4. Round Table: „Gratis-WLAN in Düsseldorf“

Hallo liebe Düsseldorfer Freifunker , es freut mich das die
Stadt Düsseldorf mich als Vertreter für Freifunk in Düsseldorf zum kommenden 4.
Round Table: „Gratis-WLAN in Düsseldorf“ eingeladen hat.

Ich habe schon zugesagt und möchte wissen ob Ihr Fragen und
Anregungen habt die ich dort mit hin nehmen kann / soll.

Freue mich auf Euer Feedback.

Werde nach der Teilnahme natürlich berichten was dort
besprochen wurde und wie die Ergebnisse sind.

Michael

Wenn wir ein Strom&Uplink von der Stadt bekämen, dann könnten wir viele Standorte erschliessen.

Wenn die Stadt uns aus irgendwelchen juristischen Gründen keinen Uplink geben möchte („Störerhaftung nicht gesichert“-Lobby-Gutachten/FUD), dann hätten wir gern ein Vlan in deren Infrastruktur. Dann würden wir halt an einer Stelle bei der Stadt für performanten Netzzugang „auf unsere Kosten“ sorgen und für den Rest (an die anderen Standorte) wäre das IT-Netz wirklich nur noch Layer2-Infrastruktur ohne jede Layer3-Providerfunktion.
Dann können wir nämlich indoor(!) in Wartebereichen der BürgerInnenämter, im Rathaus und wo auch immer Personen freie Zeit und Bedarf haben, Freifunk anbieten.
Da reichen dann auch ein paar Nanostations, die gezielt drinnen in Hallen-Ecken hängen.

2 Likes

Hallo, ich war heute als Vertreter von Freifunk Düsseldorf
bei und habe viele Vorurteile gegen Freifunk ausräumen können .

Einer der Hauptthemen war Wlan in den Flüchtlingsheimen. Ich
habe die Heime die mit Freifunk ausgestattet sind vorgestellt.

Die Überlegung ist das man die Arbeit aufteilt in das was
jeder am besten kann.

Die Idee die Carrier sorgen für den Anschluß in die Location
und wir von Freifunk versucht dort in der Location aus zu leuchten.

Des weiteren wird man alle Standorte von Freifunk mit auf
die Plankarte aufnehmen. Deshalb wäre es gut wenn wir die Standorte für
Düsseldorf als Datei mit Geodaten / Adresse exportieren könnten.

Was sehr hilfreich war : Einen FF Router mit einem MIFI (
ein mobiler DSL-Router) der einem ethernet Anschluss einfach in die Ecke zu
stellen um den anwesenden zu Zeigen wie einfach Freifunk funktioniert.

Ich denke damit haben wir erst einmal viel Eis brechen
können und uns in Düsseldorf ein Stück weiter gebracht.

Ich bleibe dran. Michael

6 Likes

Vielen Dank.

Für den Export: Was brauchen die denn an Format?
Fürs Atkis vermutlich, oder?
Ich denke mal, dass wenn wir es selbst nicht schaffen sollten, Harald könnte vermutlich aushelfen, wenn das in Gauss-Krüger gebraucht wird… :wink:

1 Like