Und wie fang ich jetzt an?

Hallo zusammen

ich möchte nun auch endlich einen eigenen Router aufstellen. Leider ist bei mir kein anderer Freifunkrouter in Reichweite so das ich gerne meine DSL Verbindung zur Verfügung stelle. Am besten Standort für den Freifunkrouter habe ich leider keinen LAN Anschluss so das ich mir noch einen dLAN Adapter gekauft habe und dazu den w842nd Router

Ich schließ jetzt also den Router per LAN normal an den PC an und spiel die Freifunkfirmware drauf. Danach kommt der blaue WAN Port in den dLAN Adaper und wählt sich über meinen Telekomrouter ins Internet ein. VPN Zugangsdaten hab ich bereits beantragt.

Mein lokales Netz (alles was per LAN, dLAN und WLAN am Telekomrouter hängt) ist somit absolut sicher abgeschottet und nicht vom Freifunknetz erreichbar. lieg ich da richtig? Auch Aktivitäten die nicht ganz legal auf meinen Freifunkrouter stattfiinden werden durch den VPN Zugang nicht rückverfolgbar, richtig soweit?

Was ich mich jetzt noch frage:

  • Muss ich und wenn ja wo IP Adressen beantragen?
  • Die gelben LAN Anschlüsse am Freifunkrouter sind Tabu, was da dran hängt, ist aus dem Freifunknetz erreichbar (z.b. Webcam oder Webserver) richtig?

Ich warte jetzt auf meine Lieferung und dann bin ich gespannt, gleich Nebenan ist ein Friseur und ein Italiner mit Biergarten, ich hoffe doch auf eine Nutzung :wink:

Gruß Chris

Hallo Chris!

Damit man optimal helfen kann, solltest du noch angeben, aus welcher Community bzw Stadt du kommst und welche Firmware du genau installiert hast. Es gibt nämlich in ganz Deutschland verschiedene.

Gruß
David

Hallo Chris und Willkommen bei Freifunk,

erstmal hat @yayachiken recht, die Community bzw. deren Software ist entscheidend. Dass du VPN noch beantragen musst, heißt schon Mal, dass du nicht hier bei uns in Münster oder dem Münsterland bist.

Infos zum Friseur und Biergarten: Wenn du explizit die Nachbarschaft ausleuchten willst, empfiehlt es sich sehr, draußen Geräte (outdoor) zu verwenden. Z.B. einen CPE210 alleine oder einen WR841 drinnen mit einer Picostation draußen. Denn alleine die Glasscheibe deiner Wohnung reduziert die Signalsträke schon beträchtlich. Wenn man das überbrücken kann, hat man schon einiges gewonnen.

Ersterer hat eine leichte Richtwirkung, wenn der Friseur und der Biergarten grob in dieselbe Richtung liegen, wäre das optimal. Sonst die Picostation, die ist ein Rundstrahler. (Eine Picostation kann man nicht alleine verwenden, da sie kein/kaum VPN kann, CPE210 kann man sehr gut alleine verwenden.)

Bzgl. D-LAN. D-Lan ist hier etwas verpönt, da Stromkabel nicht abgeschirmt sind und man damit echte Funker (also nicht WLAN sondern die Amateurfunker) stört. Das schöne an Freifunk ist gerade, dass sich die Router auch untereinander verbinden können. D.h. du könntest z.B. einen WR841 neben deinen Router hinstellen und die Picostation nur mit Strom versorgt nach draußen hängen. Dann verbindet sie sich völlig automatisch mit dem WR841 und leitet den Traffic dorthin, dieser verschlüsselt ihn und speißt ihn ins Gateway ein.

Probiere einfach Mal mit dem WR842 rum und wenn es dir gefällt, kannst du ja noch aufrüsten.

Grüße
MPW

Das Problem mit dem Anschluss an den DSL-Router hatte ich auch. Wenn man sich erst mal auf ein Gerät beschränken will, gibt es halt nur die Lösung, ein LAN-Kabel anzustöpseln. Leider kann man seinen FF-Router nicht mit dem privaten WLAN verbinden, meshen und gleichzeitig FF-Accesspoint sein. Deshalb kommt man nicht um ein Zweitgerät herum, wenn man kein Kabel legen möchte.

Dass eine Glasscheibe grundsätzlich die Signalstärke erheblich mindert ist so nicht richtig. Meine Wohnzimmerscheibe (Doppelglas aus den 80ern) stört das Signal nicht. Es kommt darauf an, welche Art Glas verbaut ist. Ausprobieren ist angesagt.

