B.a.t.m.a.n.-adv über 5GHZ NanoStation / NanoBeam

Ich versuche derzeit über einen 5GHz Link b.a.t.m.a.n.-adv zu betreiben.

Dabei ist eine Station im „Access Point“-Modus, die andere im „Station“-Modus.
Der Link sieht soweit gut aus, Ping drüber zeigt keinen nennenswerten Loss / zu hohe RTT-Zeiten, ein kurzer Belastungstest lief mit >90Mbit in beide Richtungen ohne Überraschungen ab.

Beide Seiten haben WDS aktiviert und die aktuellste Firmware-Version.

Wenn ich jetzt jedoch über diesen Link b.a.t.m.a.n.-adv laufen lasse, steigt die von ‚batctl o‘ ausgegebene Link Quality(LQ) kurz an und pendelt dann zwischen ~55 und ~25. Sowohl mit als auch ohne aktiviertem airMAX.
Wenn ich über den link fastd lege und dann in das fastd b.a.t.m.a.n.-adv so erreiche ich ohne Probleme eine LQ von > 250.

Kann mir jemand erklären warum der ‚direkte‘ Link eine so schlechte LQ hat, der fastd-link jedoch nicht? Kann man das irgendwie verbessern?

Bitte schickt Fragen zum Setup direkt per PM - die Antworten trage ich dann nach. Ich würde diesen Thread gerne so sauber und lösungsorientiert wie möglich halten.

Das Problem war das verwendete VLAN-Setup, bei dem alle VLAN-Interfaces die gleichen MAC-Addressen hatten.

Lösung:
jedem VLAN-Iface eine eigene MAC-Addresse zuweisen

1 Like