Autoupdate Verfahren

Hallo Freifunx (w/m),

kann mir jemand beschreiben, wie der Autoupdate-Prozess läuft ?

Besonders interessiert mich, ob man steuern könnte, welche der Knoten sich das Update ziehen dürfen und welche nicht?

Was hat es mit dem Auth-Key auf sich. Wofür ist der da?

Glück Auf
Tom
.

1 Like

Ich denke, es könnte ganz einfach gehen.
Die Stationen kommen wohl immer mit derselben IPv6 beim mirror an, um die Updates abzufragen.

Da kann man dann auf einem anständigen Webserver einfach eine.htaccess mit allow/deny in das Verzeichnis schmeißen, bevor man die neuen Versionen der Firmware publiziert.

Dann können nur die per IP autentifizierten Stationen die Updates downloaden. Wenn die alles gut verkraftet haben, löscht man die .htaccess, bzw ersetzt den Inhalt durch „allowed from all“ und alle anderen können auch updaten.

Der Webserver muss dafür nicht neu gestartet werden oder die config reloaden. .htaccess funktioniert on the fly.

Wenn jemand weiß, wie das auch mit nginx gehf, bitte mal posten.

Ich mutmaße dies hilft dir weiter:

Danke für den Hinweis.

Das ist ein ähnliches Problem, bei dem man sich auch aussperren kann aus den Stationen ;-O

Glück Auf
Tom