TP-Link 841 v8 und v9 OpenWRT Bug

Hi,

der Bug zum TL-wr841n-nd-v5 ist doch wohl nicht behoben…
Möglicherweise sind auch 841 v9 und v8 betroffen.

Upstream tickets:

https://dev.openwrt.org/ticket/21773
https://dev.openwrt.org/ticket/21857

Wie geht ihr damit in eurer Firmware Entwicklung um?

bauchschmerzen …
im Gluon sind hier dazu tickets - wir wissen noch nicht so recht, vor allem weil das selten auftretene Problem für die meisten ein (vermeintlich) gebricktes Gerät bedeutet, das dann nicht an unzugänglicher Stelle hängen sollte.

in Freiburg ist vermutlich davon betroffen gewesen 1 cpe 210v1 , mehrere 841v9 und 841v10 - etwa bei etwa 150 autoupdates haben wir 8 etwa 10 ausfälle, wobei davon auch 2-4 fehlgeschlagene sysupgrades (darunter keine cpe) sind (reboot im upgrade prozess)

Ja, Bauchschmerzen habe ich auch. Ohnehin haben wir grade in unserem Netz über 1000 aktive Router, davon knapp 450 Stück 841er v8 und v9 :-/

Habt ihr denn schon definitive Fälle gehabt wo dieses Problem bestand?

Mir dämmert gerade, dass dieses Problem die Ursache für die Geräte gewesen sein könnte, die gar nichts mehr getan haben und wo nur noch die Power-LED leuchtete. Per TFTP konnten die aber wiederbelebt werden.

Frage: Könnte das Problem auch schon von 2015.1.2 nach 2016.1 aufgetreten sein? Oder von wo nach wo war das neu?

spätesetens ab chaos calmer openwrt,
da es aber evtl um eine Race Condition um die Seriell Konsole geht, könnte das auch vorher gelegentlich aufgetreten sein

1 Like

Gluon 2016.1.3 incoming…

Manchmal frag ich mich echt, was wir ohne den Neoraider alle machen würden :slight_smile:

2 Likes

Okay, also könnte man quasi jetzt schon v2016.1.x nutzen, wenn man autoupdates fahren muss.

Es betrifft aber doch such Nanostations und nicht nur TP-Link 841er, oder?