Zusätzliche Dienste(Owncloud) auf dem Router und Autoupdate

Hallo Community, ich bin recht neu in dem Freifunk Thema, hab aber einige Erfahrung mir Linux und hätte gleich mal eine Frage:

Mein 1043nd hat ja einen USB Anschluss, also dachte ich daran Owncloud darauf zu installieren. Es gibt ja genug Anleitungen für Owncloud und OpenWrt. Leider ist mir auf halben Wege eingefallen, das wird doch einen Autoupdate niemals überleben, oder?

Muss ich mir wirklich einen eigenen Raspi kaufen und aufstellen wenn ich eine OwnCloud haben will, obwohl der Router technisch in der Lage wäre die Aufgabe zu erledigen?

Grüße,
Damian

Du kannst das Autoupdate natürlich ausschalten und Gluon alle halbe Jahre per Hand aktualisieren.

Mir wäre das vermutlich zu nervig nach dem zweiten Mal ;).

Grüße
MPW

Wäre ja nur ein Router, also meiner. Das ist überschaubar. Damit kann ich leben.

Alternativ können wir ja OpenCloud fest in das Image einbauen :wink: als Killerapp so zu sagen.

Grüße,
Damian

Der Firmware Build Prozess ist meines Wissens danach ausgelegt das auch für Router mit nur 4 MB Flash ein funktionierendes Image raus purzelt. Sprich alles was nicht in den WR841n rein passt muss außen vorgelassen werden. Natürlich könnte man das Splitten und Images Bauen nur für 4 MB Flash und eines für Router mit 8 oder 16 MB Flash. Allerdings sollte es dafür dann ein fertiges Gluon Package geben. Kannst dich ja gerne daran versuchen.

Bei der Gelegenheit hätte ich gerne ein Package das Routern ermöglicht UMTS/LTE Sticks als WAN benutzen zu können und das ganze im Config-Mode einrichtbar ist. :wink:

Ja solltest Du.
Oder einen zweiten Router mit „plain“-OpenWRT.
Warum?
Weil Autoupdate wichtig ist, sehr wichtig.

Wir haben jetzt mehrfach Situationen gehabt in denen das Netz von den Admins binnen kürzester Zeit migriert werden musste (neue Server wegen akuten Provider-problemen), oder Designfehler (NTP-Server auf ULA-IPs)
Oder schlicht eine Domain-Migration auf neue Netznamen oder neue Serverport-Versionen.

Solange man als lokaler Administrator seiner Router immer am Ball bleibt, das Forum mitliest und auch im Urlaub erreichbar ist: Kein Problem. Oder damit leben kann, dass die Router dann eben bis zur eigenen Rückkehr aus dem Netz gekickt werden: Kein Problem.

Mir wäre das auf Dauer aber zu stressig.

2 Likes

Meine Zwischenlösung besteht jetzt darin, den Router zwar zu verwenden, aber das Autoupdate eingeschaltet zu lassen. Wenn es ein Update gibt, sind halt meine Dienste weg, aber das Netz steht.
Auf kurz oder lang, also wenn zu viele Updates kommen, werd ich mir nen Raspi anschaffen.

Umts stick ist eine Idee, ich hab noch einen da, allerdings mit Begrenzung, vielleicht spiele ich damit noch rum. Das mit der Owncloud war eh keine ernst gemeinte Idee, da gibt es wichtigeres.

Danke für die Antworten!

Grüße,
Damian