Wie Freifunk auf OpenWRT (Bleeding Edge) einrichten?

Hallo zusammen,
ich habe einen WNDR3700, auf dem OpenWRT läuft. Ich habe die neuste Version (selbst gebauter trunk). Ich brauche das auch für diverse Software so.

Ich habe im Netz keine Anleitung finden können, wie ich neben meinem normalen OpenWRT-Setup noch Freifunk einrichten kann. Also welche Pakete benötigt werden und wie diese konfiguriert werden müssen.

Gibt es dazu irgendeine Anleitung? Soweit ich weiß, basiert die Freifunk-Firmware ja auf OpenWRT, darum meine Hoffnung, dass es auch ohne Freifunk-Firmware geht, bei der mir dann ganz viele Funktionen von OpenWRT fehlen.

Bei welcher Community/Domain möchtest Du denn den Router hineinbekommen?

Das einfachste wird sein, wenn Du dich an einem ChaosCalmer-Branch versuchst im github der „Distribution“, die von Deiner zukünftigen Community genutzt wird.

Ohne einen „schon laufenden Router“ als Vorbild wird es angesichts der Dokumentationslage jedoch vermutlich frustrierend bis unmöglich.

Bei Freifunk Aachen, die verwiesen mich für solche technischen Fragen hierher.

Was für ein Github meinst du jetzt?

Schade, wenn die Dokumentation so mies ist, dass es nicht geht…

Aachen, also eine Gluon-Firmware. Gluon · GitHub
Da gibt es auch Docs. Aber trivial ist der Port dann nicht.

Ohje, selbst konfigurierte Router im Netz, habe ich etwas Angst vor.

Ich habe inzwischen echt einen Haufen Erfahrung mit dem Projekt und würde davon trotzdem Abstand nehmen.

Du musst für dieses Unterfangen sehr viele Vorkenntnisse (bridge, IPv6, Alfred, batman, iptables,…) mitbringen oder sie dir erarbeiten. Es werden z. B. für Batman ältere paketversionen benötigt als sie in den paketquellen vorhanden sind.

In aller Regel ist es weitaus einfacher die von dir benötigten Änderungen am fertigen gluon vorzunehmen.

opkg ist bei gluon voll vorhanden.

3 Likes

Als nervensparende Alternative kann man eine Routerkaskade einrichten.

Das bedeutet: Einfach einen zweiten Router hinter den OpenWRT-Router klemmen, den man dann einfach mit Gluon bespielen kann. Da reicht dann auch der billige 14€ WR841N (da du aus Aachen kommst kannst du sogar [heute abend in die Bar Elementa kommen und einen beim Beratungstisch abholen][1]).
[1]: Aachen Beratungstisch Freifunk - Qutoqi Bar - Freifunk für Aachen, die StädteRegion und Umgebung

Vorteil: Spart Zeit und Nerven.

Nachteil ist offensichtlich: Kostet Geld, und geht also nicht „mal eben so“ mit der vorhandenen Hardware. :frowning:

Aber nur wenn man seine private bastel Zeit mit unter 0,50€/Stunde abrechnet :stuck_out_tongue_winking_eye:

2 Likes

Ich arbeite gerade an einem Gluon auf Basis von OpenWrt trunk.
Ein etwas älterer Stand findet sich hier: https://github.com/FF-NRW/gluon/tree/experimental

Allerdings wirst du aktuell mit OpenWrt trunk und Gluon keine Freude haben, da es einen OpenWrt seitigen Bug gibt, der mit der MTU Einstellung Probleme macht. Dabei haben unsere Tests gezeigt, dass man damit aktuell z.B. keine reinen Mesh Knoten betreiben kann. Wir konnten das Problem aber noch nicht lokalisieren.

1 Like