Hi

also ich wohne im Raum Franken, da gibt es wohl auch eine passende Community,muss nur mal gucken wie man da am besten Kontakt herstellt, hier im Forum ist davon leider nix zu finden, Firmware hab ich noch keine installiert, da der Router noch im Versand ist :wink:

Zu der Sache mit der Glasscheibe, sowohl im Biergarten als auch knapp beim Friseur ist mein priv. WLAN erreichbar, da steht der Router allerdings auf der anderen Seite in der Wohnung, so das neben der Glasscheibe auch noch 2 Wände dazwischen sind. Wenn der Freifunkrouter nun an der richtigen Seite der Wohnung steht, seh ich da kein Problem mehr. Drausen was aufstellen ist schwer, wohne zur Miete aber zu den Biergartenbesitzer habe ich guten Kontakt, vielleicht lässt sich dort iwo eine Picozelle aufstellen, muss ich mal mit ihn quatschen :wink:

Gruß Chris

Der Freifunk Franken scheint kein Gluon zu verwenden, sondern irgendwas anderes, das auf OpenWRT aufsetzt.

https://dev.freifunk-franken.de/firmware/0.5.0/

das ist jetzt aber blöd, da gibts den WR842ND gar nicht :frowning: Dachte eigentlich das ist der besser weil wegen mehr Speicher? Was nun?

Schreib die Mal an, ob sie dir ein Image erstellen können.

Sonst kannst du probeweise auch ein anderes aus einer anderen Community verwenden. Z.B. zum Testen auch gerne hier aus Münster.

https://freifunk-muensterland.de/site-ffms/stable/factory/

Langfristig ist es natürlich wegen der Meshfunktionalität schon schöner, wenn es ein Image von dort ist.

hi

hab mittlerweile die dev Mailinglist Franken gefunden und sind grade am gucken was sich machen lässt :wink:

Wenn ich probeweise eine andere Communityversion (z.b. deine verlinkte) verwende, kann ich da wieder zurück auf das Originalimage bzw. ein passendes anderes?

dLAN fällt übrigens ins Wasser, das funktioniert hier mal gar nicht. Solang die Adapter an der gleichen Steckdose (gleiche Mehrfachsteckdose, bzw. 2 Steckdosen die in der Wand nebeneinander sind) hängen gehts noch, aber schon an 2 Steckdosen im gleichen Raum gegenüber finden sie sich nicht mehr. Die gehen instant wieder zurück zu Amazon :wink:

Also werde ich jetzt mit 2 Router arbeiten und da eine „Funkbrücke“ bauen, wie genau muss ich jetzt erst mal gucken was sich mit dem 842er machen lässt, bekomm ich da auch freifunk drauf, kommt der an ein Fenster und an das andere Fenster kommt der 841er (hab ich ebenfalls einen bestellt) der dann direkt eine Meshverbindung zum 1. herstellt :smile:

mfg

Chris

1 Like

Unsere Firmware bietet im Konfigurationsmodus (Resettaste im laufenden Betrieb so lange gedrückt halten, bis alle grünen Lämpchen einmal aufleuchten und den Neustart abwarten, dann über gelben Port verbinden) die Möglichkeit im Expertenmodus andere Firmwareimages hochzuladen. Dort kann man meines Wissens nach auch jederzeit wieder die originale Firmware zurückflashen.

Grüße
MPW

Hi

danke hab es mal probiert und war ja wirklich sehr easy :wink: Langfristig will ich aber schon gucken das ich das „Franeknimage“ drauf bekomme :wink: wir werden sehen und danke dir :smile:

mfg

Chris

Hi

ich hab mich gerade festgefahren. Ich wollte euer Image wieder entfernen… aber im Konfigurationsmodus lässt er weder ein normales Openwrt noch das wr842nd Originalimage aufspielen (falsches Image sagt er). Spiel grad mit tftp im IP Bereich 192.168.0.66 bzw 86 herum aber auch da komm ich aktuell nicht weiter. Wie bekomm ich nun das Münsterimage wieder runter?

mfg

Chris

Möchtest Du denn zurück zur original Firmware oder möchtest Du dein „Franeknimage“ aufspielen?

hi

ein Frankenimage gibt es nicht für diesen Router, daher wollte ich erst mal OpenWRT drauf bekommen und mir selbst was zusammen bauen. Erst mal egal ob Original oder Openwrt.

Habs mittlerweile per tftp hinbekommen, er hat die File abgeholt ist dann aber in einer Dauerschleife stecken geblieben. Alle LEDs blinken jetzt ca. im Sekundentakt und er bootet nicht mehr. Die Firmware die ich verwendet habe (Original) hat wohl nicht funktioniert. Laut google soll man es mal mit einer älteren FW probieren. Da ich mittlerweile weiß wie es mit dem tftp geht, werde ich da noch ein bisschen testen bis ich eine FW habe die funzt.

mfg

Chris

Herzlichen Glückwunsch zum gebrickten Router.

You might need a „stripped“ firmware version (without „boot“ in the name).

Haste vermutlich nicht gehabt. Dann heißt es jetzt, Router öffnen, Serial Console benutzbar machen und der Anleitung folgen:
http://wiki.openwrt.org/toh/tp-link/tl-wr842nd#back_to_stock_firmware

hi

https://forum.openwrt.org/viewtopic.php?id=38953

somit hab ich ihn wiederbelebt, serielle Konsole ist nicht nötig und jetzt mit der richtigen Firmware gehts dann auch :smile: Nur bei mir war die IP 192.168.0.66 bzw 192.168.0.86 aber mit Wireshark sofort zu erkennen was er von mir will :wink:

Er lebt wieder und ich bastel aktuell an der Frankenfirmware

mfg

Chris