Anfängerfrage zum tp-link cpe 510

Moin , ich bin hier ganz neu und möchte euch meinge frage schildern. Ich hab mir einen tp-link outdoor cpe 510 gekauft. Ich möchte auf einem reitturnier von einem rechner zu einem weiteren rechner eine verbidung herstellen. die reichweite ist nicht das problem. wie richte ich den sender ein und kann ich mit einem normalen w-lan verbindung am entfernten rechner dieses signal empfangen.
Hardware: 1 x cpe 510 an einen rechner angeschlossen ( ggf. switch ) und
1 rechner ( normaler w-lan ) empfang.

Geht das mit nur einem cpe 510 als sender ? und wenn ja… wie einrichten ?

freu mich auf eure antworten

Hallo,

soweit ich dich verstanden habe, geht es hier nicht um Freifunk, sondern ganz normales WLAN. Das kannst du mit der CPE510 machen, Gluon oder OpenWRT bzw. Lede darf auf dem Gerät nicht betrieben werden, weil DFS fehlt.

Du konfigurierst den ganz normal als AP und hängst dann entweder den Laptop direkt oder eine weitere CPE2510 als Client auf der anderen Seite auf.

Grüße
Matthias

Zur Info: Mit LEDE (bzw openwrt) wird DFS seit einiger Zeit unterstützt.

Die Standardfirmware hat bei der CPE510 eigentlich nur den Vorteil, dass sie die „normale“ Sendeleistung unterstützt. Bei LEDE/openwrt gibt es derzeit noch einen zurückgezogenen Patch, ohne Anpassung hat man da nur sehr wenig Sendeleistung.
Hardware-Modell CPE510 v1.1 wird von LEDE/openwrt leider noch nicht unterstützt, allerdings von Gluon :-o

Gibt`s ne Aufstellung der vom „zurückgezogenen Patch“ unerstützen 5GHZ Hardware?
Hab hier noch 2 UBNT Loco M5…
Wie komme ich an den Patch? wie bekomme ich den auf das Gerät?

Meines Wissens reicht ein Patch nicht, ohne Zertifizierung bleibt es illegal. Hab am Wochenende auf dem Freifunktag noch einen Vortrag darüber gehört, dass 5 GHz und mangelnde DFS-Erkennung für den deutschen Wetterdienst echt ein Problem ist. Die haben der Hochschule mal ein Wetterradar geschenkt, damit sie mal an einer besseren Erkennung forschen können.

Der angesprochene Patch bezieht sich nur auf die Sendeleistung, von der CPE510, und ist gerätespezifisch.

Zu DFS, schaut bitte hier zur offiziellen Doku… [OpenWrt Wiki] docs:user-guide:wifi_configuration

p.s. War das denn wirklich ein ernstgemeinter Vortrag? Auf der Battlemesh Mailingliste waren DFS-Warnungen nur ein Aprilscherz!
Zitat:

The clause requires that on every site where a significant number of curious hackers accumulate and deploy experimental wireless mesh networks - a temporary dedicated 5GHz weather radar installation has to be setup right next to it. This is done to make sure DFS works as intended and makes every mesh (even the really really clever experimental ones) reliably fall apart every time a short radar impulse is received.

Secondly, “unsigned firmware flashing activity” after midnight (CEST) is strictly prohibited …

danke soweit… wie gesagt… anfängerfrage… kannst du mir auch die einstellungen dazu zeigen…vor allem auf dem laptop… möchte wenn es geht keinen zweiten cpe als empfänger (client ) nutzen. wäre total nett… die veranstaltung ist am 29.4.2017… hab also noch ein wenig zeit zum probieren

Ohne Zertifizierung ist jedweder Lede/Openwrt illegal, auch für 2.4GHz. ETSI300328 lässt da keinen Interpretationsspielraum.
Geräte mit Inverkehrbringungsdatum ab (genaues Datum ist diskutierbar) 2016 ohne Lockdown sind schlicht nicht verkehrsfaehig.

Wer daraus jetzt welche Konsequenzen ableitet bleibt jedem selbst überlassen.
Die hier verbreitete Wahrnehmung, nur auf „5GHz-Outdoor“ zu schauen, da aber dann die ganz grosse Keule zu schwingen: Ziemlich absurd.

1 Like

@torstzen250: Mit einer ist das ganz normales 0815 WLAN. Du hast einen Accesspoint (ohne DHCP) und der macht einfach aus dem Kabel (Clientnetz) WLAN und daran kannst du dich mit dem Laptop verbinden.