Tp-Link TL-WR1043v3 TFTP Recovery


#4

Bitte auch mal die Forumsuche benutzen.

Wenn man per TFTP (PushButton) zurück zur Stock Fw will, benötigt man übrigens kein gestripptes Image. Man kann direkt das von der Tp-Link Webseite nehmen.

Ich empfehle dazu:


#5

Nun, das Image habe ich von Offi TP Link Seite runtergeladen (in die richtige recovery.bin umgeändert) und per Bootloader mit der IP 192.168.0.66 versucht, es passierte aber nichts. In dem Image steht Boot drin.


#6

Wenn Du eine neue Frage hast, dann mache doch bitte ein neues Thema auf.
Oder gibt es immernoch Probleme, den 841v11er mit Gluon zum Laufen zu bringen?


#7

Ansich ja die selbe Frage, mit einem anderem Modell :slight_smile:
Kapazitäten sollte man ja sparen, etwa nicht?


#8

Dies ist ein Forum.

Es soll nachvollziehbare wiederfindbare Informationen enthalten. Dafür müssen Diskussionen nach Themen getrennt behandelt werden. Daher muss ein neuer Thread her.

Daran wie dein Image benannt ist sehe ich dass du die von mir verlinkte Anleitung nicht gelesen hast.


#9

https://nordheide.freifunk.net/wiki/TP-Link_Router_Recovery_per_u-boot-bootloader_mit_tfp-server_ohne_serielle_Console

lies dir aus, was der bootloader will…


#10

Gebe ich die Befehle in der cmd aus? Ich bräuchte das ausführlicher
Ich habe versucht mit der stripped bin von Hamburg FF vom Bootloader aus zu flashen, ging nicht.
Habs dann im Freifunk Config versucht zu flashen (mit der gestripped bin bei Firmware aktualisieren), jetzt geht eben nix mehr.


#11

In den von mir oben verlinkten Anleitungen ist doch alles Schritt für Schritt erklärt.

An welcher Stelle hakt es denn nun? Bitte beschreibe dein derzeitiges Problem etwas ausführlicher, sonst können wir dir nicht helfen.

Ansonsten wende dich bitte direkt an die Hamburger Freifunk Community unter: https://hamburg.freifunk.net/kontakt


#12

Es liegt am Punkt 5, wo gebe ich die ganzen Befehle ein? Cmd?
Die Frage ist aber auch, ob die stripped WR1043nd wirklich zum flashen hergenommen werden kann von Freifunk Hamburg.


#13

Benenne mal bitte das Image in wr1043v3_tp_recovery.bin um und versuche erneut dein TFTP Recovery.


#14

Genau so habe ich es auch umbenannt


#15

Und ging nicht?

202020202


#16

Nichts geht , leider


#17

Nach einem kurzen Chat kam raus, dass Freifunk3r kein Linux einsetzt, daher konnte die oben verlinkte Anleitung nicht funktionieren.

Aus Zeitmangel konnten wir nicht weiter an der Problemlösung arbeiten.

@heini66
Schöne Anleitung! Wenn du sie noch um eine Passage ergänzt wie man seine LAN If Bezeichnung herausbekommt ist sie fast DAU sicher.


#18

Wenn Du eine stripped benutzt, dann wird es NICHT gehen. Egal von wem die ist.

Man braucht dafür kein Linux, das macht es -zumindest bei CPE210 und 1043&Co auch (vom Timing) nur schwieriger.
Deine initial verlinkte Anleitung ist auch für Windows vollkommen ausreichend, selbst für “harte” Fälle.


#19

Nun ja aber hier ist ja noch unklar, wie das IMG heißen muss, daher der Weg über tcpdump.


#20

Ihr benutzt doch das TFTP32/64 von Ph.Jounin, oder? Dort auf den “Log viewer”-Reiter gehen und schauen, was gefordert wird.

So als Beispiel:


#21

Das wusste ich nicht!

Guter Tipp danke!!


#22

Im Dateinamen feht ein “n”: wr1043nv3_tp_recovery.bin muß es sein.


#23

So, hab den Router tatsächlich zurücksetzen können, im Bootloader stand, dass der Router die Datei wr1043v3_tp_recovery.bin ohne N im
Namen wollte, habe die offizielle Firmware von Tp link genommen.
Somit ist das erledigt.
Vielen Dank an Alle! :smile: