraufnahme an der CPE mit dem Durchmesser das es in die Aufnahme passt) wird an der CPE befestigt.

In der Wand befestigt man dann entweder 2 kurze Stücke Rohr mit jeweils einer Schraube oder ein langes (aus Metall) mit einer größeren Schraube.

Dann hat man dort 2 Anschlagspunkte. Das untere Rohr verbindet man dann mit 2 Flacheisen oder Lochstreifen mit dem unteren Ende des Rohres an der CPE. Das selbe macht man dann mit einem Lochstreifen am oberen Ende des Rohres an der CPE.

Hier kann man dann durch Lochabstand und Befestigungsposition den Neigungswinkel bestimmen. Dadurch dass man ein Rohr nimmt kann man sogar die waagerechte Ausrichtung einmalig festlegen.

Ordentlich verarbeitet sollte das auch relativ unsichtbar sein. Je nach Position reicht dafür sogar ein ordentliches PVC Rohr (Wasserleitung, Kabelrohr). Kostenpunkt vielleicht 10€ wenn nicht weniger.

PS: Bei dem PVC Rohr würde ich die Befestigungspunkte größer bohren und dann mit Schiebehülsen arbeiten damit man die Befestigung ordentlich anziehen kann ohne das Rohr zu zerdrücken.

Das hört sich und sieht schon mal super gut aus! Danke für den Tipp, Andreas!

Ich vermute, es ist eingeschränkt möglich zu bohren, allerdings vermutlich nicht an der Wand sondern an den Tür- bzw. Fensterrahmen. Das muss aber noch genauer geklärt werden. Dübeln wird wahrscheinlich gar nicht gehen. Aber danke schon mal für deinen Vorschlag!

Im Idealfall soll die Halterung überhaupt nicht sichtbar sein, denn der Router stellt eine zwar kleine, aber immer noch sichtbare Veränderung der Fassade an sich dar. Daher sind die Nanobrackets schon sehr interessant, allerdings stellt sich die Frage ob die für CPEs tatsächlich passen - allein von der Beschaffenheit der Befestigungsplatte aus. Oder?

Wenn es auch deutlch kleiner sein darf als die CPE, dann mist Du halt das Ubi-Bracket.

2 Likes

Dann den Router noch in Wandfarbe lackieren und schon ist er weniger zu sehen.

Erkundige dich aber beim Verkäufer/Hersteller ob die Farbe frei von Metallpartikeln ist.

Schick uns doch mal ein zwei Bilder das hilft beim denken.

1 Like

ich kann mir bildlich vorstellen, wie das abläuft.

Unter dem korrekten Sicherheitsdatenblatt würde ich’s nicht machen.

Ach ja, ohne Primer wird’s nicht halten.

Ich bin in den Baumarkt habe gezielt danach gefragt, die Mitarbeiterin hat direkt beim Hersteller angerufen. Gekauft, funktioniert.