Tunneldigger Bugreport ;-)

Hallo Zusammen,

beim Ausrollen von L2TP sind uns heute ein paar kleine Bugs aufgefallen. Könnt ihr die bei euch auch bestätigen:

  1. der Tunneldigger funktioniert nicht auf dem TP-Link 4900.
  2. Auf Nodes die Mesh on Wifi abgeschaltet haben kommt das Interface bat0 zu spät hoch, sodass Alfred nicht startet.
  3. Serverseitig funktioniert die Option max_tunnels nicht, bzw. Die nodes gehen nicht zum nächten Broker wenn der 1. die Verbindung ablehnt.

Punkt 2 kann ich bestätigen:

sowie

Hast du bezüglich Punkt 1 mehr Details?

Zu Punkt3: Dies wird wohl auch in Berlin benötigt, es gibt bereits einen ungetesteten Patch dafür:

Wir haben es nur Kurz getestet und noch nicht gedebugged.

Auf dem 4900 startet der Tunneldigger einfach nicht.
Ein /etc/init.d/tunneldigger Start/restart/stop macht auch nichts. Restart sagt lediglich das kein Prozess vorhanden war.

Danke für die anderen Tipps schonmal.

Ah ok, beim nächsten mal mit „sh -x /etc/init.d/tunneldigger start“ testen, das gibt dann evtl ein paar Infos.

Ich habe den Usage-Patch gerade mal ins FFRL Repo gemerged, später baue ich damit eine Version und teste ob es klappt.

2 Likes

ist bei uns auch so. die 4900er fahren erst mal weiter mit fastd bis was bekannt ist …

Wäre super wenn ihr da mithelfen könntet, ich kann schlecht jedes Gerät zuhause testen und bin daher auf Bugreports und dergleichen angewiesen. Sofern ich keinen 4900 Zuhause habe oder via remote zugreifen kann wird dieser Bug wohl nicht gefixt.

Wenn Du magst kannst du gleich auf meinen zugreifen, dort läuft aber der tunneldigger aber mehr als „starting broker Selektion“ macht der nicht.
Hatte bisher leider auch keine Zeit mal näher zu gucken warum genau.

Lg

Btw. Die Broker selection anhand der Tunnel Anzahl zu machen finde ich irgendwie etwas schwach. Es können durchaus 60 Router nur 20mbit/s an traffic verursachen während auf einer anderen node 15 Router 200mbit/s durch die supernode blasen.
Dann hat man zwar die Tunnel geteilt aber nicht die eigentliche Last :-/

@CyrusFox
ich kann dir einen senden … ! (oder mehr wenn du das zum suchenbrauchst)
sende mir deine adresse und dann schicke ich einen …

@Mattes: Ja das stimmt, ich würde auch eher anhand der Last entscheiden welcher Broker zu bevorzugen ist.
Theoretisch lässt sich das Feature aber dazu nutzen, man müsste den Broker nur patchen das er das Usage-Byte anhand von Systeminfos füllt und nicht anhand der maximalen Clients. Sollte recht einfach sein da der Broker selbst in Python geschrieben ist. Den Client müsste man dafür nicht anpassen ;).
Was den SSH-Zugriff angeht, das wäre natürlich praktisch. Frage ist nur ob es der selbe Bug ist :smile:

@windoof Das wäre super :). Ich lasse dir später die Infos zukommen wenn ich dazu komme, ansonsten spätestens morgen.

Der 4900er läuft hier mit v2016.1.5 und dem neuesten, gepatchten Tunneldigger. Da wir nur ein einziges Gerät im ganzen Münsterland haben, der auch keinem aktivem Freifunker gehört, weiß ich nicht wirklich, ob das jetzt mit der neuen Version kam oder ob das jemand vorher schon mal gefixt hat. Das Gerät lief bis vorhin mit Fastd und wurde aus Versehen migriert, was ohne Probleme funktioniert hat.