TP-Link WBS210 (wireless base station)


#82

Findest du denn nun wieder mehr benachbarte APs?


#83

Ja, zwischen 40 und 50 APs, der Link zur anderen Node ist nun auch dauerhaft da… Zwar immer noch eher schlecht als recht (10-30%) aber besser als vorher.
Bin aktuell im Urlaub, sobald ich wieder zuhause bin prüfe ich mal das Signal mit meinem Laptop und der original FW, mit 15dBm und dann mal mit Gluon und 8dBm (Standard beim CPE510 Image) und dann mit den 13dBm.
Möchte auch eher keine reg db Patches ausführen, an meiner CPE210 kann ich auch direkt z.B. Viel mehr Gas geben, die steht auf 11dBm, aber das passt mit der 9dBm Antenne ja super… Die CPE510 (aus der ich ja das Ganze Image gebaut habe) hat aber normal eine 13dBm Antenne und nicht so wie ich 4 oder 5dBm…


#84

Der zugrunde liegende Linux-Stack sieht das so:
Im ath-EEPROM steht der Antennengewinn (bei den WBS210/510 gleich wie bei den CPE210/510). Diesen addiert der Treiber auf die eingestellte Tx-Power und prüft ob er damit (EIRP) über das Regulator-Limit kommt. Dummerweise ist der Antennengewinn ebenfalls in den Power-Tables im EEPROM hinterlegt, so dass der Treiber effektiv die eingestellte Tx-Power um den Antennengewinn reduziert.
Das Verhalten des ath9k-Treibers hängt auch im 2,4GHz Band nicht nur von den Maximalwerten in der regdb ab, sondern auch von der DFS-Domain. Kann man schön beobachten, wenn man zwischen verschiedenen Ländern wechselt, die dasselbe Powerlimit haben, aber unterschiedliche DFS-Domains.

Ohne grundlegende Eingriffe in den ath9k-Treiber werden die CPE/WBS-210/510 mit OpenWRT/LEDE/Freifunk nicht dieselbe Leistung bringen wie mit der Original-Software.


#85

Hallo Zaepfle,
Kann ich so nicht ganz stehen lassen, ich denke bei den WBS Modellen könnte etwas möglich sein…
Denn bei meiner CPE210 kann ich mit Gluon, also OpenWRT ja auch bis 27dBm einstellen. Mit dem WBS210 image, welches ich aus der CPE510 gebaut habe ist normal bei 8 Schluss…
Das passt irgendwo nicht zusammen… Schreibt OpenWRT bzw. LEDE das EEPROM selbst um? Ich kann mir nicht vorstellen, dass es dann hieran klemmen sollte.

Will ja mal mit der originalen Firmware testen, aber wenn alles nichts helfen sollte, könntest du mir ja mal via PN Hilfe zukommen lassen? Du hast ja offensichtlich schon “alles erledigt” und deine WBS210 funkt nun wie mit original Firmware? Oder nicht?


#86

Sorry, kann leider nicht mit Freifunk-Images dienen, da ich selbst nur OpenWRT nutze (aktuelle 15.05.1 Sources mit meinen Modifikationen). Bekomme beim CPE210 und WBS210 max. ~18dB HF-Leistung auf die Antenne (gemessen). Beidesmal zieht mit der Treiber ~9dB Antennengewinn ab (Differenz Anzeige in OpenWRT zu Meßgerät)

Du kannst ja mal testweise deine CPE210 mit deinem WBS210 Image betanken ob beide dasselbe Verhalten aufweisen.


#87

Hier noch etwas zum Thema:
https://github.com/freifunk-gluon/gluon/pull/844

Leider nutzen wir Channel 11 und hier kann ich nicht über 13dBm einstellen…

Gerade eben mal auf Channel 13 umgestellt, 16dBm und direkt habe ich wieder 67 andere APs in meiner Umgebung… Naja, Frage ist nun natürlich, weshalb kann ich nicht überall bis 20dBm einstellen?


#88

Du empfängst durch das erhöhen der Sendeleistung mehr Geräte?
Das erscheint mir wenig plausibel.


