Client bekommt keine IP Adresse

Hallo,

ich betreibe seit ca. 1 Woche einen freifunk Router in der Community Siegerland (fichtenfunk).Seit heute habe ich das Problem das meine WLAN Clients nach dem verbinden mit dem Freifunk Router keine IP-Adresse mehr erhalten.

Mein Internetanschluss funktioniert einwandfrei. Ich habe SSH Zugriff auf den Freifunk Router. Bin aber nicht so fit mit den Befehlen. Ich würde jetzt gerne prüfen ob der Router den VPN-Tunnel aufbaut oder mal einen Log anschauen. Wie kann ich das machen?

Gruß
Jonas

Hier und hier findest du einige Befehle.

logread

Zeigt dir den Log

batctl gwl

Zeigt die Gateways

traceroute 8.8.8.8

Zeigt dir die Route zu 8.8.8.8

Das ist alles schon mal nützlich :smiley:

Super vielen Dank.

Jetzt hab ich was zu tun :smile:

Hallo Jonas.
Kein Grund zur Panik, es gib leider z.Zt. sporadische Störungen in der Domäne Fichtenfunk. Die Jungs arbeiten mit Hochdruck dran.
Gruß Christian

Ah ok, gut dass du das sagst. Da hätte ich ja lange nach dem Fehler gesucht. Danke:)

Gibt es eigentlich eine Seite wo aktuelle Einschränkungen gepostet werden?

Das nicht, aber auf http://freifunk-mk.de/ ist ein Link zum Freenode Webchat. Dort kann man i.d.R. mind. einen der Verantwortlichen antreffen.

Erstmal zu Erklärung an @websurfer888: Anders als bei deinem privaten Router, werden die IP-Adressen im Freifunknetz von den Gateways an die Clients vergeben.

Es liegt also höchst wahrscheinlich keine Störung auf deinem Gerät, sondern entweder bei der Anbindung an das Gateway oder auf dem Gateways selbst vor.

Bei Vergabeproblemen immer erstmal einmal pauschal das Gerät neu starten. Dann sucht es sich nämlich höchst wahrscheinlich ein anderes Gateway, da diese zufällig ausgewählt werden.

Grüße
MPW

Jap, nach einem einfachen neustart funktioniert der Router immer wieder. Die Störungen treten im Moment aber relativ häufig auf und es ist eher Zufall ob ich das mitbekomme oder nicht. Deshalb noch eine kleine Nachfrage.

Wird der Gateway nach ein gewissen Zeit von selbst einmal gewechselt?
Kann ich den Freifunk Router automatisch täglich einmal neustarten lassen?

Bei einem DSL-Anschluss alles 24 h wegen der Zwangstrennung. Von selbst sonst nicht, z.B. an Kabelanschlüssel gar nicht.

Du kannst doch einfach das Gateway, mit dem du Probleme hast, über ssh am Router deaktivieren. Dann nutzt der Router dieses nicht mehr.

Moin,
es gab ab Mitte letzter Woche Probleme mit der Vergabe von IPv4 Adressen, mittlerweile läuft es seit über 12 Stunden fehlerfrei, wir hoffen das das so bleibt.

Bei dem Problem macht es keinen Sinn den Router neu zu starten, einzig wlan am Endgerät einmal aus und wieder einschalten kann helfen, wenn wieder IPs verteilt werden.

Ich kann nur davon abraten Gateways stillzulegen oder automatisiert zu wechseln.
Die aktuellen Probleme traten sporadisch an beiden Gateways auf, teils zeitgleich da würde das nichts bringen. Ausserdem wechselt der Router automatisch auf das andere Gateway sobald das erste nicht erreichbar ist, streicht man nun eins, ist man dann offline. Jeder Routerneustart und Gatewaywechsel bedeutet Belastung fürs Netz und alle angeschlossenen Router, daher sind solche Automatismen eher kontraproduktiv.

1 Like