Suche Antwort, hab Frage gestellt bekommen: Funktionierendes Gluon-Image für 841v10 auf andere Community umstellen möglich?

Hallo Techniker.

Heute hatte ich ein nettes Gespräch mit einem technisch ziemlich interessierten Freifunk-Aspiranten.

Er hatte Hardwareengpass | Freifunk Göttingen gelesen. Aber auch, dass es für die derzeit im Handel erhältlichen WR-841 Version 10 in manchen Communities bereits funktionsfähige Freifunk-Images (stable, nicht experimental) gäbe, in anderen Communities aber nicht.

Darauf fragte er, ob man nicht einfach ein Freifunk-Images für einen WR-841 Version 10 von Community A durch Parameterveränderungen (Config-Datei? patchen?) nicht einfach für Community B umstellen könnte. Also VPN-Daten, Funkkanal usw. einfach alles ändern (patchen?) und fertig :smile:

Ich muss gestehen, da war ich mit meinem Wissen für eine kompetente Antwort am Ende, obwohl sonst eigentlich ganz gut informiert.

Klänge charmant, wenn das so einfach wäre. Geht das nicht? Welche technischen Gründe sind es konkret, das die jeweiligen Communities erst die Images separat erzeugen (build) müssen?

Gibt es da nen Link zum nachlesen z.B. im wiki.freifunk.net? Oder könnt ihr mir ein paar Stichworte zum weiterleiten nennen?

Herzlichen Dank und viele Grüße
Jörg

Hallo Jörg,

technisch mag das gehen, ist aber richtig viel Arbeit, denn man muss wirklich jede Einstellung der site.conf auch umsetzen damit der Router läuft.

Das ist eine Sisyphusarbeit!

Stable ist die Version sicher noch nirgends da, sie auf dem Gluon Master basieren muss der noch nicht als stable veröffentlicht wurde.

Ich bin gerne bereit eine Firmware zu bauen, wenn die Community das nicht kann. Es ist daher nicht nötig da unnötig Zeit in Bastelarbeit zu stecken.

Gruß
Christian

2 Likes

Das sollte unbedingt der weg sein!

Alternativ kann auch wenn jetzt alles gut ausschaut beim nächsten Update sehr leicht etwas schief gehen. Insbesondere bei der fastd config und dann drohen miteinader verbundene Domänen, so eine Zeitbome haben wir z.B. hier:

Der hat Aachen und Rheinufer in der config:
http://[2a03:2260:114:d:16cc:20ff:fea9:5e0]/cgi-bin/status

mesh_vpn_backbone_peer_rheinufer10: not connected
mesh_vpn_backbone_backbone_h_peer_aachen06: not connected
mesh_vpn_backbone_peer_rheinufer8: not connected
mesh_vpn_backbone_backbone_r_peer_aachen04: not connected
mesh_vpn_backbone_peer_rheinufer4: not connected
mesh_vpn_backbone_backbone_r_peer_aachen03: connected for 39928.462 seconds
mesh_vpn_backbone_peer_rheinufer3: not connected
mesh_vpn_backbone_peer_rheinufer9: not connected
mesh_vpn_backbone_peer_rheinufer0: not connected
mesh_vpn_backbone_peer_rheinufer11: not connected
mesh_vpn_backbone_peer_rheinufer5: not connected
mesh_vpn_backbone_backbone_s_peer_aachen01: not connected
mesh_vpn_backbone_peer_rheinufer12: not connected
mesh_vpn_backbone_peer_rheinufer1: not connected
mesh_vpn_backbone_backbone_s_peer_aachen02: not connected
mesh_vpn_backbone_backbone_h_peer_aachen07: not connected
mesh_vpn_backbone_peer_rheinufer7: not connected
mesh_vpn_backbone_peer_rheinufer2: not connected
mesh_vpn_backbone_peer_rheinufer6: not connected
mesh_vpn_backbone_backbone_h_peer_aachen05: not connected

also wenn der Mensch mit bestehendem router mittels sysupgrade ein backup von den Daten der comunity macht, könnte ich mir vorstellen das er dieses Backup in eine beliebige andere Firmware (die am besten ähnlich tickert was das setting angeht) mit v10 baut. Letztendlich bestehen die Einstellungen der comunities oft nur aus den unterschieden in der site.mk und site.conf beim build der FW … dort würde man auch alle zu ändernden Daten finden.
Wenn der backup trick funktioniert, prima - wenn nicht ist glaub fachkundige begleitung notwendig - aber dann kann fast schon gleich FW mit gluon 2016.1 bauen.

Diese Funktion gibt es im normalen openwrt, aber nicht in gluon.

Wobei auch dort bei einem Update von Barrier Breaker zu Chaos Calmer mit Problemen zu rechen wäre.

Bitte mach das auf keine Fälle, nimm das Angebot von Tarnatos an eine frische Firmware für dich zu backen.

Dazu kommt noch das ggf. nötige Gluon Pakete bei simpler „Datenübernahme“ fehlen. Die kann man nicht einfach nachinstallieren.

Die Bezeichnung, was stable ist und was experimental ist, wird ja vom Firmwarebauer vergeben.

Bei uns gibt es jetzt auch einen Download, der mit der Kennung 0.7.3 und stable gekennzeichnet ist, einfach damit das Autoupdate löppt. Das ist nach wie vor ein Snapshot aus dem Master und die Downloadseite hat auch einen entsprechenden Text dazu.

Bau dir auf Basis der öffentlichen Daten selbst diese Firmware. Es ist nicht schwierig!

1 Like

Hm, Göttingen hat doch genau das schon getan:
https://freifunk-goettingen.de/2016/01/neue-firmware-mit-unterstuetzung-fuer-tp-link-841-version-10/

Aufspielen, am Test teil nehmen und vermutlich wird es einfach laufen. War zumindest bei uns so.

2 Likes