#89

Jupp, so ist es - gehe schwer davon aus, dass die txpower wohl auch in Empfangsrichtung Einfluss hat.
Anders kann ich es mir nicht erklären, dass ich wie oben beschrieben mit iwinfo scan mit 8dBm 30APs finde, mit 13dBm dann um die 50 und mit 16dBm ca. 70… Oder hat hier jemand eine bessere Antwort für?


#90

Solange die nach wie vor bestehenden CPE210-Probelme nicht gelöst sind würde ich es nicht wagen, auch nur irgendwelche Prognosen in Hinsicht auf die HF-Leistungsfähigkeit dieser Gerätefamilie abzugeben.


#91

Ich dachte die wären nun gelöst mit 2016.2? Meine CPE210 V1.1 läuft und läuft und läuft ohne Probleme… Deshalb habe ich mir ja auch noch eine WBS210 gekauft, da ich eigentlich davon ausging, dass es hier ähnlich sein wird.

Du hast ja so oder so die CPE210 irgendwie aufgegeben, hast ja hier mal mehrere als Dauerleihgabe angeboten, darf ich fragen durch was die dann ersetzt wurden? Du hast geschrieben andere Hardware mit Stock FW…


#92

Hier noch mal was zum Thema Halterung, Ich benutze die zu meiner “Ubiquiti Outdoor+” mitgelieferte Halterung für meine WBS210, diese ist in der tat passend, siehe unten (ps: auch meine Rocket M2 passt)

Gruß
Joeatx


#93

Hat das Teil irgendwie eine Artikelnummer?
Oder kennst du eine Quelle wo man das direkt beziehen kann?

Könnte mich nämlich so langsam in den Popo beißen, dass ich bei der Sammelbestellung nicht mitbestellt habe… :confused:


#94

Nee leider nicht, steht nichts drauf Nr. etc. Auch meine Google suche blieb erfolglos. :confused:


#95

Wie im Sammelbestellungs-Thread geschrieben, passt das RF ELEMENTS EASYBRACKET S.

Ich hatte sie hier:

bestellt.

Alternativen:
https://www.senetic.de/product/EBS001


https://www.streakwave.com/itemdesc.asp?ic=EBS001
http://www.ispsupplies.com/categories/Wall-Pole-Mounts/RF-Elements-EasyBracket-S.html


#96

Da ich in Deutschland bestellen wollte - habe ich mich mal auf die Suche gemacht.
Das Ubiquiti Outdoor + Wall Mount Bracket hat keine Produktnummer, da es dieses
nicht einzeln als Produkt gibt. Ein Deutscher UBNT Distributor hat jedoch geringe Mengen
auf Lager (als Ersatzteile) und würde mir ein Bracket für 3€ plus 5€ Versand zukommen lassen…

EDIT: war das letzte Wall Mount Bracket :smiley:


#97

BTW: im Gluon-Master ist der Support für TPlink WBS210 nun nimmer “broken”.

https://github.com/freifunk-gluon/gluon/commit/d3bc378536445fbb74cc0ebef29bfa6559ad6239


#99

Nach einigen Tests mit FF-Firmware dem WBS210 würde ich gern wieder die Origiganlfirmware einspielen.
Wie funktioniert das?


#100

Vermutlich (ungetestet) sowie bei den CPEs:

http://forum.tp-link.com/showthread.php?81684-How-to-use-firmware-recovery-function-of-Pharos-CPE

Gruß
Tarnatos


#101

Geht genau so - schon gemacht, eventuell Switch dazwischen klemmen.


#103

Ok… also ähnlich wie bei Ubiquiti
Will aber leider nicht funktionieren.

  1. IP-Adresse des PC in 192.168.0.100 geändert
  2. http://www.tp-link.com/us/download/WBS210.html#Firmware heruntergeladen und entpackt
  3. Firmware in recovery.bin umgenannt und auf den Desktop verschoben
  4. tftp geöffnet und in current direktory den pfad zur recovery.bin eingegeben
  5. PC-Lan mit LAN1 des WBS verbunden
  6. RESET am WBS gedrückt und während des Drückens mit Strom verbunden
  7. RESET weiter gedrückt gehalten ca. 8sec und auch länger.
  8. Der Download erfolgt dann jedoch leider nicht

Hat jemand eine Idee woran das liegt? Ich habe die Prozedur mehrmals wiederholt.