Wireless Community Weekend 2015

Hallo zusammen,

ich darf euch auf das kommende WCW hinweisen, das dieses Jahr vom 14. - 17. Mai in Berlin stattfindet. Es überschneidet sich mit dem Open Tech Summit, auf dem man als Freifunker auch mal über den Tellerrand schauen kann, aber auch bestimmt Kontakte zu neuen Initiativen findet.

Für Freifunk stehen bisher folgende Topics auf dem Programm:
planning battlemesh & CCCamp
services within the mesh network
freifunk.net Webteam meetup
Memorandum of understanding Freifunk
Advisory Council

Gerade die letzten beiden Punkte halte ich für sehr wichtig. Da ist zum einen die Arbeit an einem Community-übergreifenden Minimal-Konsens „Was ist Freifunk“, andereseits das Schiedsgericht, das in Streitfragen angerufen werden kann.

Siehe auch den passenden Wiki-Eintrag zum WCW:
http://wiki.freifunk.net/Wireless_Community_Weekend_2015

Viele Grüße,
Sebastian

Und da laufen dann die konkurrierenden Mannschaften auf?

Wie lauten denn die Spielpaarungen?

Librefunk Gersthofen vs. Freifunk Augsburg?
Freifunk Rheinland vs. Freifunk NRW?

(die Partien „Freifunk-Niedersachsen vs. Freifunk-Nordwest“ und „Freifunk Hessen gegen Freifunk Darmstadt“ wegen unzureichenden Spielerkaders jeweils einer Mannschaft.)

Aber vielleicht mag ja jemand wenigstens eine öffentliche Trennung zwischen Freifunk-Gluon und Freifunk-OLSR herbeiführen statt den schwelenden Konflikt immer wieder mit guter Laune zu verkleistern und noch mehr Mate zu ersäufen.

Die Augsburger warten auch immer noch drauf, unabhängig von bestehenden intoleranten Freifunkern in Augsburg eine eigene Community machen zu dürfen. Und uns ist der Name ziemlich egal, wir wollen einfach nur NEBEN den zwei intoleranten Freifunkern in Augsburg auch für freies WLAN stehen dürfen.

Aber Freifunk ist und bleibt vom Kopf eine intolerante Veranstaltung, damit muss man sich immernoch leider abfinden, zumindest solange Leute wie Monic einfach so beschließen können dass man „nicht passend“ ist.

Freifunk sollte für alle offen sein, nicht nur für diejenigen welche dem Förderverein in Berlin passen. Solange das nicht so ist werde ich es weiter einfordern, und fordere alle auf sich von solchem Verhalten des Bundesvereins zu distanzieren.

Das hätte ich auch auf dem WCW vor Ort vertreten, wenn ich zu dieser Zeit nicht in den USA wäre. Ich hoffe dass trotzdem jemand sich dieser Sache annimmt und gegen die aktuelle Situation anstinkt.