Standard Antwort bei abuse beschwerden bei einem Gateway

Wobei OVH ziemlich schnell IPs einsperrt, wenn dort z.B. offene DNS-Resolver laufen.
(Im Gegensatz zum FFRL ;-))

Nützt mir nichts, das Trommelfeuer aus OVH-Netzen gegen Port 22 und 5060 ist ohrenbetäubend, und auf manuell gemeldeten Abuse kam nicht einmal eine Eingangsbestätigung => offensichtlich geht das nach /dev/null, zumindest, wenn es von einem Kleinen kommt. Würde ja procmail einsetzen, aber da OVH eingehende Abuse-Meldungen nicht einmal eine Ticketnummer wert sind, ist „drop 'em“ die einzig valide Aktion.

Du was soll ich sagen Ovh ist günstig die Kisten sind Rock Solid und es läuft. Genau das will man doch als Gateway Betreiber.

Auch schieben wir da jeden Monat hunderte TB (ja TBs) durch…

3 Likes