TFTP Starthilfeskript

Hallo,

ich bin Freifunker der im Saarland/Karlsruhe aktiv ist und habe festgestellt dass ich oft router per TFTP flashen will. Entweder weil die vermeidlich gebricked sind oder weil es viele sind alternativ weil ich zu faul bin.

Den Prozeß wollte ich automatisieren. Insbesondere das umbenennen der Firmware von $comunityimagename zu $routerTFTPname.

Hier bräuchte ich Unterstützung und Feedback.

Ich bin auch am überlegen nach Rücksprache mit der lokalen Community einen freifunk-internen Dienst einzurichten der einen TFTP-Server bereithállt und den Routern die richtige Firmware gibt wenn sie danach fragen. Was haltet ihr von der Idee?

Grüße,
Madonius

2 Likes

ich vermute wir werden hier nicht über die Gefahr von „bösen“ Schatten tftp im Netz reden. Wo ein guter TFTP ist können auch 2 böse sein. (=> offtopic)

Von der Idee her beschreibst du was Freifunk Dreiländereck anbietet. Starthilfe – Wiki Freifunk-3Ländereck Dort kann man an einem „beliebigen“ Freifunk Router mit Gelb an Gelben Port (Tplink) und Reset Taster gedrückt das TFTP Image aus dem Netz bekommen.
Wichtig ist dir also das du die korrekten Zieladressen kennst (zum Beispiel 192.168.0.66 bei Tp841v10) und dir korrekt bezeichneten Images hinterlegst (in der Hoffnung das es da keine Dopplung gibt, die CPE210/520 heissen schlicht recovery.bin) Informationen dazu würden sich im OpenWRT Wiki direkt finden lassen.

Nette Idee ! :+1:

Schöne Idee… funktioniert aber nur in kleinen Domains mit wenig Paketverlust.

Von denen hab ich die Idee geklaut :wink:

Wäre es auch dann ein Problem wenn das Gateway auf dem der Knoten sich direkt verbindet selber das anbietet?

@adorfer . das mit dem Packelost ist ausprobiert?
Bzw. bedeutet doch, das mit physischer Nähe (gatewayserver …) das besser klappen würde

(edit: Gateway server nenne wir bei uns die die Server auf denen zum einen fastd=supernode läuft und zum anderen der Traffic in die Welt geblasen wird. Die sind alle untereinander zusätzlich vernetzt - zugegeben etwas irreführende bezeichnung)

Ja, in ffffm, mit erheblichem Nachdruck und vielen Anläufen.
Was ein „gatewayserver“ genannt wird, das entzieht sich meiner Kenntnis.
physische Nähe hilft nicht.

Vielleicht hilft psychische Nähe. :wink:
SCNR