Besucherzahlen /= Userzahlen - Wie würdet Ihr rechnen?

Hallo Zusammen,

ich habe mal eine allgemeine Frage.

Gehen wir mal davon aus wir haben für einen Standort eine Besucherzahl x. Es ist ja unwarscheinlich das 100% sich auch dort ins W-Lan einklinken. Wie würdet ihr dort rechnen?

Gehen wir mal von 1.000 Personen aus. Welchen Faktor würdet ihr als Nutzerzahl für eine W-Lan „berechnung“ annehmen? 20% / 40% / 60% / 80% ?

Hat jemand da vielleicht etwas mehr erfahrung?

Hallo,

Es kommt auf die Art der Veranstaltung an.

Sind viele Junge Kinder < 13 dabei würde ich mit weniger Smartphones rechnen.

Ansonsten mal 80% da sich viele Smartphone direkt in Freie Netze einbuchen ( außer es wurde Ihnen abgewöhnt)

Daher wirst du wohl viel DHCP Anfragen haben und auch eine bescheidene Airtime wenn du nicht mit Datenraten Arbeitest.

justmy2c

Also auf großen Veranstaltungen hatten wir eher 30-40% der Anwesenden Gäste im WLAN.
Was sehr viel Performance bringt dabei sind Kanal Zonen und Client Limits setzen für 2 und 5ghz.
Weil ein 3600er mit 100 Clients sieht toll aus, aber leistet nix :slight_smile:

1 Like

Natürlich kommt es auf die Art der Veranstaltung an. Auf den Sitzungen des lokalen Wirtschaftsförderungsvereins sehe ich eine Nutzerzahl von 100%. Das sind dann aber sicher manche doppelt und wenige gar nicht drin. Auf Veranstaltungen, bei denen die Gäste aus anderen Städten her kommen habe ich deutlich verringerte Clientzahlen von 50-60% beobachtet.

Du hast allgemein das Pausenproblem. Solange irgendeine Art von Programm läuft, sind die Geräte eher passiv eingeloggt und warten auf Nachrichten. Wenn dann das Programm unterbrochen wird, eine Pause ist oder sonst irgendwie plötzlich viele „kurz mal Zeit haben“ wird das Telefon gezückt und weil das alle gleichzeitig machen, geht dann gar nichts mehr.

Um einen positiven Eindruck zu hinterlassen, solltest du mit 80-90% kalkulieren.

4 Likes

wie machst du das?

schadet zwar auch nicht, aber 80-90% Nutzer wirst du wohl kaum auf Veranstaltungen haben, die nicht für Freifunker und anderes Technikaffines Publikum ausgelegt sind. nicht annähernd.

https://wiki.openwrt.org/doc/uci/wireless#common_interface_options

maxassoc

Muss aber für das 2 und 5ghz wlan extra gesetzt werden.

1 Like

Bei der Gesetzeslage (VDS), ist vielleicht auch besser wenn man etwas realistischer mit Besucherzahlen rechnet.

Geht mal so von 14% aus, das ist bei uns im Schwimmbad der gemessene Faktor anhand der Zahlen von der Kasse, verglichen mit den täglichen Nutzung. (Gut da sind auch viele Kinder ohne Geräte)

Und es ist ein Schwimmbad
Wasser und Handys vertragen sich in der Regel nicht so gut m)

1 Like

Danke für die Antworten.

Es sind in unserem Fall Komplett unterschiedliche Besucherscenarien. Vom Festplatz über die Bibliothek hin zu Mehrzweckhallen.

Technisch planen wir das sowieso mit Unifi Hardware auf Stock Firmware zu realisieren. Außerdem min. 1 Gluon Router als Offloader und Mesh Punkt.

Bei einem Festplatz habe ich jetzt auch so an 50-70% gedacht. Bei einer Bibliothek eher weniger.

das hätte ich - ohne Erfahrungswert - nun eher umgekehrt gesagt.
Wobei das wohl wiederum auf die Art der Bibliothek ankommt (z.B. Staatsbibliothek vs. Uni-bibliothek)