Außenbereich: Temperatur Frage

Guten Abend,

ich habe mir ein solches Konstrukt nachgebaut, damit es im Außenbereich „überleben“ kann. Gegen Regen ist es definitiv geschützt. Aber wie sieht es mit kalten Temperaturen aus? Der TP 841 sollte lt. Datenblatt zw. 0-40 Grad betrieben werden.
Hat jemand damit schon mal Erfahrungen gesammelt? Kann man dieses „Konstrukt“ nur im Sommer nutzen?

Danke für Feedback.

Gruß
Marcel

Im Winter fühlt er sich wohler als im Sonnendauerfeuer im Hochsommer. :wink:

2 Likes

-15°C in der freistehenden Tupperdose waren kein Problem.

1 Like

Ok. Das klingt doch schon mal super. Vielen Dank!

Ich würde in jedem Fall die oberen Stopfen herausnehmen, mit Aceton entfeten und dann mit Silikon (kein anderer Kleber, kein Acrylat) einkleben. Die unteren Stopfen mit den Antennen NICHT zusätzilch abdichten.

Temperatur? Alles unkritisch. Die 841N sind extrem hart im Nehmen. Sommers wie Winters. Ich vermute, dass TP-Link nur aus Produktpolitischen Gründen da keine weiteren Grenzen formuliert.
Denn die 841er halten deutlich höhere Temperaturen ohne Ausfälle aus als z.B. die 1043er oder 3600er, zumindest meiner Erfahrung nach.

Ach ja, knackiger Frost kann nur den Netzteilen zum Problem werden. Insbesondere wenn sie halt kalt anlaufen sollen. Stelle Dich darauf ein, dass das Netzteil bei -20 Grad mit einiger Wahrscheinlichkeit NICHT startet, sondern schlicht „aus“ bleibt. Wenn es aber schon läuft, dann wird es damit keine Probleme haben, nicht nur, weil es sich ja „dank“ der Verlustleistung selbst heizt, sondern schlicht weil die Anlaufschaltung nicht gebraucth wird, „läuft ja schon“.

4 Likes