Android Verbindungsabbrüche

Hallo liebe Freifunker,

nachdem ich mir mal endlich ein neues Handy zugelegt habe, wurde auch ich jetzt Opfer der ominösen Android Verbindungsabbrüche.

Das Problem: Wenn die Verbindung länger nicht genutzt wurde oder man aber den AP* gewechselt hat (Roaming) hatte man zwar eine IP, und auch Verbindung zu Knoten und GW**, aber weiter kam man nicht. Betrifft wohl einige Geräte vor allem ab Android 5.X und höher.

Meine Lösung:

Es gibt in den Entwickleroptionen die Option „WLAN-Roaming-Scans erlauben“. Die habe ich aktiviert. Damit geht die Verbindung nicht mehr verloren. Ist getestet auf Android 5 und Android 6 und in zwei verschiedenen Domänen des Freifunk Münsterland. Da ich nicht unendlich viele Geräte habe, konnte ich das bisher nur auf 3 Handys testen.

Wie aktiviert man diese Option:

  1. Den Punkt Buildnummer 7 mal antippen. Damit werden die Entwickleroptionen freigeschaltet. (Zu finden in Geräteinfo>Softwareinfo)

  1. Entwickleroptionen aufrufen und aktivieren.

  1. Option aktivieren.

Anmerkung: Die Einstellungen werden deaktiviert wenn man das Handy neustartet.

Ich würde mir wünschen, wenn auch noch mehr Personen das testen und Feedback geben könnten. Vorallem natürlich Betroffene. :wink:

*AP: Access Point
** GW: Gateway

1 Like

d.h. andere Clients (in der Domain) und Gateway anpingbar, eine 8.8.8.8 aber nicht mehr?
Dann klingt mir das nach einem Conntrack-Problem beim SNAT, also dem „Supernode“.

(Bei IPv6 wäre kein Gateway, sondern en Router, daher beziehe ich mich hier auf IPv4.)

Also bei mir war eigentlich immer gar nichts mehr pingbar.

@adorfer andere Clients ließen sich nicht pingen, allerdings konnte mein Handy noch den GW und die IP feststellen. Traceroute ging nicht, da kam nur Netzwerkfehler zurück bzw. keine Antwort von der Gegenstelle.

Klingt nach „Lease“ abgelaufen während der Standby Zeit.

Das ist ein known Android Bug ab 5.1.1 -> up, eventuell fixen kannst du das mit einer Lease-Time von mehr als 2h
zumindest wenn dein Handy nicht länger als 30-45min Standby ist, oder den Legacy DHCP-Client aktivieren falls vorhanden.

https://code.google.com/p/android/issues/detail?id=190667

PS: Im Heimischen WLAN fällt dies oft nicht auf, weil die Lease-Time entsprechend großzügig ist.

Es geht hier um Roaming, nicht um DHCP. Mein Telefon (Galaxy S4) ist z. B. jedes mal offline, wenn es roamt. Die Zeitspanne der IP-Vergabe hat damit nichts zu tun, weil es nach zwei Minuten genauso passiert, wie nach zwei Stunden.

Die Lease-Zeit haben wir kürzlich erst deutlich erhöht und das Gerät ist auch nicht auf Bereitschaft, wenn man mit eingeschaltetem Bildschirm durch eine größere Freifunkinstallation läuft. Samsung verletzt da irgendwelche Standards, vermutlich um Energie zu sparen.

1 Like

O.k. Danke für Deine Richtigstellung.
Dann würde ich auch auf den DHCP-Lease-Fehler tippen, der „gern“ in Domains mit kurzen Lease-Times zuschlägt.
(Wer da jetzt „Schuld“ ist: Kann man sich drüber streiten.)

1 Like

Ok kleines Update:

Nachdem die obigen Änderungen das Problem mit dem Roamen gelöst haben, sind leider doch wieder Verbindungsabbrüche aufgetaucht.

Eine Theorie nach der Android mit IPs aus dem Bereich 192.x.x.x besser zurecht kommt, hat sich nicht bestätigt.

Was mir aufgefallen ist, dass IPv6-Dienste ohne Probleme weiter funktionieren. (Ich vermute weil statisch)

Jetzt wird testweise die DHCP-Leasetime auf 1-2 Tage verlängert und dann schauen wir mal was passiert. (thx @adorfer)

Wobei die Leasetime vorher schon vier Stunden betrug oder so und die Abbrüche deutlich früher auftreten.

Ich habe gute Erfahrungen mit einer Lease Time von 36000 Sekunden (10 Stunden).

Weil, das passt von der Zeit. Zum Beispiel: Schule Anfang bis Ende und am nächsten Tag ziehen die Geräte eine frische IP.

Bei einem Tag Lease-Time kann es vorkommen, das am darauf folgenden Tag der Client etwas früher an dem gewohnten Ort auftaucht und die Adresse einige Minuten später nicht mehr geleast ist.

1 Like

Hallo

Das DHCP Problem besteht auch beim S2 und XCover2.

LG.

1 Like