Abmessung eines Unifi UAP HD gesucht


#1

Für das hier:

suche ich die konkreten Abmessung von Platine und Antennen in einem UAP HD. Hat jemand sowas und könnte mal schauen?


#2

Und “komplett” passen die 220x220x48mm nicht?
(wobei mir die abweichung schon komisch vorkommt… ich tippe darauf: Das ist der Karton!)

Davon ausgehend, dass diese Bilder von UBNT authenthis sind: Die Platine drinnen ist nicht geringer im Durchmesser. Ein präziser Wert für den Außendurchmesser wird also das entscheidende Kriterium sein.


#3

bei der prabox ist das problem die dicke… diesen led trichter da kann man sicherlich entfernen, wenn er tatsächlich nur ein led trichter ist… aber den rest müsste man unterbekommen… deshalb: ich brauche wen der nachmisst das ding ist hochattraktiv für high density areale wenn es outdoorfähig im neuen gehäuse ist.


#4

@Parad0x hat einen, evtl. misst er mal für dich.


#5

Ich habe gemessen. Die Daten (220 x 220 x 48.1 mm) passen ganz genau für das Plastikgehäuse.

Das Gehäuse kann leider nicht so einfach geöffnet werden. Jedenfalls habe ich keine Schrauben oder so gesehen. Will es nicht kaputt brechen und lasse es lieber zu.

Wenn du mal in der Nähe bist kannst du den auch gerne ausleihen.


#6

Wenn die genauso “gut” aufgehen wie die normalen AC-Modell, dann wirst Du um einen Satz “Spudger-Tools” nicht herumkommen.
Damit ist es dann aber dann nur etwas Herumprobierererei…


#7

Ich habe ihn selbst noch nicht geöffnet, aber diese spannenden links mit Bildern erhalten. Bei mir hat der download nicht geklappt und ne html datei runtergeladen. diese ggf. in .pdf umbenennen dann seht ihr auch etwas.

https://apps.fcc.gov/oetcf/eas/reports/ViewExhibitReport.cfm?mode=Exhibits&RequestTimeout=500&calledFromFrame=Y&application_id=GKHJP6vcu7e7ZidIIFSWRg%3D%3D&fcc_id=SWX-UAPACHD

https://apps.fcc.gov/oetcf/eas/reports/ViewExhibitReport.cfm?mode=Exhibits&RequestTimeout=500&calledFromFrame=Y&application_id=IGpjI87HMDtHo96VMlvMFA%3D%3D&fcc_id=SWX-UAPACHD


#8

2 Dinge

  1. beschädigungsfreies Öffnen ist mit diesen Bildern nun wirklich einfach. Verriegelungmechanismus und exakte Position der Nasen/Stege ist damit bekannt.

  2. Ohne das Gehäuse muss man sich überlegen, wie man den Kühler über die Wärmeleitpads auf die BGAs gedrückt bekommt. Zuverlässig, dauerhaft.


#9

jein. man muss das gehäuse quasi aufschneiden wenn ich andere beiträge richtig verstanden habe. ich bekomme selbst auch keinen milimeter bewegt. ich denke wenn man bereit ist das gehäuse zu vermacken dann geht das gut auf.


#10

welche genau meinst du? sieht aus als wären die alle durch die schirmung befestigt und nicht durch das plastikgehäuse.

spannend finde ich diese BT Buchse oben direkt neben der seriellen. Kann man da etwa über Bluetooth konsole spielen?


#11

Ich würde das Gehäuse zerstörungsfrei öffnen. Wenn Du gern schneiden möchtest, dann steht Dir das natürlich offen. Ist ja schließlich Deine Hardware.

Das hat welchen Bezug zur gewünschten Gehäuseöffnung?

Für Dich mag das zutreffen. Für mich nicht.


#12

da hast du mich irgendwie falsch verstanden.
dass man das aufschneiden muss habe ich im ubnt forum gelesen. ich habe es selbst probiert zu öffnen und den spalt keinen milimeter auseinander bekommen. (bezug zur Gehäuseöffnung). Deshalb der Verdacht, dass es zusätzlich mit dichtmasse verklebt ist.
bzgl. der Wärmeleitung waren meine Antworten als Fragen zu lesen wo genau Du die Problematik auf den Bildern siehst, weil ich nur die Pads auf den Schirmgehäusen gesehen habe…


#13

Es sieht nicht nach sonic-welding aus. Ich mag mich aber irren.
Also eher nach irgendeinem viskosen Dichtmaterial. Also vorher 1-2h backen bevor man sich ans Werk macht. Und wenn man das mit dem Skalpell gelöst hat, dann wieder erkalten lassen, damit es beim anschließenden Hebeln keine Macken gibt.


#14

ich kenne mich da nicht aus. bin für anleitungen dankbar


#15

schau, dass die Dinger so warm sind, dass Du sie noch gerade gut anfassen kannst. Also in eine zuverlässige geregelte Hitzekammer auf ca. 80 Grad für 2h bringen. Oder im Auto in Richtung Süden parken und aufs Armaturenbrett legen…

Wie man an Clips hebelt: