Workaround "Nodes mit gleicher MAC"?

Wie wäre das probate Vorgehen, um „eine Kiste von Nodes mit identsicher primärer MAC“ mit Gluon zu versehen, damit die sich innerhalb einer Broadcast-Domain nicht in die Quere kommen?
Der Wert wird ja irgendwo(?) aus de ART-Parition(?) geholt bei den AR7xxx-Geräten.
Könnte ich das dort schon patchen oder besser in den Init-scripten was fälschen, was einmalig eine MAC würfelt?

Nachträglich ändern nach dem ersten Setup ist auch möglich, möchte ich aber eigentlich vermeiden, das manuell zu tun. Ich würde mir dafür lieber ein Package bauen.

(P.S. Mir ist bekannt, dass das nicht sein darf und auch nciht sein kann. Ich kann’s aber nicht ändern.)

uci set network.wan.macaddr=„xx:xx:xx:xx:xx:xx“
uci commit network
ifdown interface && ifup interface

Oder im interface /etc/config/network eintragen
option macaddr xx:xx:xx:xx:xx:xx

Also zusammengefasst: (die Mac-adresse natürlch ggf. ersetzten…)

export NEWMAC=00:60:2f$(dd bs=1 count=3 if=/dev/random 2>/dev/null |hexdump -v -e '/1 ":%02x"')
echo $NEWMAC>/lib/gluon/core/sysconfig/primary_mac
uci set tunneldigger.@broker[0].uuid=$(echo $NEWMAC|tr -d :) 
uci set network.wan.macaddr=$NEWMAC
uci set network.client.macaddr=$NEWMAC
uci set network.bat0.macaddr=$NEWMAC
uci commit
reboot; exit

Wenn ich hinbekomme, vor
https://github.com/freifunk-gluon/gluon/blob/master/package/gluon-core/files/lib/gluon/upgrade/010-primary-mac

etwas hinzulegen, das im Falle von

/sys/class/net/eth0/address = 00:15:6d:01:16:10
den Zufallsgenerator anwirft…

In dem Verzeichnis noch ein 005-ownstuff anlegen und es reinschreiben. Müsste dann vorher ausgeführt werden.

DAs ist mir schon klar… ich überegte nur, ob man nicht auch evtl. direkt die mac verdrehen kann. Oder ob man es bei der /lib/gluon/core/sysconfig/primary_mac belässt.

Wenn ich das jetzt richtig verstehe, dann würde ich ein Script in /etc/init.d legen das dieses bei Start verdreht.